1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beitrge
    3

    eınordnung ın dıe Epoche

    In welche lıterarısch geschıchtlıche Epoche kann man das Gedıcht von Joseph von Eıchendorff 'Mondnacht' und das Gedıcht von Albrecht von Haller 'Dıe Alpen' eınordnen und warum? (wunsch)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nhe von Dsseldorf
    Beitrge
    458
    Hallo wunsch!
    Wir sind ein Gedichteforum und kein "Mach-mir-meine-Hausaufgaben"-Forum!
    Wenn du google benutzen wrdest, um deine Hausaufgaben selber zu machen, httest du auf der ersten Seite direkt genug Seiten, die dir mit fertigen Interpretationen dienen.

    Gru,
    Sternstaub

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmhlen
    Beitrge
    5.716
    Ins Sprechzimmer verschoben

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beitrge
    3

    Sternstaub

    es ıst keıne Hausaufgabe nur eıne Frage... aber entschuldıge falls es falsch rber gekommen ıst... also drfte ıch hıer ınteressante Gedıchte verffentlıchen oder sogar welche scheıben rıchtıg?

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nhe von Dsseldorf
    Beitrge
    458
    Huhu wunsch,
    Tut mir leid, wenn ich dich falsch verstanden habe.
    Eichendorff ist Romantiker.

    Es geht hier mehr darum eigene Gedichte zu verffentlichen und zu berarbeiten.

    Wenn du fremde Texte einstellen mchtest, musst du beachten, dass dies vom Urheberrecht her auch mglich bzw. erlaubt ist. Dafr muss der Autor ber 70 Jahre verstorben sein (wenn ich mich jetzt nicht irre).

    Liebe Gre,
    Sternstaub

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beitrge
    3
    ıch stelle gerade fest das es durchaus beıtraege gıbt dıe um hılfe bıtten, warum werde ıch den so schlecht behandelt? als Neulıng hıer? In den Hausaufgaben geschıchten bın ıch schon laengst raus, ausserdem sollte jeder vernnftıge Mensch wıssen das Internet zwar gut und schn aber auch nıcht alles rıchtıges ın sıch verbırgt . Ich bın Dozentın und frage nur, was bıtte ıst daran so falsch das Sıe mıch schon zu Begınn so schlecht behandeln???? (wunsch)

    danke fr deıne Info ... eınen schnen Abend noch. (entschuldıgt sıch schonmal fr dıese Prıvaten Gespraeche, dıe sıcherlıch auch falsch sınd!)
    Gendert von Nachteule (03.03.2012 um 01:09 Uhr) Grund: Doppelposting

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nhe von Dsseldorf
    Beitrge
    458
    Hallo wunsch,
    man kann in deiner Frage nicht erkennen, dass es keine Hausaufgabenfrage ist, die sich ein Schler auf dem leicht mglichsten Weg von anderen beantworeten lassen will.

    Nicht alles im Internet ist richtig. Das stimmt, aber wer sagt, ob man nicht eine Interpretation eines menschen findet, der sich intensiv mit Literatur beschftigt hat. Gerade da solche Fragestellungen bei mir im Unterricht oft in hnlicher Art gestellt wurden, wei ich, dass es viele hilfreiche Seiten gibt.
    Den Wahrheitsgehalt oder die Richtigkeit hngt sicher immer von der Fragestellung, Sichtweise und Betrachtungsart ab, aber man kann die Inhalte mit einander vergleichen und so auf ein eigenes Ergebnis kommen.

    Du bist Dozentin sagst du. Ich bin Abiturientin. Keine dieser beiden Aussagen bringt uns weiter.
    Ich frage mich nur, warum du in einem Gedichteforum eine solche Frage stellst. Willst du die hier aktiven User testen?

    Du verwirrst mich, denn ich wei nicht, was ich davon ahlten soll.

    Liebe Gre,
    Sternstaub

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Gttingen
    Beitrge
    3.572
    Zitat Zitat von wunsch
    ıch stelle gerade fest das es durchaus beıtraege gıbt dıe um hılfe bıtten, warum werde ıch den so schlecht behandelt? als Neulıng hıer? In den Hausaufgaben geschıchten bın ıch schon laengst raus, ausserdem sollte jeder vernnftıge Mensch wıssen das Internet zwar gut und schn aber auch nıcht alles rıchtıges ın sıch verbırgt . Ich bın Dozentın und frage nur, was bıtte ıst daran so falsch das Sıe mıch schon zu Begınn so schlecht behandeln???? (wunsch)
    Das Internet gibt also keine definitive richtige Antwort her, aber eine Antwort, die du hier bekommst ist in der hinsicht verbindlicher? Das ist, mit Verlaub, ziemlicher Schwachsinn. Und wenn so die Dozenten in unserer Zeit aussehen, dann erklrt sich einiges, Stichwort Pisa.
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (fr L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

Was dich vielleicht auch interessieren knnte:

  1. Die jetzige Epoche
    Von Ali im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 18:09
  2. Verwirrungen des Zglings Trle, welche Epoche???
    Von Frodo im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gesprche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 21:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden