Die kleine Fliege mit zierlichen Beinen
lässt sich auf mir nieder und es will scheinen,
sie wird nur stören und nicht zu vergessen,
sie verseucht und verschmutzt vielleicht mein Essen.
Und so reift in mir schnell und fest der Entschluß,
dass das niedliche Tierchen wohl sterben muß.
Mit der Fliegenklatsche als Mordinstrument,
wird der Störer von seinem Seelchen getrennt.

Meine Frage lautet nun ist das Mord?
Und, ist Mord hier das passende Wort?
Das Urteil: Eingestellt ist das Verfahren,
weil alle Fakten geringfügig waren.


Auf dem Schlachthof geht eine prächtige Kuh
ahnungslos ihrem grausamen Schicksal zu.
Gefesselt an Gitterstab, Ring oder Pflock.
Bolzenschussapparat und Elektroschock
entfernen das prächtige Tier aus der Welt,
und ein zuckender Körper zu Boden fällt.

Meine Frage nun wieder, ist es Mord?
Und, ist Mord hier das passende Wort?
Das Urteil, denkt nach, was erwartet ihr?
Freispruch! Die Begründung: es war nur ein Tier.


In Amerika und in arabischen Ländern,
oder China, wird sich wohl niemals ändern,
dort bedeutet die höchste Strafe den Tod,
die dort dem verurteilten Straftäter droht.

Meine Frage schon wieder nun: Ist es Mord?
Und, ist Mord hier das passende Wort?
Verurteilt wird niemand und nirgendwo.
Die Begründung ist: Das Gesetz will es so.


Im dritten, zum Glück nicht ewigen Reich
waren keinesfalls alle Menschen gleich.
Man hat Müttern mit geistig behinderten Kindern
versprochen, ihre Sorgen und Nöte zu lindern.
Sanatorium und dann ein tödlicher Stich...
Der Gedanke entsetzlich und fürchterlich.

Meine Frage auch hier wieder: war es Mord?
Ist denn hier nicht Mord das passende Wort?
Aber damals wird niemand je angeklagt,
es wurde geschwiegen, aus Angst nicht gefragt.
Viel Brutalität, Verstand aber wenig.
Begründung: Rassenhygiene, Eugenik.


Wenn Großmächte fremde Länder besetzen
und dabei mehr als die Grenzen verletzen,
mit Blut den Dschungel und Wüstensand röten,
mit den Bomben Frauen und Kinder töten...

Meine Frage zum letzten Mal: ist es Mord?
Und, ist Mord hier das passende Wort?
Das Urteil: Ein Freispruch, ein schmutziger Sieg.
Die Begründung kurz, einfach nur: „Es ist Krieg.“