1. #1
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714

    Der traurige Brunnen

    Der traurige Brunnen

    Am lauschigen Plätzchen hinter dem Haus,
    das ehemals Schul- später Schankstube war,
    da plätschert ein Brünnlein tagein und tagaus,
    als ewiges, wässriges Nassreservoir.
    Und rieselt und sprieselt.

    Da denkt man, dies Brünnlein, so munter und froh,
    muss wohl überschwenglicher Glückssprudler sein.
    Doch all jenes Säuseln und Bräuseln ist Show,
    dem Springquell im Innern trübt manch Wässerlein.
    Und gluckert und blubbert.

    'S ist ist einsam, das Bächlein, war lange allein,
    spielt' nur mit sich selbst und tat sich zerreiben,
    ersoff in sich selber tagaus und tagein
    und gab sich längst auf, lässt sich nur noch treiben.
    Und sprudelt und säuselt.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    15
    Das Gedicht finde ich gut! Die Sprache gefällt mir auch gut "Wässerlein", "Schankstube" nur dann kommt "Show". Reimt sich wunderbar, ich würde es auch nicht ändern, ist mir nur aufgefallen. Mittendrinn so ein englisches Wort.

    Lieber Gruß
    Lina

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Hallo Lina,

    freut mich, dass dir der Text gefällt. Schön, dass es sich wunderbar reimt. Ja, die "Show" wirkt als Anglizismus etwas herrausragend, aber wart's ab irgendwann wir man "show" sicher "Schoh" schreiben.

    Ich danke dir fürs Lesen und deinen Kommentar.

    Gruß
    Woitek

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    184
    Hallo Woitek

    Zu erst möchte ich dir danken für dein positives Kommentar. Habe mich darauf hin etwas bei dir umgeschaut. Mir ist dieses Gedicht aufgefallen. Auch, weil es bei dir eher selten zu sein scheint, dass du in diesen Bereichen was schreibst.
    Mir gefällt dein spielerischer Umgang mit den Worten. Es liest sich leicht von der Hand und fesselt einen zugleich. Am besten gefallen mir deine Reime. Es sind keine typischen Reime wie man sie vorher ahnen kann. Über "show" kann man streiten. Obwohl es doch irgendwie unpassend erscheint (aufgrund der Sprache), erscheint es doch wieder passend.

    Gern gelesen
    TheLord
    "Bin kein Kind, doch Sohn" (Oswald Henke)
    Meine Werke findet ihr in EndWerK AntiKunsT

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Hallo TheLord,

    ich danke dir für deinen Kommi. Ja, der Bereich Trauer und Düsteres wird durch mich eher seltener frequentiert. Schön, dass du meine Reime magst, das freut mich.

    Gruß
    Woiwoi

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Brunnen
    Von Armin im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 13:11
  2. Der Brunnen
    Von ReinART im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 17:39
  3. Der Brunnen
    Von Willo im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 14:42
  4. brunnen
    Von Himmelblau im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 21:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden