1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136

    Es tropft die Zeit...



    Es tropft die Zeit, mit ihr verrinnt ihr Sommer.
    Was einst so kokosduftig, glatt und braungebrannt,
    verwandelt sich in Faltenrock mit Spitze
    und halterlos ist höchstens noch ihr Gang.

    Neben grauem Haar und Lockenwickler-Make-up,
    erfrischt selbst Gurkenmaske nicht mehr ihr Gesicht,
    den Busen hebt gekonnt, bewehrt ein Pushup
    und String, hält nicht was er verspricht.

    Doch tief im Innern ist sie gleich geblieben,
    ihr Fühlen, Lieben, Lachen ist noch nicht ergraut.
    Und manchmal fragt sie sich in ihrer Sehnsucht,
    warum hast du dich niemals mehr getraut?
    Geändert von Behutsalem (14.01.2009 um 10:20 Uhr)
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Hier und jetzt!
    Beiträge
    466
    Oh Behutsalem,

    das ist sooo schön. Ja, warum haben wir uns nur nicht mehr getraut? Aber vielleicht haben wir uns gerade deshalb im Innern nicht verändert, weil wir rein geblieben sind. Wir werden es nie wirklich wissen, Behutsalem, aber wir können hier und jetzt glücklich sein, mit dem was wir haben.

    Mich hat Dein Gedicht heute sehr beglückt.


    Liebe Grüße I N E S
    ... Es ist nicht leicht, aus Gedichten Neuigkeiten zu erfahren, und doch sterben täglich Menschen kläglich an einem Mangel dessen, was dort zu finden ist. - William Carlos Williams

    Heute schon Zeit für Rosen und Jasmin gehabt?
    Willkommen bei: Immer Noch Eine Strophe

  3. #3
    IngoRaup ist offline und immer schön in Bewegung bleiben >>>
    Registriert seit
    Apr 2008
    Ort
    Heidenheim/ BW
    Beiträge
    1.194

    Fein gemacht!

    Liebe Line,

    is' es denn schon wieder so schlimm?

    Nein, die letzte Strophe gefällt mir natürlich am besten, vielleicht auch deswegen, weil die Zeilen einen sehr guten Abschluß schaffen.

    Natürlich und verständlich geschrieben, etwas zum Lächeln etwas zum Nachdenken.

    Hast Du fein gemacht, da fühle ich mich doch gleich wieder wie 21, besonders in der zart angefalteten Birne.

    Alles Liebe für Dich und möge die ewige Schönheit nicht nur aus Deinem Inneren erblühen!

    von Ingo

    Und straffender Tipp von mir, hilft immer:

    1 min eiskalt duschen, 1 min warm duschen, 10 Wechsel aber Ganzkörper und total eiskalt, bis die Knochen klirren und täglich gutes Keimöel aber von innen.


  4. #4
    DerKleinePrinz* Guest
    Liebste Line

    Das ist wohl ein Gedicht, welches ich noch nicht nachvollziehen kann, ich kann mich höchstens in die Rolle des LI's versetzten und da könnte ich mir vorstellen, dass diese Lebenszeit alles andere als einfach ist. Dann, wenn die grauen Haare schon zur Gewohnheit geworden sind, wenn man überlegt, ob da noch irgendwas kommt oder ob man nicht den Hauptteil seines Lebens hinter sich hat. Dabei wollte man doch als Kind immer erwachsen sein, jetzt - wo man es ist will man wieder Kind sein, vllt. sollte man einfach das sein, was man ist?

    Ich würde noch ein paar kleine Veränderungen bei der Sprache vornehmen.

    Es tropft die Zeit, mit ihr verrinnt der Sommer.
    Was einst so kokosduftig, glatt und braungebrannt,
    verwandelt sich in Faltenrock mit Spitze
    und halterlos ist höchstens noch ihr Gang.

    Neben grauem Haar und Lockenwickler-Make-up,
    erfrischt selbst Gurkenmaske nicht mehr ihr Gesicht,
    den Busen hebt gekonnt, bewehrt ein Pushup
    und String, hält nicht was er verspricht.

    Doch tief im Innern ist sie gleich geblieben,
    ihr Fühlen, Lieben, Lachen ist noch nicht ergraut.
    Und manchmal fragt sie sich in ihrer Sehnsucht,
    warum, (<-- Komma würde ich entfernen) hast du dich niemals mehr getraut?
    Ich denke mal das man das "halrerlos" in diesem Zusammenhang klein schreibt.

    Insgesamt gerne gelesen, obwohl mich ein wenig das häufige Weglassen der Artikel gestört hat.

    Liebe Grüße
    Der Kleine Prinz*

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    35
    HI,
    ein hübsches Gedicht. Die Wortwahl ist sehr amüsant und ein paar sehr flüssige Passagen sind auch dabei...

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo INES,

    freut mich dass dir meine Zeilen gestern gefallen konnten.
    Danke fürs lesen und kommentieren,
    behutsame Grüße,
    Behutsalem

    @kleiner Prinz mit Stern,


    Liebste?? Das kommt mir schon vor wie liebes Herzilein oder mein Herzchen oder so.. wo führt das noch hin??*ggg* Ich glaube Liebe Line reicht vollkommen aus.. meinst du nicht?? Bewerte dass jetzt aber nicht über, lieber Prinz.. du weißt was ich damit ansprechen wollte... Du kamst zum Handkuss

    Deine Einwende, Komma wurde entfernt, halterlos korrigiert, nur mit den Artikeln hab ich so meine Bedenken .. ich würd so meine ich das Flüssige raus nehmen.. aber schau ma mal.. vielleicht kommt noch diesbezüglich eine Fehlermeldung.. ihr Sommer möchte ich auch gerne belassen wenns geht, es ist ja nicht der Sommer der alle Jahre wieder kommt sondern gemeint ist ihr Sommer der sich jetzt allmählich in den Herbst verwandelt...

    Ich danke dir fürs vorbeischaun, fürs lesen und für die Hilfestellungen
    und wünsch dir noch nen schönen Tag,
    liebe Grüße Line

    @MediumM


    danke auch dir fürs lesen meiner Zeilen und herzlich Willkommen in meiner Gedankenwelt.

    Schön wenn du auch das amüsante rauslesen konntest..

    Behutsame Grüße,
    Line

    Lieber IngoR,


    mir würde ja schon fast was fehlen wenn du mal nicht hier wärst.
    Unter meinen Zeilen mein ich
    Zu deiner Frage obs denn wieder sooo Schlimm ist, nein, alles beim Alten, keine Veränderungen, keine Neuigkeiten.. alles roger in Kärnten..

    Schön, dass du auch das nachdenkliche angesprochen hast, das war mir nämlich wichtig.. Leicht humoristisch angehaucht und nachdenklich, genau so sollte es rüberkommen..

    Zu deinen Tipps
    Ich hoffe bei dir ist's nicht zu oft "schlaff" * voll grins*, dass du dich solchen Kneipischen Maßnahmen unterziehen musst?? Ich mag den Kneipp.. der hat sehr gute Ansätze.. aber wie du ja sicher irgendwo mal gelesen hast.. ich bin zum Kaltduscher geworden.. härtet wirklich ab und beugt auch gegen Erkältung .. hust.. hust.. vor.. und Ingwertee.. sehr wichtig.. schmeckt zwar nicht so gut.. aber ein wahnsinnig gutes Grippevorbeugemittel..

    Ich danke dir für dein Interesse an meinen Zeilen
    und verbleibe mit herzlichsten Grüßen,
    Line
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.465
    @Behutsalem
    Es ist alles richtig, aber dann doch schon etwas leicht übertrieben Madame? Denn das Wort Liebe schreibst du doch noch mit denselben Buchstaben und wenn sie einschlägt, wird sie mit denselben Händen und Lippen und Gedanken getragen und verwöhnt. Also. Solange wir Liebe definieren können, solange bleiben wir jung und verrückt, ok?
    Zurück.
    Dein Gedicht ist wirklich schön, hier finden wir weniger deine tiefen Metapher, mehr Lebenswahrheit unverblümt. (ich mag keine Stings) Oh, ich hätte mir die Anfangswörter sparen können, denn Strophe drei enthält ja alles, schön. Ja schön dein Gedicht, bis später.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wenn Magie tropft
    Von Jazemel im Forum Fantasy, Science Fiction
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 22:02
  2. Vor fernen Augen Leben tropft
    Von Demian im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 22:16
  3. Liebe tropft!
    Von mondscheinwesen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:45
  4. Herzblut tropft
    Von Francesca im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 15:42
  5. Ich stehle mir Zeit - gestohlene Zeit?
    Von Artemisia im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 14:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden