1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    175

    Banker = die wahren Sozialisten

    Ihnen ist der Staat zuwider,
    ohne Regeln wär´es fein.
    In Gruppen reden sie darüber,
    was man tut um reich zu sein.

    Und wenn der Staat es wieder wagt,
    sich in ihr Handeln einzumischen,
    wird laut sich öffentlich beklagt,
    um jeden Zweifel zu verwischen.

    Wie Kinder führen sie die Bank,
    alles in die eigene Tasche.
    Und ist der Laden schließlich blank,
    dann schreien sie nach der Nuckelflasche,

    die sie erwarten von dem Staat,
    gut gefüllt mit fremder Kraft.
    Sie nuckeln an der Zukunfts Saat
    und wen`s empört, der wird verlacht.

    Das sind die, die nicht unterscheiden
    zwischen „mein“ und „dein“,
    die aber jedem unterschreiben,
    nie ein Sozialist zu sein.
    Geändert von Survivor (04.11.2008 um 18:00 Uhr)
    Ich glaube, die meisten Menschen suchen nichts Außergewöhnliches, sondern ganz im Gegenteil: Sie sind süchtig nach allem, was gewöhnlich ist, um sich nicht umgewöhnen zu müssen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 16:33
  2. Die Banker
    Von almebo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 12:04
  3. Ein Banker weiss nicht, was soll es bedeuten
    Von leporello im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 14:15
  4. An den jungen Sozialisten
    Von wolforreal im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 00:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden