Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    351

    Frage zum copyright

    Hallo Leute,
    habe eine allgemeine Frage. Kann ich Gedichte die ich bei Gedichte.com eingestellt habe auch an anderer Stelle veröffentlichen. Das copyright bleibt doch bei mir ?

    Vielen Dank - TraumtänzerFede
    Perfektion - beendet die Suche nach neuem

    Vergeben heißt sich überwinden-
    und neues Glück auf altem finden

    Wer nur nach Reichtümern strebt - hat nie aus sich selbst gelebt.

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.734
    Klar - solange Du auch nur deine eigenen Gedichte hier eingestellt hast .

    Gruß, Jamzee

    PS: Ein Hinweis, dass die Gedichte bereits hier veröffentlicht sind, kann davor schützen, dass man es für Plagiate hält.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    351

    Antwort zu copyright

    Vielen Dank für die flinke Bearbeitung. Ich hatte mich mal bei [Schwupps URL editiert; Jamzee] angemeldet, eigentlich für Kurzgeschichten zu denen ein Freund Fotos einstellen wollte. Zur Probe hatte ich gestern mal ein Gedicht eingestellt und bekam kurz danach schon die Info - sie können es leider nicht annehmen da es das copyright verletzt denn das Gedicht wurde von ihnen bei Gedichte.com gefunden.

    Nochmal vielen Dank für die Info - TraumtänzerFede
    Geändert von Jamzee (25.01.2009 um 14:46 Uhr)
    Perfektion - beendet die Suche nach neuem

    Vergeben heißt sich überwinden-
    und neues Glück auf altem finden

    Wer nur nach Reichtümern strebt - hat nie aus sich selbst gelebt.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.734
    Ja, das ist eben das Problem. Viele finden ihre Gedichte eben auf solchen boards wieder, ohne sie selbst dort veröffentlicht zu haben. Einige boards haben deswegen auch eigene Leute die sich nur um diese Copyrightverstöße kümmern. Deswegen ist das eigentlich eine positive Nachricht . Viel Erfolg

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    351
    Hallo Jamzee, "positive Nachricht" sehe ich auch so - Nochmal vielen Dank-

    TraumtänzerFede
    Perfektion - beendet die Suche nach neuem

    Vergeben heißt sich überwinden-
    und neues Glück auf altem finden

    Wer nur nach Reichtümern strebt - hat nie aus sich selbst gelebt.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    16
    Ich finde es auch gut, dass sich manche Foren so um die Einhaltung des Copyrights kümmern. Ich habe schließlich keine Lust, dass andere meine Werke als eigene ausgeben....
    Was wäre aber, wenn du z.B. auf deiner Homepage ein Gedicht veröffentlichst, dieses kopiert wird und dann hier auf gedichte.com von jemand anderem als "eigenes" ausgegeben wird? Wenn du es dann in ein anderes Forum stellen willst, darfst du es dann nicht, obwohl es deins ist?!
    Liebe Grüße!

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.710
    Das Problem ist, dass du nachweisen musst, dass du es vorher veröffentlicht hast. Das ist in vielen Fällen nicht so einfach, wenn man nicht den Rechtsweg gehen möchte. Oft reagieren Forenbetreiber aber auch schon auf Hinweise, dass das Urheberrecht verletzt wurde, sodass es gar nicht bis zu einer Abmahnung kommen muss.

    Übrigens ist die Erstveröffentlichung in einem Forum wie gedichte.com gar nicht mal so schlecht, weil du da eine datierte Erstveröffentlichung nachweisen kannst, die du sogar ausdrucken kannst, dann hast du es auch schwarz auf weiß.

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.734
    Da kann ich Woitek nur zustimmen. Die Erstveröffentlichug auf .com ist nicht nur die beste, sondern auch die sicherste Variante schützenswerte Texte zu veröffentlichen. Lang lebe open access .

    Auf der Homepage muss man den Nachweis dann über verschiedene (externe) Archivversionen der Seite führen. Diese sind oft vorhanden zu vielen Zeitpunkten, aber unterschiedlich gut zugänglich.

    Gruß, Jamzee

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    16
    Hey,
    danke =)
    Ich wusste gar nicht, dass dieses Forum so bedeutend ist ..
    Ach, ist es übrigens erlaubt, eine Zeile (mehr auch nicht!) aus einem Gedicht aufzugreifen und aus dieser heraus ein neues, anderes Gedicht mit wahrscheinlich anderem Inhalt und Sinn zu schreiben? Ist dies immer noch Copyright-Verletzung?
    LG
    Geändert von AuraKonane (04.03.2009 um 14:37 Uhr)

  10. #10
    Sigmar Erics Guest
    Das kommt ersteinmal darauf an, ob an dem Gedicht überhaupt ein Urheberrecht besteht. Das ist nach deutschem Recht nicht der Fall, wenn der Verfasser länger als 70 Jahre tot ist. Danach wird der Text gemeinfrei und kann beliebig berarbeitet und veröffentlicht werden.

    Gibt es ein Urheberrecht an dem Gedicht, ist ein Zitat einzelner Stellen zulässig nach § 51 Ziff. 2 UrhG.
    § 51 Zitate
    1Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. 2Zulässig ist dies insbesondere, wenn

    [...]
    2.
    Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,

    § 24 UrhG stellt auch klar, daß Du solch ein Gedicht mit Fremdzitat ohne Zustimmung des zitierten Autors verbreiten darfst:

    § 24 Freie Benutzung
    (1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.
    Ein solches Zitat müßte aber streng genommen als solches gekennzeichnet und mit einer Quellenangabe versehen werden.

    § 63 Quellenangabe
    (1) 1Wenn ein Werk oder ein Teil eines Werkes in den Fällen des § [...] 51, [..] vervielfältigt wird, ist stets die Quelle deutlich anzugeben.
    Das ist bei künstlerischen Zitaten absolut unüblich. Ich hätte hier keine Gewissensbisse, das Gesetz gemäß der künstlerischen Verkehrssitte reduzierend auszulegen und die Quellenangabe wegzulassen. Wem das zu riskant ist, kann ja die Quelle seines Zitats in seinem Post im Forum klein unter das Gedicht schreiben.

    Das ist aber, wie gesagt, nur dann erforderlich, wenn an dem zitierten Text überhaupt ein Urheberrecht besteht. Daß Du zitieren darfst, steht zweifelsfrei fest. Ein Risiko abwägen und sich entscheiden muß man nur hinsichtlich des eventuellen Verzichts auf eine Quellenangabe.


    Herzliche Grüße,
    Sigmar
    Geändert von Sigmar Erics (04.03.2009 um 21:15 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    16
    Hey,
    danke Sigmar.
    Eine Frage noch: Gilt ein Vers aus einem Gedicht auch dann als Zitat, das eine Quellenangabe braucht, wenn es im allgemeinen Sprachgebrauch mehr oder weniger übliche Sätze oder auch nur Wörter sind? Ich habe in meinem Gedicht "Erwacht" zum Beispiel "Wie ein Engel im Schlaf" geschrieben. Diesen Ausdruck dürfte doch jeder andere auch benutzen, oder unterliegt der jetzt meinem Urheberrecht? Ich glaube ja nicht, das ich die einzige bin, die soetwas schreibt, nicht? Man müsste sich dann ja vor jedem Satz erkundigen, ob das schonmal irgendwer in einem Gedicht veröffentlicht hat... Und da hat wohl niemand lust zu.

    Ich lasse mich übrigens öfters von anderen Gedichten inspirieren, wobei ich natürlich niemals mehr als einen Vers verwende/zitiere/wie auch immer, nicht etwa den ganzen Reim, falls es einen gibt... Deswegen frage ich so viel
    Liebe Grüße und herzlichen Dank!
    © auf alle meine Texte: Aura Konane
    (dürfte ja verständlich sein!)

    Meine Gedichte:
    Erwacht Bröckelndes Weltbild
    Prickelnd

  12. #12
    Sigmar Erics Guest
    Dein Gedanke ist total auf der richtigen Schiene - eines der Beispiele dafür, daß Jura und gesunder Menschenverstand nicht immer auseinanderdriften müssen.

    Damit eine Zeile dem Urheberrechtsschutz unterliegen kann, muß sie ein bestimmtes Maß an Individualität und Gestaltungshöhe aufweisen. Der Ausdruck "wie ein Engel im Schlaf" ist so naheliegend, daß er nicht schutzfähig ist - sorry. Aber das heißt zu Deinem Vorteil, daß Du Dir bei entsprechenden Zitaten aus anderen Gedichten auch keine Gedanken machen mußt.

    Als Faustregel nimm als Maßstab, ob jemand den Vers mit dem zitierten Gedicht in Verbindung bringen würde, wenn er das zitierte Gedicht schon einmal gelesen hat.

    Ich freue mich, wenn ich behilflich sein kann.


    Herzliche Grüße,
    Sigmar

  13. #13
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    16
    Hey,
    das hört sich doch ganz gut an... Vielen Dank =)
    Liebe Grüße,
    Aura Konane
    © auf alle meine Texte: Aura Konane
    (dürfte ja verständlich sein!)

    Meine Gedichte:
    Erwacht Bröckelndes Weltbild
    Prickelnd

  14. #14
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    14
    Hallo,

    ich bin relativ neu in diesem Forum, aber ich veröffentliche schon seit ca. 8 Jahren meine Gedichte im Internet. Meist unter meinen Pseudonymen, aber auch unter meinem bürgerlichen Namen. Seit mehr als zwei jahren verwende ich sowohl Pseudonyme als auch meinen bürgerlichen Namen zusammen im Copyright. Das ist für mich persönlich sicherer, weil ich davon ausgehen kann, dass irgendwo ein gleiches Pseudonym existieren könnte, aber einen anderen bürgerlichen Namen hat. Somit bleibt wohl mein Copyright doch wohl gewahrt, oder?

    der olle *prof*

  15. #15
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.564
    Natürlich bleibt das gewahrt.
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Copyright
    Von MiauKuh im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2018, 14:54
  2. Copyright/Copywrong
    Von klaatu im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 16:07
  3. copyright
    Von heimlicheFeder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 15:07
  4. Urheberrecht & copyright !!
    Von celunar im Forum Ablage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 22:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden