Seite 1 von 21 12311 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    799

    Du vermisst einen Kommentar zu Deinem Gedicht?

    Den neuen Faden findet ihr hier


    Diesen Faden (Thread) haben wir für Forumsmitglieder eingerichtet, die konkrete Rückmeldungswünsche zu einem bestimmten Werk haben.
    Insbesondere neuere Mitglieder vermissen häufig die gewünschte Kommentierung und greifen dann entweder in solchen Fällen regelwidrig auf eigenständiges Pushen zurück, oder aber sie verlieren schnell den Mut.

    Ebenfalls kann es sein, dass ausgerechnet ein Werk, das dem Autor am Herzen liegt, in der Flut der Neuveröffentlichungen unbeachtet untergeht.
    Ggf. ist der Autor auch mit den erhaltenen Rückmeldungen noch nicht zufrieden, da diese bestimmte, ihm aber wichtige Aspekte außer Acht gelassen haben.

    Solltet Ihr also ein bestimmtes Werk gerne kommentiert sehen, so könnt Ihr einen link zu diesem als Antwort in diesem Faden posten.

    Dabei gelten die nachstehenden Bedingungen:



    • Es kann explizit ein bestimmter dieser User angesprochen, oder nur allgemein der Wunsch auf Kommentierung geäußert werden. Im letzteren Fall übernimmt dann derjenige die Aufgabe, der Zeit hat.


    • Der Kommentar erfolgt in angemessener Zeit; dies kann aus naheliegenden Gründen ggf. etwas Geduld erfordern.


    • Wir weisen hier insbesondere noch einmal auf die in den Grundregeln festgelegten Bestimmungen hin. Bitte lest Euch diese Punkte noch einmal sorgfältig durch.
      => II Punkt 7 An eine Veröffentlichung werden je nach Umgebung ganz konkrete Erwartungen gestellt: Sollte ein Text diesen Erwartungen ganz und gar nicht entsprechen und ggf. sogar Mutwilligkeit hierfür angenommen können werden, wird eine Kommentierung desselben abgelehnt.
      => II Punkt 8 Dieses Forum der Lyrik gewidmet: In den Kommentaren findet eine dementsprechende kritische Auseinandersetzung mit dem Text statt.
    Geändert von Nachteule (18.04.2012 um 00:23 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.716
    Hallo liebe Wunschkommentatoren,

    ich wünsche mir von euch allen einen Kommentar zu meinem neusten Gedicht. Das wäre ganz toll.

    http://www.gedichte.com/showthread.php?t=128610

    Liebe Grüße

    WoiWoi

  3. #3
    Kirbenee ist offline träumiges Lächelgrün
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    529
    Sodale Da ich ja auch einer der Wunsch-Kommentatoren (^^) bin möchte ich dann mal mit der Vorstellung beginnen.

    Hallo Ihr
    Ich bin Kirby und lese sehr gerne Lyrik und Prosa. Am liebsten kommentiere ich Prosa, weil ich das auch viel schreibe . Da kenn ich mich etwas aus, kann euch sagen, was mir daran gefällt und gebe gerne Verbesserungsvorschläge.
    Bei Gedichten sage ich natürlich auch was mir gefällt, ich kann euch sagen, wenn ich beim Lesen holpere, allerdings bin ich nicht die große Metrik-könnerin . Da findet ihr andere .
    Im Allgemeinen bekommt ihr von mir eine ehrliche Kritik. Ich werde mir immer Mühe geben eine möglichst gute Kritik zu schreiben

    So ich glaub das wars ersteinmal
    Liebe Grüße
    Kirby
    Lesen gefährdet die Dummheit!
    Kommentare bitte hier erbitten

    "Man kann auf einem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." (Erich Kästner)

    "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht sicher." (Albert Einstein)

    Macht, Wissen, Reichtum: unwichtig. Hauptsache Konfetti. (Iblis)

    Meinen Kram findet man auf einem kleinen, grünen Regal

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Nähe Gießen
    Beiträge
    1.252
    Hey,

    ich schreibe einfach gern Kommentare und nehme mir da auch gerne mal viel Zeit für. Für Stilmittel und Metrik bin ich jetzt nicht die größte Expertin, euch Gedichte durch-x-en kann ich nicht. Aber ich kann euch sagen, wann es holpert und werde versuchen euch an solchen Stellen zu helfen.
    Aber nicht nur, wenn es darum geht, wie gut sich ein Gedicht lesen lässt, helfe ich euch gerne und gebe gerne meine Meinung kund. (okay, man merkt dem hier glaub ich grad an, dass ich nicht genau weiß, was ich hier schreiben soll *lach*).
    Ich bemühe mich ehrlich zu sein, aber keine Sorge, ich mache euch nicht einfach fertig und wenn dann ein zweiter oder dritter oder noch mehr Kommentare nötig sind, weil noch fragen von euch kommen, dann ist das natürlich auch kein Problem

    Liebe Grüße,
    Sabsi
    Wenn ein Finger zum Himmel zeigt, schaut nur ein Dummkopf den Finger an. (Die fabelhafte Welt der Amélie)

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    168
    Denn sie wissen nicht, was sie tun

    Ich bin Basic, noch nicht lange in diesem Forum aber stehts bemüht, vernünftige Kommentare abzugeben.

    Dabei zählt für mich der Inhalt mehr, als die formale Verpackung. Ich zähle nicht betonte und unbetonte Silben. Da gibt es andere, die das wesentlich besser drauf haben.
    Nur wenn es im Rhythmus hapert, dann versuche ich, im Kommentar Verbesserungsvorschläge zu machen.
    Wenn es darum geht, die von mir vermuteten Inhalte treffend zu beschreiben und hier vielleicht Hilfe benötigt wird, bin ich richtig.

    Nur schreibe ich ehrliche Kommentare und versuche nicht um den heißen Brei herumzureden. einfach, auf den Punkt gebracht. Keine Angst, ich beiße nicht
    Einfach, auf den Punkt gebracht


    Funkenschlag, Ich war nicht dabei, Morgenrot - bisher noch kaum gesehen
    _____________________________________________
    Aus gegebenem Anlass: Alle meine Gedichte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen - außer für private Zwecke - nicht ohne meine Genehmigung verwendet werden. - Fragen? - mail@gedankenworte.de

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    799
    Ich bin nunmehr seit gut vier Jahren in Lyrik-Foren unterwegs, mal mehr und mal weniger intensiv, und habe in dieser Zeit einiges lernen dürfen. Mein erstes Heimatforum war com und hierher bin ich nun auch vor ein paar Wochen zurückgekehrt.

    Ich mag durchaus Gedichte, die sich einem strengen Formkonzept unterwerfen und würdige dieses dann auch gerne. Bei Fragen zur Metrik kann man mich also durchaus ansprechen. Freie Zeilen verlangen meiner Ansicht nach einen sehr sichern Umgang mit der Sprache und wenn sie gut gemacht sind, kann man mich damit durchaus auch kriegen. Je nach Tagesform knie ich mich auch gern mal in eine inhaltliche Interpretation hinein, welche mir allerdings meist nicht so leicht von der Hand gehen.

    Bei Kritiken bemühe ich mich, auch auf den Autoren Rücksicht zu nehmen; das heißt zum Beispiel, dass ich niemandem die Metrik vorkauen würde, bei dem ich weiß, dass der das eh schon rauf und runter kennt und ich bei einem Anfänger etwas nachsichtiger agiere, als bei einem User, bei dem ich bereits Erwartungen habe. Meinen Anspruch an gute Lyrik würde ich durchaus als hoch bezeichnen wollen.
    Geändert von linespur (25.10.2008 um 11:07 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.734
    Hallo

    Ich bin derjenige, der die betonten und unbetonten Silben zählt . Wichtigste Maxime bei meinen Texten wie Kommentaren ist die Kongruenz von Form und Inhalt. Sind Dir Schlagworte wie Metrik, sinnvoller Aufbau einer storyline und sprachlich stimmige und konsistene Ausgestaltung nicht fremd, dann fühle dich hier richtig.

    Mein Anspruch ist hoch - die Mehrzahl aller veröffentlichten Texte ist Mist, deswegen geht bei einer negativen Kritik die Welt auch nicht unter. Wenn man alles toll findet, ist das ein Muster ohne Wert. Alles in allem geht es darum möglichst viele Leser zu begeistern, ohne den künstlerischen Anspruch aus den Augen zu verlieren. Das möchte ich MRR nicht antun .

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.631
    Hallo!

    Ich kommentiere sowohl Lyrik, als auch Prosa (letzteres sehr gern, da dort meine Wurzeln liegen). Man muss allerdings auch damit leben können, dass ich ein Werk auch mal (freundlich aber bestimmt) zerpflücke, denn ich denke, ehrliche Kommentare bringen den Schreiberling eher weiter. Da ich nicht nur Literatur sondern auch Linguistik studiere, kann ich sowohl das ge-x-e als auch eingehende phonologische Analysen. Wenn dies gewünscht ist, bitte anmerken, ich mach das sonst nur, wenn es sich anbietet.

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nähe von Düsseldorf
    Beiträge
    457
    Hallo!

    Mein lyrischer Ursprung liegt hier auf dotcom. Ich beschäftige mich gerne mit Lyrik.
    In der Prosa kann ich zwar auch, sofern gewünscht, kommentieren, doch habe ich dort eher weniger Erfahrung.

    Bei erfahreren Usern suche ich auch in einem schönen Gedicht noch nach Fehlern.
    Bei neueren Usern möchte ich Hilfestellungen geben, welche sich kritisch mit dem Text auseinander setzen, aber für eine Entwicklung förderlich sind.
    Meine ixe müssen nicht immer zwangsläufig richtig sein, daher bin ich in der Richtung eher zurückhaltend und kommentiere lieber ausführlich den Inhalt.

    Liebe Grüße,
    Sternstaub
    Geändert von Sternstaub (24.10.2008 um 23:24 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Schiffweiler/Saarland
    Beiträge
    248
    Hallo zusammen.

    Ich bin der Poesielose. Mein Name sollte hier allerdings nicht das Programm sein. Von allen hier teilnehmenden Kommentatoren, Analytikern und Kritikern bin ich wohl der .com-Jüngling. Da ich aber seit mehreren Jahren auf vielen möglichen und unmöglichen Foren tätig war, kann ich sicherlich mit genug Erfahrung dienen.

    Ich bin in den Lyrikkategorien zuhause, für Prosa bin ich nicht zu haben (auch wenn ich 2-3 KGs bereits verfasst habe). Bei der Lyrik selbst distanziere ich mich jedoch von experimenteller Lyrik.

    Meine Kommentare dienen zum größten Teil jenen, die noch neu in der Materie sind und daher mit ihren Texten intensive Betreuung brauchen. Diese kann und werde ich ihnen bieten. Meine Kommentare listen u.a. vermeidbare Fehlerquellen auf, Schwächen in Lesefluss und Verknüpfung der Form mit dem Inhalt des Werkes als auch einen subjektiven Gesamteindruck eines erfahrenen Lesers.

    Des Weiteren gebe ich gerne ein paar Tipps, wo der Autor sich noch verbessern sollte und welchen Weg er einschlagen könnte, um so schnell wie möglich zu seinem persönlichen Ziel zu gelangen. Außerdem bin ich via PN-Funktion des Forums parallel zum eigentlichen Gedichtefaden für Hilfestellungen verfügbar.

    Allerdings erwarte ich von dem Autoren, der einen Kommentar von mir wünscht, auch eine adäquate Resonanz. Sollte diese nicht erfolgen, so werde ich von selbigem Autoren kein einziges Werk mehr kommentieren, da mir dafür die Zeit zu schade ist.


    Mit freundlichen Grüßen,
    -Poesielos-
    - Gedichtsdarwinist im Ruhestand -


    Rentenbegehren: Antragsformular

    Rentnerschreiben: | #1 | #2 | #3 |

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.794
    Hallo,

    Ich gehöre zu den alteingessenen Mitgliedern hier und habe in meiner Zeit oft sehr eingehende Analysen geschrieben. Ich zerlege dabei meine Rezension jeweils in drei Gebiete: Technik (Metrik, Schema, etc), Sprache und Inhalt. Auf Wunsch kann ich mich auf eines oder zwei dieser Pfeiler konzentrieren.
    Da ich sowohl Germanistik, als auch Anglistik studiere bin ich auch für englische Gedichte sehr gerne zu haben.

    Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass meine Kritiken als eher streng gelten und ich mir kein Blatt vor den Mund nehme.

    satchmo
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  12. #12
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    Hallo,

    ich war in letzter Zeit zwar nicht wirklich aktiv hier, aber ich habe mir vorgenommen, etwas zu dieser Sache beizutragen. Das Zusammenspiel von Inhalt und Form ist mir bei Gedichten wichtig und ich werde deshalb versuchen, mich in meinen Kommentaren verstärkt damit zu beschäftigen. Dabei ist es mir egal, wie persönlich ein Gedicht ist und wie viele Gefühle nach der Meinung des Autors darin stecken, denn was zählt ist der Text. Ich bin keiner, der alles toll findet, tatsächlich gefällt mir fast garnichts. Doch ich bemühe mich, möglichst objektiv zu sein und alle Kritik am Text zu begründen.

    liebe Grüße, flamme


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    9
    Hallo ihr Kommis!
    Bin erst seit kurzem hier und habe bisher nur 2 Gedichte eingestellt...
    würde mich freuen, wenn einer von euch Zeit findet zumindest folgendes Gedicht zu kommentieren.Hier Klicken
    Danke im Voraus...
    Lg Holic

  14. #14
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.448
    Hallo,

    Ich habe zwar an den meisten Tagen weniger Zeit, doch hier möchte ich ein wenig mitarbeiten. Ich achte auf Klang, Sprache und Inhalt, passe mein Kommentar aber auf das Gedicht an. Auch auf die Metrik lege ich Wert, wobei men ge-x-e nicht immer stimmen muss. Bei Prosa habe ich weniger Erfahrung.

    Im Wesentlichen braucht man sich vor meinen Kommentaren nicht allzu sehr fürchten. Ich bin meistens lieb, aber ich sage trotzdem, wo es mir nicht passt.

    lg, maXces

    ____

    @ Holic
    Wenn du willst, mache ich das gleich morgen in der Früh.

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    9
    Ich möchte mich herzlich bedanken... hat super geklappt....
    von daher würde ich den "service" gerne noch einmal in anspruch nehmen...
    und falls es nicht zu unverschämt ist, dann von möglichst vielen
    einfach um mal zu wissen, was ich noch besser machen könnte... von daher hier das Werk, um das es geht...

    so far
    Lg Holic
    Wir wagen es nicht, uns unseren Flügeln anzuvertrauen.
    Wir hegen und pflegen sie,
    aber haben Angst vor dem Fliegen
    und sitzen lieber herum.

Seite 1 von 21 12311 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. "Du vermisst einen Kommentar" reloaded
    Von Nachteule im Forum Von User für User
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 06:40
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 18:10
  3. Anforderungen an einen Kommentar
    Von G. Heimer im Forum Ablage
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 15:22
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 05:55
  5. Ein Gedicht für einen Freund
    Von Habibati im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 16:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden