Thema: Abschied

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Hawai
    Beiträge
    15

    Exclamation Abschied

    Du hast mich so verletzt
    um Monate zurück versetzt.

    Warum hast du das getan?
    Warum habe ich mich so vertan?

    Vertrauen begonnen
    doch jetzt ist es völlig zeronnen.

    Ich habe dir mein ICH gegeben
    und wusste das konnte es sicher leben

    Doch heute hast du vergessen,
    heute hast du verdrängt
    was für Vertrauen ich dir habe geschenkt

    Ich werde die Zeit niemals ganz verschwinden lassen
    und werde ich dich dafür auch nicht mehr hassen

    Doch sei dir bewusst,
    Liebe ist mehr als Lust
    Liebe ist mehr als ein Wort
    WAHRE Liebe geht niemals fort.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993

    Abschied

    Hallo Lebensfreiheit,

    herzlich willkommen im Gedichteforum.

    Eine enttäuschte Liebe, muss überwunden werden. Ein immer schönes Thema. Ich habe mir erlaubt in Dein Gedicht ein paar Änderungen einzufügen und hoffe, dass Dir diese Vorschläge gefallen.

    Du hast mich so verletzt
    um Monate zurück versetzt.

    Was Du getan hast hat mich verwirrt,
    Warum habe ich mich so in Dir geirrt?

    Ich habe mich Dir hingegeben
    und wollte so geborgen leben.

    Heute schon hast Du es vergessen,
    so schnell schon hast Du es vedrängt.
    Mein Vertrauen, das Du hast besessen,
    ich hatte es Dir doch geschenkt.

    Die Zeit mit Dir ich werd sie nie vergessen.
    Ich kann Dich nicht hassen, das wäre vemessen.

    Doch sei dir bewusst,
    Liebe ist mehr als Lust
    Liebe ist mehr als ein Wort
    WAHRE Liebe geht niemals fort.


    Lese doch bitte auch mein Gedicht "Erweckung" es ist leider noch nicht beachtet worden.


    herzliche Grüsse Hans Plonka
    Geändert von Hans Plonka (27.12.2008 um 18:14 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Hawai
    Beiträge
    15
    Vielen Dank Hans Plonka. Ja, deine Änderungen gefallen mir sehr gut.
    Eine enttäuschte Liebe muss überwunden werden, doch viele verdrängen und lassen sich somit später einengen.

    Danke, für deinen Kommentar.

    In Verbundenheit
    *Lebensfreiheit

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Australien
    Beiträge
    27
    Auch von mir ein herzliches Willkommen an dich.

    Dein Gedicht handelt von einen, den meisten bekannten, Schmerz. Die Bearbeitung gefällt mir auch ganz gut nun...

    nur ist es wirklich die falsche Rubrik.

    Rob

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    54
    jaPP JAPP >>>TAsaCHEn höREN niCHT auF zu ExiiStiiEREN ...nUR WEiiL SiiE iGnoriiERT WERDEN...
    Gefangen in der Vergangenheit .

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Abschied
    Von Mastiko im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 09:23
  2. Abschied
    Von Picasso72 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 21:42
  3. Abschied
    Von spatzl im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 20:08
  4. Der Abschied
    Von JustSmiling im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 19:45
  5. Der Abschied
    Von Jassy91 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 01:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden