Thema: Grunewald

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    11

    Grunewald

    Heut geh ich raus zum Grunewald
    wo wir es einstmals trieben
    leg mich ins Gras und träum davon
    wies war Dich SO zu lieben.

    Auch anderes erinnert sich
    es sticht schon wie Hornissen
    wie schön ist es doch wieder Dich
    so herrlich zu vermissen.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Hallo crayon!

    Argh, der trieben-lieben Reim verdirbt das ganze Gedicht. Denn dieses ist zwar recht einfach, in seiner Naivität durchaus lesenswert. Das doch recht vulgäre "trieben" passt einfach nicht rein und ich denke, Du hast es nur aufgrund des Reimes benutzt.

    Heut geh ich raus zum Grunewald
    wo wir es einstmals trieben
    leg mich ins Gras und träum davon
    wies war Dich SO zu lieben.


    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXx

    Etwas stört hier (neben dem trieben), dass Du hier im Gegensatz zur zweiten Strophe nur ein Reimpaar benutzt hast. Da wäre Dir sicher was eingefallen oder Du hättest in der zweiten Strophen einfach auf den recht verbrauchten sich-Dich Reim verzichtet.
    Das Metrum ist aber sauber.

    Auch anderes erinnert sich
    es sticht schon wie Hornissen
    wie schön ist es doch wieder Dich
    so herrlich zu vermissen.


    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXx

    Auch hier ist das Metrum sauber. Allerdings benutzt Du sehr viele einsilbige Worte, so dass es dem Leser schwerfällt, sich auf diesen Rhythmus einzulassen, da man die Zeilen durchaus auch anders lesen könnte.

    Insgesamt ganz nett, aber sicher noch ausbaufähig.

    LG
    gott

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden