Thema: scheisse

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    2
    szene in der u-bahn rolltreppen laufen auf und ab
    schimmel an wänden renovierungsdienst spielt karten
    raucht zigaretten alter mann zerfetzt in der u-bahn
    ticket verkäufer stempelt ab neben ihm ein schild:
    rauchen verboten! ratten nagen am leichnam
    rattatatta der zug hat verspätung sieben minuten
    heisse hot dogs scheisse auf dem bahnsteig
    einer stolpert übers bein den rechten fuss
    polizist klagt über verwesungsgestank scheisse
    unrat wird beseitigt der stadtstreicher darf sich nicht wehren
    alte frau kriegt herzanfall möchte noch wer chips?
    sie haben den zug verpasst


  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    70
    Ein sehr, sehr wahres Gedicht und auch genauso gut umgesetzt. Es spiegelt förmlich die Gleichgültigkeit der schnelllebigen Gesellschaft wieder. Der Effekt, ohne Punkt und Komma zu schreiben, unterstreicht dies perfekt. Traurig dass wir in einer solchen Welt leben, ein wichtiges Thema...
    Großes Lob diesem Gedicht!

    Liebe Grüße
    ~Schattenwind~
    ~~~~~~~~~~*+*~~~~~~~~~~~
    ...und ziehe mit den Winden in die Schatten hinfort...

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.657
    dem kann ich mich nicht ganz anschliessen.

    durch diese unwillkürliche form entsteht gar nichts. weder spannung noch schnelligkeit noch gleichgültigkeit. es sieht dahergeschrieben aus. sicher ist auch eine unwillk. form für dieses thema ansprechend nur würde ich das anders () umsetzen! in form gebracht kann man sogar einen noch besseren spannungsbogen aufbauen.

    der inhalt ist auch wenig strukturiert. durch dein wirrwarr rettest du dich zur thematik hin ("heisse hot dogs scheisse auf dem bahnsteig"). die anreihung der umstände lässt keinen lesefluss zustande kommen. selbst wenn dieser nicht gewollt ist, finde ich es doch extrem abgehackt.

    leider wird dein werk durch deinen gewählten titel unterstrichen und liefert so den ersten eindruck, der sich bei mir persönlich durch dein ganzes werk zieht.

    grüße, micha!

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    70
    Naja, mach mal halblang....denke das Gedicht ist eine Geschmacksfrage....
    ~~~~~~~~~~*+*~~~~~~~~~~~
    ...und ziehe mit den Winden in die Schatten hinfort...

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    861
    Siehst du Micha, Gedichte sind eine Geschmacksfrage, so wie
    Scheiße eben auch *g*
    Und Unregelmäßigkeiten sind immer Absicht, und wir Kritiker
    haben keine Ahnung (was manchmal leider wenigstens auf mich
    zutrifft). Und das wichtigste aller Stilmittel ist die
    Formlosigkeit. Was will da noch helfen?


    anders

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    70
    Na danke, Formapostel, es macht ja so Spßa mich misszuverstehen.......naja, tut was ihr wollt, aber man kann auch "Lyrik" zu Tode analysieren....
    Mehr dazu nicht mehr....gute Nacht...
    ~~~~~~~~~~*+*~~~~~~~~~~~
    ...und ziehe mit den Winden in die Schatten hinfort...

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    861
    Ja das kann man, aber das setzt voraus das die Lyrik zuvor
    "lebendig" war, und dieser Umstand trifft leider nicht immer
    zu. Abgesehen davon habe ich dich nicht missverstanden, und
    schon gar nicht aus Spaß.
    Den Formapostel nehme ich um des Friedens Willen nicht
    persönlich. Meine Klage war allgemein gehalten, trifft
    deswegen aber auch auf einen speziellen Fall zu (zu dem mich
    dann doch die Absicht hinter den Unregelmäßigkeiten
    interessieren würde).



    anders

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    70
    In Ordnung, dann habe ich wohl dich missverstanden, dann bitte ich um Entschuldingung...*nickt*
    Gruß
    ~Schattenwind~
    ~~~~~~~~~~*+*~~~~~~~~~~~
    ...und ziehe mit den Winden in die Schatten hinfort...

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    861
    Ich glaube nicht das du mich missverstanden hast, nur
    hast du nicht weit genung geschaut. Eine Entschuldigung
    wäre nicht nötig gewesen wird aber gerne angenommen.


    anders

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.657
    augen auf im verkehr! meine kritiken sind auch meine widerspiegelung meiner eindrücke. deswegen kann ich nur auf meine worte verweisen:

    leider wird dein werk durch deinen gewählten titel unterstrichen und liefert so den ersten eindruck, der sich bei mir persönlich durch dein ganzes werk zieht.

    es liegt mir fern werke zu grunde zu kritisieren. das machen andere besser als ich !

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Ursprünglich eingetragen von Schattenwind
    aber man kann auch "Lyrik" zu Tode analysieren....
    Dazu müßte man sie vorher allerdings verstehen.


    Zum Stück:
    Die Form hat Potential, die Art der Darstellung ließe enorme Intensitäten zu.
    Hier wurden diese Chancen nicht gut genutzt.
    Unangenehm aber interessant ist der eigenwillige, sehr sprunghafte schnelle Rythmus, der die Bilder nur vage vorbeirauschen läßt. Aber das ist eigentlich ganz gut, denn die Bilder suhlen sich teils in Kitsch-Tristesse oder sind völlig überzogen auf maximale "Power" gezüchtet. Es entsteht ein Eindruck von möchtegern-Schocker, dem jede Kunst oder Eleganz verloren geht. Zum Teil wirklich gute Aspekte werden gleich durch primitive Obzönitäten in ihrer Wirkung ruiniert (Hot Dog - Scheiße; Polizist - Verwesungsgestank - Scheiße).

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    36

    jajaja

    Schade an DMC ist, dass er sooo gut zu kritisieren weiß, aber selbst seiner eigenen Kritik oftmals unterliegt. Soll heißen, er unterstellt oft Dinge, die er selbst nicht verwirklichen kann ( dies fällt besonders bei seinen Reimen auf), denn sein "Lieblingsthema" scheinen "primitive" oder simple Reime zu sein, obwohl er selbst ständig dieselben benutzt. Eigentlich schade, denn damit verleiht er seinen Kritiken (die meistens recht gut sind, nimmt man sie nicht zu persönlich) eine gewisse Unglaubwürdigkeit. Wer kritisiert schon etwas (und reitet darauf herum), was er selbst nicht permantent besser kann?
    Also, sollte er Kritik in diesem Sinne besser lassen! Selbstverständlich kann man Kritik üben, obwohl man es nicht besser hinkriegt, doch das ruft( wie erwähnt) eine bestimmte Unglaubwürdigkeit, als faden Beigeschmack, stetig hervor. Also sollte DMC seine Kritik bzgl. der Reime besser lassen, denn da würde er verlieren, ansonsten meistens kontruktiv...
    COPYRIGHT by KazikluBEY

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    861
    Wer ist DMC? Ich weiß allenfalls was der DMC ist.

    Und danke für diese allgemeine Kitik an den Kritikern. Ich
    fühle mich gerade mal angesprochen, da ich es auch (wer auch
    immer noch) nicht lassen kann, trotz totaler Unfähigkeit
    mein Maul zu halten. Das Lied von den Kritiker, die nur
    kritisieren weil sie es selber nicht besser können, ist
    uralt. Will keiner mehr hören.
    Und nur weil ich etwas nicht besser kann, heiß das noch
    lange nicht, ich könnte Dinge nicht richtig beurteilen.
    Wie beim Essen; ich bin kein Meiterkoch, so kann ich dennoch
    verbranntes Essen von solchem unterscheiden, das genießbar
    ist. Think about it.

    @Danse: Ich will dir aber keinen Battle steitig machen.



    anders

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    @Kaziklubey:
    ähhhm... Hinweis: dieses Stück ist nicht gereimt, und falls es Dir entgangen sein sollte: meine Kritik enthält keinen Absatz über Reime.

    Entsprechend ist Deine pauschalisierende und polemisierende Kritik an meiner Neigung, schlechte Reime aufzuzeigen, ist a) völlig deplaziert (scheiß Stil) und müßte b) erstmal faktisch untermauert werden. Ich verwende allenfalls mal einzelne bedenkliche Reim, in der Regel allerdings kann ich meine eigenen Kriterien recht gut erfüllen. Unglaubwürdig erscheint, wer seine Vorwürfe nicht argumentativ belegen kann, und das bleibst Du uns schuldig.

    Des weiteren: der DMC. Deine Unwissenheit macht Dich hier weiter erheblich unglaubwürdig bis lächerlich. Du hast anscheinend dieses Stichwort irgendwo aufgeschnappt, aber dokumentierst bedauerlich deutlich, daß Du es nicht begriffen hast. Ich kann Dir nur dringendst empfehlen, die entsprechenden Topics in der Plauderecke nochmals aufmerksam nachzulesen, denn Du verwendest DMC völlig entgegen seiner Bedeutung.


    Ganz am Rande, wie Anders schon feststellte: Kritik gründet sich auf Wissen und Erkenntnis, nicht bloß auf eigene Fähigkeiten. Da ich wohl fast immer sehr treffend und faktisch richtig kritisiere, ist an meiner Kritik in der Hinsicht nichts auszusetzen.

    [Geändert durch Danse_Macabre am 04-04-2003 um 06:32]

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Scheisse
    Von Homo insipiens im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 05:11
  2. Scheisse wird
    Von projekt938 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 12:18
  3. Ein Haufen Scheisse!
    Von Lonely Road im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 14:42
  4. Scheisse
    Von Salzwasser im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2005, 14:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden