1. #1
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507

    Winterspielidyll

    Dies ist eines meiner ersten Gedichte, die ich schon als Kind geschrieben habe. Ich brauche es für einen Jahreszeitenzyklus. Es ist aber eine zu sehr unreflektierte Aufzählung und das Versmaß stimmt leider auch überhaupt nicht. Bitte helft mir es zu überarbeiten!


    Winterspielidyll

    Es hallt und schallt durch den Wald,
    'der starre Winter kommt bald',
    der erste Schnee ihn bemalt
    und sich kalt ans Fenster krallt.

    Der Schnee rieselt zart und sanft hernieder,
    und die Schalmeien ertönten wieder,
    der Herbst schwingt die letzten lauen Lieder
    einem Rotkelchen durch das Gefieder.

    Eine Rose trüb müd' allmählich verblüht,
    der braune Hengst verlässt sein Sommergestüt,
    der Bauer sich heut zum letzten Mal abmüht,
    und schwer drückt der Winter auf unser Gemüt.

    Ein bitterkalter Schneewind weht
    ein Gockel kräht, um Hilfe fleht.
    und keiner mäht, jät, sät das Beet,
    das Futter wird zur Rarität.

    An den Bäumen hängt matt ein letztes Blatt,
    Hirsche und Rehe werden nicht mehr satt,
    weil der Wald kaum noch Nahrung für sie hat.
    Der Frost verwandelt alles eisig glatt.

    Wer bejaht schon diese Tat,
    alles gefriert bis zur Saat,
    der kalte Schleier kennt keine Gnad',
    der Winter - der naht - braucht keinen Rat!

    Doch welche Zauberpracht erwacht,
    wenn der Schnee alles weiß belacht,
    und weiß erschimmert sogar die Nacht.
    Wer hat sich das alles ausgedacht?
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

  2. #2
    Sneaky Guest
    Hallo agonius,

    ich würde erst mal mit dem Ordnen der Bilder beginnen.

    z.B. S3 da sind Rose und Sommergestüt mit Winter Gemüt gekoppelt. Dazwischen drin müht sich der Bauer ein letztes Mal noch. Als Übergang von Sommer auf Winter ist das ziemlich abrupt.

    Abgesehen von dem Versmaß will das Gedicht in meinen Ohren auch nicht klingen, wie es die Überschrift vermuten lässt. Die gleichförmigen Reime, denen du z.T. noch Binnenreime beigefügt hast, lassen keine Freude aufkommen.

    Also erst sortieren, dann die Binnenreime über Bord und ein paar e und i Reime reime anstatt aht und acht und eht und üht und alt. Da würde es mE heller klingen.

    Gruß

    Sneaky

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507
    Die überarbeitete Version:

    Winterspielidyll

    Es hallt und schallt im lichten Wald:
    „Es kommt der starre Winter bald!“
    Ein Bildnis weiß vom Schnee bemalt
    im Sonnenlicht flockig erstrahlt.

    Der Schnee, er rieselt sanft hernieder,
    und die Schalmeien tönen wieder,
    der Herbst schwingt seine letzten Lieder
    dem Rotkelchen durch das Gefieder.

    Die letzte Rose müd' verblüht,
    der braune Hengst räumt das Gestüt,
    ein Holzstapel im Ofen glüht,
    der Winter drückt auf das Gemüt.

    Ein bitterkalter Schneewind weht,
    ein Gockel kräht, um Milde fleht,
    und keiner mäht, jät, sät das Beet,
    das Futter wird zur Rarität.

    Ein Ast, er trägt ein letztes Blatt,
    das Wildgetier wird nicht mehr satt,
    das Waldreich wenig Nahrung hat.
    Im Reif ruht alles eisig glatt.

    Ja, wer bejaht die kühle Tat,
    dass alles friert, auch letzte Saat,
    der kalte Frost kennt keine Gnad',
    das Winterspiel braucht keinen Rat!

    Doch welche Zauberpracht erwacht,
    wenn Flockenflaum die Welt belacht,
    und hell erschimmert uns die Nacht.
    Wer hat dies Wunder sich erdacht?
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Winterspielidyll
    Von agonius im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden