Wir tanzen zusammen einen gefährlichen Tanz der Gefühle,
du bewegst dich nur nach Plan, spürst den Rhythmus,
ich suche die Melodie des Ganzen, falle über meine Füße.
Du führst mich sicher mit deiner Hand in Richtung Spaß,
ich drehe mich verwirrt im Kreisel meiner Empfindungen,
versuche nach deiner Hand zu greifen und sie zu halten.

Wir probieren uns am Tango, spielen mit der Leidenschaft,
du genießt die Show, suchst Nähe, stößt mich wieder weg,
ich umschlinge deine Brust, will für immer so weiter tanzen.
Ich drehe meinen Kopf von dir ab, schaue dir nicht in die Augen,
weil ich Lüge, weil ich den Schritten nicht mehr folgen kann,
lasse es geschehen, warte ab, was unser letzter Tanz ist.

In meinen Gedanken tanzen wir den kaiserlichen Walzer,
eng umschlungen, jeden Moment genießend und liebend,
ich sehe unsere Zukunft und will dich lenken zum Licht.
Du drehst mich in die andere Richtung, weg vom Publikum,
schüttelst mit dem Kopf, das hätten wir nicht geprobt,
so wäre nicht der Plan gewesen, du könntest nicht lieben!