Ziellos durch die kalte Stille
Pfeift der wind durch mein Gemüt
Ein erzwung´ner dunkler Wille
In des jeden Häuser zieht

Sturm eines verwirrten Zornes
Verdeckt die Schmach der Einsamkeit
Wie ein laut des dumpfen Hornes
Wut durch alle Lüfte schreit

Warum müsst ihr mich so quälen
Ihr der Geister dunkle Schar
Mir die letzte Lieb´ noch stehlen
Dies der einz´ge Zwecke war

Alles habt ihr mir genommen
Bis auf die Wut die mich auffrisst
Bin letztens noch der Schar entronnen
Nun mein Leibe Teil von ihnen ist