Thema: Augenblick

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    kuhausen
    Beiträge
    393

    Augenblick

    Sorgenloses
    Aufeinanderfallen
    von
    Augenblicken.
    Der Wind
    vertreibt
    das lose Fallen
    der Sorgen,
    unsichtbar
    sind Sorgen
    und
    gefallene Blicke.
    Geändert von moorvolk (06.12.2008 um 16:33 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.991
    Liebes moorvolk,

    wer ist denn nun Volksvertreter, Ansprechpartner von euch? Es ist schon schwierig, wenn man sich gleich einem ganzen Volk gegenüber sieht!

    Also die Idee des sorglosen Aufeinanderfallens von Augeblicken gefällt mir, ja doch hat was! Die Satzzeichen sind etwas inkonsequent gesetzt (nach Wind würde auch ein Komma gehören) - doch denke ich, dass du in diesem Minimalen ganz ohne auskommen könntest zu Gunsten einer offeneren Lesbarkeit.
    Und einmal "Sorgen" würde ich entsorgen! Vielleicht könnte man ein wenig umstellen und die Sprache noch etwas verknappen z.B indem man die Artikel rausnimmt. Ich schreib dir mal unverbindlich meine Gedanken dazu auf, ja - einfach, um zu sehen...

    Sorgloses
    Aufeinanderfallen
    von
    Augenblicken
    Wind
    vertreibt
    loses Fallen
    von
    Sorgen
    sind
    unsichbar
    wie gefallene Blicke

    Du siehst, ich habe "Sorgen" so plaziert dass sowohl
    "Wind vertreibt loses Fallen von Sorgen" als auch
    "Sorgen sind unsichtbar" gelesen werden kann

    - dieses Stilitsische Hilfmittel nennt man Apokoinu und hier bietest es sich geradezu an, finde ich.
    Du hast in deinem insgeamt 13-Wort-Text dreimal Sorgen und das liest sich dann doch etwas "sorgenschwer", mag aber sein, dass das beabsichtigt ist,
    dann will ich nichts gesagt haben.

    Insgesamt ein nettes Wortspiel - gefällig präsentiert!

    Liebe Grüße,
    monalisa
    Geändert von monalisa (04.12.2008 um 08:26 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    kuhausen
    Beiträge
    393
    Liebe monalisa,
    das moorvolk ist einer und der Name setzt sich zusammen aus der Landschaft in der ich hause und meinem Nachnamen.
    Vielen Dank für die anregenden Gedanken.Das fehlende Komma korrigierte ich, indem ich aus " er vertreibt " einfach vertreibt gemacht habe.
    Die Sache mit dem Apokoinu finde ich spannend und vieleicht versuch ich ja mal was japanisches, doch in diesem Fall ist mir die Wiederholung wichtig, da ich einen anderen Geschmack in das Wort -Sorgen-legen möchte.
    Hoffe du kannst mit der kleinen Änderung leben

    s, or genfreien Nikolaus
    moorvolk
    Geändert von moorvolk (06.12.2008 um 16:32 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.991
    Lieber Nikolaus,

    alles Gute zum Namenstag! Das ist ja ein Zufall!
    Warum ich mich noch einmal melde: Apokoinu hat mit Japan nichts zu tun sondern stammt aus dem Griechischen.
    Wiki schreibt:
    Zitat Wiki:
    Die Apokoinu ist eine Stilfigur der Worteinsparung ähnlich der Ellipse oder dem Zeugma. Bei dieser syntaktischen Konstruktion wird ein Teil (Wort oder Satzteil) eines Satzes gleichmäßig auf zwei andere Teile bezogen. Das heißt, der gemeinsame Teil der Konstruktion – das Koinon – ist den beiden Teilkonstruktionen gleichermaßen zu eigen. Für gewöhnlich steht das Koinon in einer Mittelstellung und bezieht sich auf den vorlaufenden als auch den nachfolgenden Text.
    In der antiken griechischen und römischen Dichtung ist die Apokoinu recht häufig zu finden, auch in mittelhochdeutschen Texten ist sie üblich.
    Und ja, ich kann mit jeder kleineren und größeren Änderung leben, denn es ist dein Text. Was ich sage (schreibe) ist immer nur als Anregung, als kleiner Denkanstoss zu verstehen.

    Liebe Grüße,
    monalisa

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    kuhausen
    Beiträge
    393
    Liebe monalisa,

    danke für deine Aufklärung, ich bin leider nicht bewandert in Stilfiguren was das Schreiben betrifft und lerne gerne. Nur kam es mir japanisch vor, wenn ich die Reduktion weiter treiben würde, was ich vieleicht sogar versuchte, traute ich mich.
    liebe Grüße
    moorvolk

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Augenblick
    Von Hans Plonka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 14:54
  2. Augenblick
    Von waldläufer im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 13:18
  3. [Augenblick]
    Von TheoLingen im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 14:56
  4. Augenblick...
    Von lil prince im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 12:09
  5. Ein Augenblick
    Von Zimti im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden