1. #1
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Pfälzer
    Beiträge
    38
    DAS LEBEN SCHEINT MIR WIE EIN BAUM
    DER`STAMM IST DER RICHTIGE WEG
    UND DIE ÄSTE DIE VIELEN FALSCHEN
    DIE MAN GEHEN KANN
    IST ES NICHT NATÜRLICH
    EINMAL AUF NEN AST ZU KOMMEN
    MAN MERKT ABER ERST DAS ES EIN AST IST
    WENN ES NICHT WEITERGEHT
    UND DER WEG ZU FRÜH ENDET
    SO VERLIERE ICH DICH
    UND MUSS WIEDER ZURÜCK

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Pfälzer
    Beiträge
    38
    Hi Leute, das hab ich mal wieder aud dem Bauch geschrieben

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Pfälzer
    Beiträge
    38

    Smile

    oh "aus"

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    6

    Thumbs down Oh, wie armselig!

    Einfach etwas aus den Buch abschraiben. Wie kanst du das tun?
    Ich würde meinen, das die kunst ist selbst etwas zu schreiben.

    der Heinz

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    Pfälzer
    Beiträge
    38
    He Heinz pöbel jemand anderen an.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    33
    Hey Heinz.. sperr ma die Augen auf und les genau
    was da steht.. da steht "das hab ich mal wieder
    aus dem Bauch geschrieben" .. aus dem BAuch..
    nicht Buch.. also les erstmal genau bevor du meckerst..

    greez illSoul

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    47

    Exclamation

    wenn du an jemanden rum pöbelst nur weil du nicht lesen kannst, dann entschuldige dich doch für deinen fehler!
    Lebe dein Leben,denn du bist länger Tod als am Leben.
    Eure Becky!

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    38
    PROLOG:
    "…schreiben ist wie Schach:
    Bei der Eröffnung ist man frei; dann
    bekommt die Partie ihre eigene Logik."
    (Friedrich Dürenmatt)
    _________________________________________


    Werter Regen,

    im Prinzip, ja, okay, so von wegen baum und ast.
    kann man so denken. aber bitte nicht so aufschreiben.
    aus dem bauch. was heißt denn das eigentlich?
    ich formuliere ein paar sätze zu einem thema und schreib
    sie grade runter? wenn das so ist. nie wieder, bitte.
    dann doch lieber mit etwas mehr mühe und konstrukt.
    interessieren würde mich dieser text aus dem hirn, kopf
    heraus geschrien (!) und so überarbeitet, daß der geneigte
    leser durchaus die möglichkeit hat, etwas zu verstehen.

    zu der heinzschen bemerkung möchte ich anmerken,
    daß es sich dabei mit sicherheit, um einen scherz
    handelt, der hat sich mit sicherheit nicht verlesen.
    ob man das als leidtragender (regen) nun witzig finden muß…
    naja, ich fands ganz okay.

    wenn man das …aus dem Buch… nun als kritik verstehen will,
    so sagt sie nicht viel anderes als das, was ich oben anmerkte.

    Alles paletti

    rio.

    ___________________________________________________________
    EPILOG:
    "Die Menge der Dichter ist es, die
    die Dichtkunst herunterbringt
    in Ansehen und Wirkung."
    (J.W.v.G.)


    [Geändert durch Rio Polda am 02-08-2001 um 17:19]

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Baum
    Von Flickenjacket im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 11:58
  2. Der Baum
    Von Nergal im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 15:41
  3. Mein Leben war vor dir wie ein Baum
    Von Keksi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 20:04
  4. Der Baum
    Von Endil Taylor im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 16:34
  5. Der Baum
    Von Salocin im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2003, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden