1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    141

    Der falsche Prophet

    Gebt mir Wörter meine Pagen
    Hab der Welt noch was zu sagen
    Bald ist´s aus mit meinen Leben
    Werd nach andern Dingen streben

    Zuvor gebt mir noch Platz, geht zur Seite
    Lasst mich durch, durch euch Gebeine
    Weil ich was zu tadeln hätte
    Damit ich diese Welt noch rette

    Lasst uns geh`n ins warm Gefilde
    Ganz hinauf, ins hoch Gebirge
    Wo ich kann ganz oben stehn
    Und auf euch hinunter sehn

    Wie Ihr wisst seid Ihr die Sünder
    Und ich der einzig Heilverkünder
    Sagt`s den Menschen dieser Welt
    Wer euch am Tropf des Lebens hält

    Seid´s nicht hörig mir als Knecht
    Geht’s euch wirklich reichlich schlecht
    Ihr braucht Glauben und kein Wissen
    Doch plagt euch das Gewissen,
    Tut Buße


    Dies ist eine Kritik an die Kirche, für die wir nur arme Sünder darstellen. Und einzig und allein die Kirche kann uns davon erlösen. Sehr merkwürdig euer Hochwürden.
    Geändert von Hanno Urban (31.01.2009 um 20:37 Uhr)

  2. #2
    Limes Guest
    Ich verstehe das Werk als Anklage an alle Religionen, die das Heil von oben herab verkünden und dabei den alleinseligmachenden Anspruch vertreten.
    Anspruch und Form des Werkes fallen jedoch für meinen persönlichen Geschmack etwas zu weit auseinander: Zum einen fehlt ein einheitliches Metrum und zum anderen werden manche Endreime erst durch künstliche Umstellungen erreicht.

    Das wir aber alle Sünder sind, das ist mM eine Tatsache, die recht verstanden auch eine echte Lebenserleichterung darstellen kann.

    Gerne damit auseinandergesetzt!
    LG, L.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    141
    hallo Limes
    zunächst einmal freut es mich zu hören, das die Message ankam.
    Was die Metrik anbelangt hast Du vollkommen recht. Doch beim laut vorlesen hatte es Melodie,es klang gut in meinen Ohren. Obwohl bald jede Zeile einen Takt hat, war ich dennoch damit zufrieden.
    Das Sünder zu sein eine Erleichterung sein kann, bin ich noch gar nicht gekommen. Für mich heißt Sünder sein, auch gleich schuldig zu sein.

    Dank und Gruß

    Hanno

  4. #4
    Limes Guest
    Zitat Zitat von Hanno Urban
    ...Das Sünder zu sein eine Erleichterung sein kann, bin ich noch gar nicht gekommen ...
    Und? Nochmal überdacht? Da würde mich die Meinung schon wirklich interessieren!
    Es ist klar, wie Du das gemeint hast, aber jetzt war da ja die neue, andere Würfelseite ... ?

    Noch 3 kleine Anmerkungen:
    S3, V1: Hier würde ich aus dem "gehen" ein "geh´n" machen?
    S4, V3: Statt "sagts" ein "sagt´s"
    S5, V1: Statt "seid´s" ein "seid"

    Aber immer noch ein *unter´mStrichdoch* gerne gelesen

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    141
    Hallo Limes,

    Habe mir in der tat noch einige Gedanken zu deinem Kommentar gemacht, weiß jetzt aber nicht genau was Du mit der Würfelseite meinst. Ich vermute Du spielst auf das Thema Kindesmissbrauch an, obwohl ich den Bezug zu dem Gedicht nicht herstellen kann.

    Das der Mensch das Sünder-sein als Gnade empfinden kann oder sollte, mit dem Gedanken kann ich mich nicht anfreunden. Denn was würde es denn bedeuten? Hiese das nicht, das wenn ich nur recht regelmäßig den Gottesdienst besuche, mich gläubig zeige, dann wird mir noch eine Chance auf Vergebung gewehrt? Für mich ist da schon der Tatbestand einer Erpressung erfüllt und ein Gott wird eine solche Methode nicht anwenden müssen. Warum sollte er?
    Wer anders, als der, an dem ich schuldig geworden bin, kann mir denn vergeben? Ich bin der Kirche nichts schuldig, nur meinen Kindern, meinen Mitmenschen und der Umwelt. Ich denke das dieses zum- Sünder- degradiert- werden, nur den einen Zweck hat: den Menschen Angst zu machen. Wenn Du nicht an mich glaubst wird dich der Teufel holen! Schrecklich solche Angstmacherei, ähnlich wie beim Stuwvelpeter.
    Denn Gott hat es schon gegeben als es noch keine Kirchen, keine Menschen gab und somit gibt es ihn auch ohne Kirche.
    Mitunter lese ich sogar im Neuen Testament und finde auch dort einige Wahrheiten und schöne Geschichten, aber insgesamt denke ich doch das die Kirche sich Gott zu eigen gemacht hat um Macht ausüben zu können.

    Danke für die Inspiration und deine Korrekturvorschläge, sehr aufmerksam. Habe sie alle gleich übernommen.

    Gruß Hanno
    Geändert von Hanno Urban (29.01.2009 um 22:08 Uhr)

  6. #6
    Limes Guest
    Zitat Zitat von Hanno Urban
    Hallo Limes,

    Habe mir in der tat noch einige Gedanken zu deinem Kommentar gemacht, weiß jetzt aber nicht genau was Du mit der Würfelseite meinst. Ich vermute Du spielst auf das Thema Kindesmissbrauch an, obwohl ich den Bezug zu dem Gedicht nicht herstellen kann.
    Wow ? Nein, nein - mit Würfelseite war nur eine andere Sicht zum Thema Sünder gemeint. [Den speziellen aktuellen (Beitrags-) Bezug zum Thema Kindesmissbrauch habe ich hier definitiv nicht gemeint (bezieht sich nur auf das dortige Wohnzimmer- Thema!)]

    Aha, Du betrachtest das Thema vom Standpunkt der Lösung. Dann ist das natürlich nervig.
    Ich persönlich empfinde die Tatsache (sic!) des Sünderdaseins als erleichternde Erklärung. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.
    Ich kann gut damit leben, dass ich in keiner Hinsicht perfekt bin.
    LG, L.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Prophet
    Von kaspar praetorius im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2018, 18:03
  2. Falscher Prophet
    Von Condor im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 12:51
  3. Der Prophet
    Von Nyneve im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 21:50
  4. Der Prophet
    Von scheurecker anton im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2004, 06:10
  5. Der Prophet
    Von Spieke im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2003, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden