Thema: Klick

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.998

    Klick

    Es ist ein Kind, das gerne spielt.
    Sein Hirn erschafft ein Seinsgeschehn.
    Es schaltet ein, das Spiel und fühlt,
    in seinem Kopf das Spiel entstehn.

    Erst war es nur ein kleiner Klick,
    der sich dann selber simuliert,
    dann wurde aus dem kleinsten Stück,
    die Raumzeit, die zur Schöpfung führt.

    Des Kindes Spiel ist interessant.
    Es erschuf sich Spielgestaltenl,
    die selbst auch dieses Spiel erkannt
    und mit dem Kind das Spiel verwalten.

    Nicht alle Gestalten wolln sich beugen.
    Sie suchen sich selbst ein kleines Stück,
    um auch ein Spiel daraus zu zeugen
    und irgendwann macht es dann klick.

    Das spielende Kind, es freute sich.
    Es schaltet das Spiel mal aus mal ein
    und irgendwann auch sicherlich,
    wird das Spiel zu Ende sein.

    Ist das Spiel dann endlich aus,
    kann es ein anderes beginnen.
    Nicht immer kommt dabei was raus.
    Nicht jedes Spiel kann es gewinnen

    Mal spielt es gut mal spielt es schlecht,
    weil Spiele sehr verschieden sind.
    Die Spiele selbst sind zwar gerecht
    aber wer spielt, das ist ein Kind.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Hallo mein lieber Hans!

    Sag mal mir bitte... wieweit ist Dein Sprung? Wieweit kannst Du mal springen?
    So!) Ich bedanke mich bei Dir für die Kommentare(!).... warte mal ab... ich komm hier einfach mit dem Sprung nicht klar... deswegen bin ich langsam! , alles klar?

    Ich bin aber schon Startbereit ... Wo bist Du denn? Wer wird mich denn mal fangen?
    Und Unsichtbar bin ich auch=)...habe alles gelesen, obwohl ich so weit weg von Dir bin!
    Ich hab Dich anderswo auch schon besucht, rate mal - wo?

    Biss dann...
    Komme bald...
    Liebe Gruß und vir. K.
    von sehrbeschäftigte Ta.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.998

    Klick

    Hallo mein liebes Herzchen,

    meinst Du mit Sprung den geistigen oder den räumlichen Sprung. Beides geht gut. Gleich wie weit, im Forum sind wir uns nah. In der Fantasie, in der ich Dich gut kenne, ist alles möglich. Vielleicht kennst Du mich, oder etwas von mir. Hast Du mich vielleicht in der Altstadt am Kuhturm gesehen. Bin auch noch in "Gereimter Humor", unsichtbar.

    Herzliche Grüsse und viele vir. K. Dein Tänzer aus dem See

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Hallo Hans!

    Ich war in "Gereimter humor" und glaube... ich bin auch mal drüben - unsichbar oder?)
    Über den Sprung reden wir mal später)... ich hab begrenzte Zeit))!
    Das freut mich sehr, das Du springen kannst!
    Ich versuche auch überal springen!


    Alles Liebe und
    bis dann, gesund bleiben und weiter schreiben!
    In Liebe,
    Ta.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.998

    Klick

    Hallo mein liebes Ta-Herzchen,

    in "Gereimter Humor" versuche ich Ungewöhnliches und Humorvolles zu posten. Dort habe ich den gleichen Namen. Hast Du dort nur mal reingeschaut oder bist Du unter anderem Namen dort.
    Du arbeitest viel, aber es ist doch auch ein Beruf, in welchem Du Menschen hilfst. Dies passt gut zu Deiner gefühlvollen Natur aber wenn Du viel Nachtdienst machst, ist es nicht gut für Deine Gesundheit.

    Alles Liebe, vir. K. und gesund bleiben Dein vir. Tänzer Hans

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Guten Morgen Hans!

    Ich hab Dich in "Gereimter Humor" ein wenig gelesen. Bin aber dort nicht registriert, mir reichen meine 5 Webseiten usw.! Ich muss mich sogar ständig beurlauben! )))
    Ich hab jetzt Dein Gedicht noch mal gelesen und kam auf die Gedanken...
    Ich war jetzt bei eine Autorin und sie publiziert einige Gedichte ihre Freundin aus Jahr 1965.
    Also—wenn man das alles liest, dann sieht man die ganze Geschichte ihre Freundin und Ihre Aufstieg als Dichterin. Und wie sie gespielt hat auf der Szene zwischen bekanntesten Autoren. Es ist eigentlich eine sehr traurige Geschichte und jetzt wird sie-ihre Name wieder erwacht. Ja,ja...ich verfolge das alles... und weißt Du was(?)—mich schmerzt ein wenig, weil... ich vergleiche sie mit mir, obwohl sie schrieb damals anders, aber etwas erinnert mich an meine Gedichte und in einigen Werken von ihr finde ich mich, obwohl sie lebte in andere Zeit. Und wie sie mit den Worten gespielt hat...es ist wo fliesend... es ist unglaublich... ich hab so geheult.
    Na ja... Alle Dinge sind gut, solange mal was tut. - das sage ich.

    Danke Dir! Mir geht es blendend... immer!

    Bis später...

    Liebe Grüße,
    Ta.

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.998

    Klick

    Liebes Ta-Herzchen,

    mit Schreiben habe ich begonnen, weil ich lernen wollte etwas zu sagen vorher konnte ich es nicht sehr gut. Der zweite Grund war, damit ich etwas festhalten und weiterentwickeln konnte. So habe ich viel gelernt bis heute. Wichtiger als der Erfolg ist ein gutes Gefühl von sich selbst zu haben, unabhängig vom Urteil Anderer. Du hast auch recht, es ist immer gut, wenn man etwas tut. Jeder braucht eine Aufgabe in welcher er einen Sinn sieht, so wie auch das Kind in meinem Gedicht "Klick".

    Alles Liebe, vir. K. und Gesundheit von Deinem vir. T. aus dem See

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Klick Klack
    Von kaspar praetorius im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 23:24
  2. Nur ein Klick...
    Von doris hauptmann im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 11:49
  3. -Klick-
    Von schmusekatze im Forum Diverse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 12:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden