Thema: Rote Tränen

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    Rote Tränen

    Rote Tränen

    Wieder einmal setz’ ich an,
    Wieder einmal zieh’ ich durch.
    Sehe rot, die Sucht ist stark.
    Ziehe tiefer jetzt denn je,
    Denn das Leben hat mich satt.
    Sehne mich nach so viel Liebe,
    Die mir keiner geben kann.
    Das Beste wird wohl sein,
    Wenn ich unter Erden ruhe.

    Bitte nicht nachmachen. Es ist gefählich und uncool.
    Geändert von jessi1993 (07.01.2009 um 23:08 Uhr)
    Hoffnung ist der Engel kurz vor der Himmelspforte.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    40
    hallo jessi1993!
    Obwohl es eher kurz ist hast du viel bedeutung hineingelegt.
    ... eine Bedeutung, die hunderte andere Gedichte auch haben^^
    ich meins nicht böse, aber man kann solche qualen auch mit anderen metaphern beschreiben, das wirkt origineller.
    mir persönlich gefällt es, so ist das ja nicht (ich schreib so was auch öfter^^), aber dieses forum läuft schon über davon
    Gruss, blacky
    Ach liebes Herz schweig bitte still,
    weil ich nicht mehr spüren will.
    Das Lieben muss ich mir entsage,
    liebes Herz - hör auf zu schlagen.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142
    Ja...
    Das warern so meine Gedanken als mein Freund Schluss gemacht hatte. Ich versuche meine Gedanken und Gefühle in mehr oder weniger sinnvolle Dinge zu stecken. Und weil ich manchmal wirklich das verlangen habe mir irgendwie weh zu tun, schreibe ich Gedichte.
    Danke für deinen Kommentar.
    LG Jessi
    Hoffnung ist der Engel kurz vor der Himmelspforte.

  4. #4
    IngoRaup ist offline und immer schön in Bewegung bleiben >>>
    Registriert seit
    Apr 2008
    Ort
    Heidenheim/ BW
    Beiträge
    1.194
    Es tut mir wirklich leid für Jessi!

    Ich weiß nicht aber irgendwie klingt das Gedicht gefährlich nach Selbstverletzung. Das ist dann garnicht nicht mehr schön oder gar künstlerisch!

    Bei so einigen Gedichten der düsteren Sparte kann man über den Inhalt einfach nur mit dem Kopf schütteln, weil es gerade die ganz jungen sind, die sich völlig verfrustet oder aus welchen Günden auch immer so manches Zeugs ausdenken. Da kommen einem schon ernsthafte Bedenken, aus welchen Ursprüngen die schriftlichen Gedanken sind und ob, bei aller Provokation oder auf der Suche nach Anerkennung, da nicht ein auch falscher Lebensinhalt dahinter steckt. Ich glaube, dass sollte auch mal hier gesagt sein.

    Glücklicherweise liegt -Liebe und Romantik-, möglicherweise als Einstieg in -Trauer und Düsteres- immer noch etwas vorn.

    Ergänzung: Jessi1993 ist sich nicht bewusst, dass hier sehr viele 14 bis 15-jährige mitlesen. Also genau die Gruppe von Teenagern, die möglichweise eine Anregung oder Gutdarstellung solcherlei, fragwürdiger Zeilen empfinden und ihr Handeln danach ausrichten oder verstärken. geändert, IR.

    Nachdenkliche Grüße von Ingo
    Geändert von IngoRaup (07.01.2009 um 21:26 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142
    Hey,
    ich finde es auch schlimm, dass sich viele Jugendliche selbst verletzten, ich spreche sozusagen aus Erfahrung weil ein guter Freund von mir sich ritzt, wenn es ihm schlecht geht. Deshalb ist das Gedicht auch etwas "detailierter" geschrieben, obwohl ich das nicht einmal finde.
    Auf jeden Fall mache ich soetwas nicht, das könnte ich garnicht, dafür habe ich viel zu viel Angst vor Schmerzen und Narben, die womöglich das Leben lang bleiben.
    Ich finde es nicht gut wenn sich Menschen mit aller Gewalt versuchen das Leben zu nehmen oder zu verschlimmern. Man sollte immer das beste aus seiner Situation machen.

    Danke für deinen Kommentar.
    LG Jessi
    Hoffnung ist der Engel kurz vor der Himmelspforte.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    351
    Hallo Jessi1993 - Ein schöner und zugleich auch trauriger Text - ich glaube derartige Gedichte entstehen tief im Innern und brechen dann aus uns heraus - und dann muß es einfach zu Papier gebracht werden. Liebe Grüße TraumtänzerFede / Hubert

    Laß Dich von Gefühlen lenken - werden schönes noch Dir schenken.

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142
    Hey,
    danke für dein Lob^^
    Ja sowas muss einfach raus

    LG Jessi
    Hoffnung ist der Engel kurz vor der Himmelspforte.

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    141
    Hallo jessi1993,
    Es mag sein das über Liebeskummer schon tausend mal etwas geschrieben wurde, und es wird auch noch tausendmal darüber geschrieben, aber jeder hat ein Recht auf seine eigene Interpretation. Und wenn ich recht verstehe geht es wohl auch über einen Borderliner. Diesen gefühlsamen Menschen kommt jeder Verlust immer dem Ende der Welt gleich.
    Ich finde dein Gedicht überaus gelungen.

    Gruß Hanno

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142
    Lieber Hanno,
    danke für dein Lob, es ist doch immer wieder toll für das gelobt zu werden, was man kann. Es ist für mich auch Ansporn weiter zu schreiben
    LG Jessi
    Hoffnung ist der Engel kurz vor der Himmelspforte.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Rote Tränen
    Von Mrs. Butterwort im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 19:19
  2. Rote Tränen
    Von Desperation in Pink im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 20:52
  3. ~Rote Tränen~
    Von SkyDreamer15 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 14:07
  4. Rote Tränen
    Von was zählt im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 18:44
  5. Rote Tränen
    Von ChildOfDarkness im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 01:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden