Die Liebe zu dir für mich wie Feuer ist
Das zugleich mein Herz erwärmt und meine Seele verbrännt
Sie bewegt mich zu tun was ich nie Gewagt
Und bringt mich doch in allem was ich tue zu fall
Sie zeigt meine schwächen
Ich bin völlig entblößt
Mein inneres nun offen da liegt schwach und verletzlich

Und doch nach all dem Übel den die Liebe zu dir mir bring
Du nicht gewillt zu steigen von deinem hohen Ross und zu sehen
Was ich für dich getan

Du ja du sollst mir am nässten sein gleich in der Seele und im Leid
Nein du bist mein Gegenteil
Wie ich es im Spiegel sehe
Alles anders herum
Wo ich Gutes bewirken will
Bringst du Unheil
Wo ich schaffen will
Willst du zerstören
Oh nein wir sind nicht gleich
Wir sind wie Tag und Nacht
Wie das Leben und der Tod

Wir sind beide gegenwärtig
Doch nie gleich und zur selben Zeit
Doch meine Liebe zu dir
Wie eine Brücke in der Zeit
Die vermag zu vereine
Was entzweit
Doch meine brücke unvollkommen ist
Wie das Leben nicht ohne den Tod
So keine Brücke ohne Mörtel