Thema: Warum?

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    5

    Warum?

    Was ist Leben, wenn der Tod Erlösung singt?
    Wieso lässt man sich quälen wenn das Ende wie Freiheit Klingt?
    Ich lege meine Maske beiseite und versuche sie zu vergessen,
    doch stattdessen
    bemerke ich den ganzen Dreck der in ihr Lauert,
    mein Gesicht wird überschwemmt von Elend und Trauer.
    Der Clown mit dem größten Herz aus Freude hat keine Kraft mehr zum schwimmen
    und so wird ihn die Welle des Lebens besinnen,
    im Kampf den er nicht wollte, kann nur das Schicksal gewinnen.
    Warum gibt es eine Strömung die alles mit sich reißt?
    Warum kennen alle das Leben und wissen doch nicht was es heißt?
    Warum kann ich nicht mehr schwimmen mit Adern voller Luft?
    Warum schwimmen alle im Strom der Macht?
    Es scheint wie eine Sucht,
    in der man erst lacht,
    wenn ein Nachbar einen Fehler macht.
    Lasst uns aufhören unser Stück ist vorbei,
    legt eure Masken beiseite, seid ihr, seid frei!
    Doch ich muss euch enttäuschen, denn ihr erwacht hinter Stacheldrahtzaun,
    setzt die Maske wieder auf und lebt euren Traum.
    Für euch der Alltag für mich eine Qual,
    wir haben alle die Wahl,
    entweder Traum oder Schrecken.
    Es kann sich keiner verstecken.
    Warum musste ich mich aufwecken?

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.997

    Warum

    Hallo DeBögen,

    es ist kein Gedicht, Reime sind kaum zu finden. Der Übergang von einer zur anderen Symbolik ist häufig, sprunghaft und verwirrend (Masken, Dreck, Gesicht, Clown, Herz, schwimmen, Strom u.s.w.). In der Verwirrung ist es dann nicht leicht den Sinn zu finden. Das ist schade, denn man kann viel entdecken in Deinem Werk. Ich glaube fast zuviel.

    Herzliche Grüsse Hans

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    5

    ...

    Hey hans, danke für deine kritik!
    ich weis selbst nicht recht was das für ein text sein soll. er ist auch schon uhralt... Er ist schon verwirrend, aber den grundgedanken finde ich gut.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    50
    es ist kein Gedicht
    Woher weißt du denn bitteschön was ein Gedicht ist, und was keines mehr ist?
    Etwas das sich Gedicht nennt, ist, meiner Meinung nach, auch eins.

    Ich denke bei diesem Gedicht macht es keinen Sinn es analysieren zu wollen, man muss es einfach auf sich wirken lassen.

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    78
    Hallo DeBoegen,
    duestere Gedankne verfasst du, oder hast in deinem Gedicht verfasst. Fuer mich ergeben sie Sinn - ist sehr viel Wahres dabei.


    Liebe Gruesse

    Aleksandra


    Und als die Sonne aufging

    ging die Welt unter, denn

    Alles fiel ins Sonnenschein.

    (c) AleksandraMaja

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Warum? Warum? Warum? In einer Tour....
    Von kaspar praetorius im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2018, 07:08
  2. du fragst warum? ich frage: warum nicht?
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 20:22
  3. Ich frage euch: Warum, warum? (Achtung, bissig)
    Von Herr Bruno im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:02
  4. Warum ???
    Von inevitable im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 02:03
  5. Warum?
    Von Crying_Angel_89 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 17:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden