Thema: Zweite Blüte

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136

    Zweite Blüte


    Zweite Blüte

    Ein Samenkorn verborgen tief im Herzen,
    hat sich als letzter Hoffnungsträger einquartiert.
    In all den Tagen die seitdem vergangen,
    war es das Lichtspektakel noch in mir.

    Es hielt mich aufrecht bis zur letzten Stunde
    und zog mich hoch, wenn ich gebückt am Boden lag.
    Verweilte ohne Wasser, ohne Dünger,
    bewahrte sich das Schöne, stets ganz nah.

    Es lehrte mich die Stille zu ertragen,
    dass jeder Schritt und jeder Fall kein Zufall ist.
    Der Weg sich stets im Neuen wieder ebnet
    und alles Weh ganz klein und nichtig wird.

    Die Liebe lässt nun Träume wieder wachsen,
    begrünt die grauen Äcker der Vergangenheit.
    Behutsam weckt sie neues Leben,
    und wird zur zweiten Blüte meiner Zeit.
    Geändert von Behutsalem (28.10.2008 um 14:04 Uhr)
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Singapore
    Beiträge
    85
    Hi Line,

    mal wieder ein sehr schönes Werk von dir!!!!
    Hab nur kurz vorbeigeschaut und mir sind in den letzten beiden Zeilen je ein Rechtschreibfehler aufgefallen: weckt statt weckst und zweiten statt zweite.
    Ansonsten werde ich mir dein Werk nochmal in Ruhe zu Gemüte führen....bis dahin...
    Vulpin

    Meist sind die Worte die man zu finden sucht, nicht die, die man letztendlich findet!

    Ein Gedicht ist immer nur so gut, wie die Gefühle die es zu wecken vermag!

    copyright by Maik L.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hallo behutsalem
    gefällt mir sehr, dein gedicht.
    einzig die "narben der vergangenheit" sind etwas gar zu bekannt und dramatisch. zumindest im vergleich der unverbrauchtheit und sanftheit aller anderen zeilen.
    statt dir unreine reime vorzuwerfen, interpretiere ich den einzig schönen reim in der letzen strophe einfach mal als stilmittel, als zeichen, dass die blüt ihre wirkung entfaltet, das leben wieder in sauber greimte bahnen schwenkt.
    korrigier mich nicht, wenn ich falsch liege, du kannst einfach zustimmen, wenns so gedacht war
    die beiden "er" zu beginn von s2 und s3 beziehen sich auf den hoffnungsträger. ich fände ein "es" für das samenkorn schöner. das ist ja die hauptsache des textes. das andere ist beschreibung.

    gruass, lepi

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Vulpin, du??

    Mein Gott ist das schön dich wieder einmal unter meinen Zeilen zu lesen.
    Sorry dass ich erst jetzt antworte aber ich bin einwenig im Siedlungstress.. man weiß erst was man alles hat, wenn man das was man hat in kisten verstauen muss.. aber was red ich .. du kennst die darin ja auch schon sehr gut aus..

    Ich danke dir für deinen lieben Kommentar, viel mehr aber hat mich gefreut dass du wiedermal Gast in meinem Faden warst.
    Die Fehlrchen hab ich korrigiert, danke dir für den Hinweis, diese letzte Zeile hab ich, ich glaub 100mal umgeschrieben ..

    Danke, hat mich sehr gefreut,
    ganz liebe Grüße auch an deinen Schatz,
    Line

    @leporello


    Auch dass du wieder mal Gast in meinem Fade bist freut mich ungemein.
    Du hast recht, es klingt wirklich schöner.. hab ich gerne geändert.

    Narben der Vergangenheit.. ok.. werd mir nochmals mein Köpfchen zerbrechen... vielleicht find ich was sanftes...

    Danke fürs lesen und kommentieren,
    behutsame Grüße,
    Line
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.469
    @behutsalem

    Hier bitte einmal vogtländischen Senf
    bis später.


    Die Liebe lässt nun Träume wieder wachsen,
    begrünt die grauen Äcker der Vergangenheit.
    Behutsam weckt sie neues Leben,
    und wird zur zweiten Blüte meiner Zeit.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo horstgrosse2,
    muss ich auch Sie sagen*ggg*

    Ich steh auf deinen Senf, denn er hat immer den einen Effekt, nämlich... er schmeckt..
    Danke dir.. recht lieben Dank..

    Liebe Grüße,
    Line
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Blüte
    Von Blobstar im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2018, 22:52
  2. Blüte
    Von Zündfunke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 01:11
  3. Die Blüte
    Von Dr. Karg im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2013, 08:43
  4. Von Blüte zu Blüte
    Von kata im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 06:12
  5. Blüte
    Von Antigone im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2003, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden