Die Scherben, vor meinen Füßen.
In jeden Stück ein Teil von uns.
Versuche mich nicht zu schneiden.
Wieder zu reparieren, doch es bringt nichts.
Denn du liebt mich nicht.

Eine Tiefe Wunde,
Um unsre Liebe zu retten.
Doch es brachte nichts.
Mit Wut, trete ich auf die Scherben ein
Und es ist nun vorbei.

Doch wer entfernt die Scherben?
Wer repetiert uns?
Wer versteht uns?
Was bringt uns das was wir hier tun?
Lassen wir uns doch endlich in Ruhe!