Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    145

    Red face Dein Schutzengel reicht dir die Hand ...


    Deine Haltung verstehe ich ganz gut,
    denn in dir herrschen Trauer und Wut.
    Deine besten Jahre hast du verloren,
    all deine Gefühle sind zu verworren.

    Niemand schenkt dir Trost und Halt,
    denn für Liebe ist dein Herz zu kalt.
    Ich hoffe, du wirst diese Zeilen lesen,
    denn nur so kannst du auch genesen.

    Was nützt es wenn du bei ihm bliebst,
    wenn du ihn nicht mehr wirklich liebst.
    Einsamkeit ist das Schlimmste auf Erden,
    vertrau mir, es kann nur besser werden.

    Dein Schutzengel dir die Hand jetzt reicht,
    bald fühlst du dich wieder frei und leicht.
    Hoffnung soll es auch für dich geben,
    stehe auf und beginne dein neues Leben.


    MOOONY 20.10.2008 ..... Für eine sehr nette Person ....
    Geändert von mooony (21.10.2008 um 09:23 Uhr)
    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    75
    hi moony

    Ich muss das einfach sagen :
    du beeindruckst mich immer wieder mit deinen Gedichten.
    Dieses Gedicht find ich auch sehr schön. Es baut einen richtig auf

    weiter so

    ...AlbaQik...
    __Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter__

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    117
    Hallo moony,

    dein Gedicht liest sich sehr schön und ,wie AlbaQik es schon gesagt hat, es strahlt sehr viel Kraft und Energie aus.
    Mir sind nur zwei Kleinigkeiten aufgefallen:
    Bei "liebtst" in S3 / Z2 ist ein "t" zu viel und in der letzten Strophe, letzte Zeile, würde ich "steh auf" schreiben und dafür bei "beginn dein neues Leben" das "e" hinten anfügen. "steh auf und beginne dein neues Leben" liest sich gerade als Schlussvers mM nach abgerundeter.

    Liebe Grüße von black rose
    im mondschein zu zweit allein ...

    ©auf alle meine gedichte und sonstigen werke

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    145
    Hallo!

    @ aLbAqUiK ....

    Danke, für Deine lobende Worte...auch die sind aufbauend!

    .....einen Gruss ....Mooony


    @ black rose

    Ich möchte mich auch bei Dir bedanken und habe es natürlich geändert. Der t - Fehler hat sich eingeschummelt, weil ich es erst mit bliebtest und liebtest versucht habe. Ich habe es echt nicht gesehen ...

    Danke nochmal .....Mooony
    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    76
    Man spührt das deine Zeilen von Herzen kommen.
    Diese " liebe Person" kann sehr glücklich sein, das sie so einen Menschen wie dich, Freund nennen kann.

    Vieleicht fragst du dich jetzt woher ich das wissen will, weil ich dich ja gar nicht persönlich kenne, aber, so vermute ich mal, ich habe mit meiner sensieblen Art, etwas schönes gespührt in dem Moment wo ich deine Zeilen gelesen habe.

    LG

  6. #6
    Ekim Guest
    Hallo mooony,
    Ich gehe einfach mal davon aus, dass du der Engel bist, welcher die helfende Hand reicht. Ich finde das sehr aufbauend und hoffnungserweckend für die angesprochene Person.
    Was mir nicht so gefiel war 1. Vers 3. Zeile ...verloren
    1. Vers 4 Zeile ...verworren
    vielleicht findest du da noch ne passendere Lösung.

    Hat mir gefallen.
    Danke.
    Gruß Ekim

  7. #7
    Eddigeh Guest
    Hallo moony,

    Zitat Zitat von jopageri
    Man spührt das deine Zeilen von Herzen kommen.
    Ein schönes Gedicht ist es aber leider noch nicht.

    Ich finde, du hättest es dem lieben Menschen besser in Prosa gesagt, denn auch ich glaube, dass du ein sehr einfühlsamer Mensch bist, weil du dich überhaupt kümmerst.
    Hier holpert und stolpert es aber mächtig. Man sieht, dass du dich mit Metrik noch nie beschäftigt hast. Auch mache Reime sind sehr gewürgt. Beispiel: Verloren-Verworren, das geht einfach nicht. Auch Satzverdrehungen wie: „Dein Schutzengel dir die Hand jetzt reicht“ klingen grausam.
    Auch inhaltlich kann mich dein Werk nicht überzeugen. Das klingt alles so, na ja, wie soll ich es dir schonend beibringen - kindlich naiv. (sorry)
    Aber was soll z.B. der Spruch:

    Niemand schenkt dir Trost und Halt,
    denn für Liebe ist dein Herz zu kalt.

    Was ist das denn für eine eiskalte Lady, der niemand Trost spenden will? Das ist doch unlogisch. Was ist denn da passiert. Entweder ist sie wirklich eiskalt, dann sehe ich keinen Grund, sie zu trösten, oder sie wurde von ihrem Partner so getriezt, dass sie ihn nun endlich verlässt. Dann ist ihr Herz aber alles andere als kalt, sonder vielleicht gebrochen oder Ähnliches. Verstehst du? Das ist nicht logisch, sondern passt nur grade, weil sich’s reimt.
    .
    Nicht böse sein moony, aber so zieht es sich durch ganze Gedicht. Du stellst ja hier ein, um auch besser zu werden. Da sehe ich noch viel Arbeit, die du aber locker schaffen kannst, wenn du dir andere Gedichte und deren Kritiken hier ansiehst. Potenzial hast du ja.

    LG Eddigeh

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    76
    Finde Worte die von Herzen kommen immer am schönsten.
    Für mich und ich bin mir sicher für viele andere auch, sind deine Zeilen ein schönes Gedicht.
    Man kann auch Worte mit Vernunft lesen und so auch etwas entdecken was vieleicht nicht gerade so passt, aber das finde ich "bescheuert", den man sollte lesen und dabei etwas fühlen können, so wie ich finde, das bei deinen Worten der fall ist.

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    76
    Entschuldigung, dass ich mal einfach etwas fragen möchte, hmmm,
    @-Eddigeh, bist du ein Lehrer der geschriebenen Worte???

  10. #10
    Eddigeh Guest
    Liebe/r jopageri

    Zitat Zitat von jopageri
    Entschuldigung, dass ich mal einfach etwas fragen möchte, hmmm,
    @-Eddigeh, bist du ein Lehrer der geschriebenen Worte???
    Um Gottes Willen nein. Das bin ich gewiss nicht! Aber vielleicht ein Fan von schönen, fantasievollen Worten kunstvoll in Verse geschmiedet, nicht gehämmert. Auch ich behersche das nicht, bewundere aber die sehr, die es können.

    Zu deinem Vorwurf:

    Natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass es das Gefühl dessen/derer, für den/die es geschrieben ist ansprechen soll. Wenn das Gedicht von moony das erreicht hat, ist das prima und für diesen Zweck völlig in Ordnung.

    Wenn allerdings ein Gedicht hier eingstellt wird, muss es anderen Ansprüchen genügen. Da muss eben nicht nur das große Herz des Schreibers und der Wille zu trösten erkennbar sein. Ein schönes Gedicht besticht durch eine erkennbare Struktur. Das muss ja metrisch nicht gleich lupenrein sein, aber es reicht eben nicht aus, nur am Ende jedes Verses einen Reim zu haben.
    Ein Gedicht ist etwas völlig anderes. Aus diesem Grunde poste ich in dieser Rubrik auch nur sehr ungern und fast nie. Man kann sich bis auf die Knochen blamieren, so schlecht kann es sein. Das ist bei moonies Gedicht ja nicht mal der Fall. Ich bin überzeugt, dass sie sich auf diesem Gebiet noch gut entwickeln wird. Nur, wenn man die Fehler nicht erkennt und niemand darauf aufmerksam macht, kommt man nicht weiter, finde ich. Jeder, der dichtet, möchte das doch, oder?

    In diesem Sinne; nicht böse sein, aber so isset noch nix.

    LG eddigeh

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    76
    War kein Vorwurf von meiner Seite aus.
    In einem öffentlichem Forum ist es schwierig, oder auch nicht, geschriebene Worte zu finden die einem Schiller, Goethe, Heinz Erhard,nahe kommen.

    Aber es gibt ja auch genügend Bücher wo geschriebene Worte drinnen stehen, kann man sich ja kaufen und beim lesen feststellen, " geil, wie ist dieser Schreiber so perfekt".

    Wünsche dir @ Eddigeh, viel Freude beim lesen dieser Bücher.

  12. #12
    Eddigeh Guest
    Liebe/r jopageri

    Zitat Zitat von jopageri
    Man kann auch Worte mit Vernunft lesen und so auch etwas entdecken was vieleicht nicht gerade so passt, aber das finde ich "bescheuert"...

    Kein Vorwurf?

    Aber weißte, jeder hat eigene Vorstellungen, was ein Forum ihm bringen soll.
    Wenn du hier glücklich bist, ist doch alles ok.
    Für mich auch, denn ich weiß, dass ich mich bei Gedichten dieser Art, künftig raushalte, weil ehrliche Kritik wohl nicht erwünscht ist.

    LG eddigeh

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    804
    Nein, Eddie, halte Dich bitte nicht künftig bei solchen Gedichten raus. Wie Du oben selbst schriebst: Wenn niemand die Autorin auf Mängel aufmerksam machte, würde sie keine Möglichkeiten zur Entwicklung erhalten und das wäre arg schade.
    Konsequenz Eures Gespräches kann unter dem Hintergrund des Forums, das sich eindeutig zur Lyrik erklärt hat, eigentlich nur sein, dass jopageri in ihrer Signatur vermerkt, keine kritischen Rückmeldungen zu ihren Texten zu wünschen; denn sie ist es, die sich hier in's Abseits stellen möchte.

    Ich könnte mir vorstellen, dass mooony über die Ansätze, die Du ihr korrekt aufgezeigt hast, durchaus dankbar ist. Letztendlich kann ich diese so wie sie sind, unterschreiben. Sollte es gewünscht sein, zeige ich auch gern noch einmal genauer am Text auf, wo die Metrik zu korrigieren wäre, und welche sonstigen Schwachstellen man eventuell angehen könnte.

    Lieben Gruß
    Nina

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    145
    Meine Lieben Kritiker ...

    ...dadurch, dass ich auch positive Rückmeldungen erhalte, werde ich dieses Gedicht so stehen lassen. Trotzdem bin ich auch froh, dass es Leute gibt, die solche Gedichte auch nüchtern lesen, als würden Sie einen Aufsatz korrigieren. Ich von meiner Seite kann nur erwähnen, dass ich mit Sicherheit kein Profi bin - wie viele meiner Kritiker auch (sonst wären sie ja schon bekannt ) und ich dieses, genau dieses eine Gedicht auf die Schnelle für eine sehr gute Freundin schrieb, die zu diesem Zeitpunkt sehr traurig war. Es sollte sie aufmuntern, ein paar persönliche Zeilen zu lese, da sie damit sicher nicht gerechnet hat. Ein paar spontan geschriebene Zeilen in einem Zeitraum von vielleicht 12 Minuten.....!
    Ich danke Euch und weise Euch einmal mehr auf meine Unterschrift hin:
    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann ...

    Lieben Gruss an: jopageri, Ekim, Eddigeh und natürlich linespur

    ....von MOOONY
    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann!

  15. #15
    Eddigeh Guest
    Liebe moony,

    Zitat Zitat von mooony
    Ein paar spontan geschriebene Zeilen in einem Zeitraum von vielleicht 12 Minuten.....!
    Ich danke Euch und weise Euch einmal mehr auf meine Unterschrift hin:
    Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann ...
    eigentlich wollte ich mich nicht mehr dazu äußern, aber genau das ist es was mich ärgert. Es ist so ziemlich die unklügste Anwort, die man auf eine Kritik geben kann, wenn sie dem Verfasser nicht gefällt. "War ja gar nicht für euch gedacht, sondern für eine Freundin und dann auch nur mal eben so zwischen Tür und Angel in 12 Minuten." Ja warum um Gottes Willen stellst du es dann hier ein? Nur, um gelobt zu werden? Na, wenn du's brauchst...

    Lg eddigeh

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dein Verstand in meiner Hand
    Von LaSauvage im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 10:35
  2. Hand in Hand mit dir durchs Leben gehn
    Von Low'sGirl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 07:25
  3. Dein Schutzengel werde ich sein
    Von Wamphyri im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 18:21
  4. Nimm dein Leben in die Hand
    Von Miriel Loni im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 21:08
  5. Dein Schutzengel!!!
    Von AmyLynnLee22 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 03:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden