1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244

    Es trübte sich das Gold auf den Einbänden...

    Dichterin Swetlana Kuznetsova (14 April 1934 — 30 September 1988) – Übersetzung auf deutsch (Tatiana Kempfle).


    * * *

    Es trübte sich das Gold auf den Einbänden
    Der gelesenen und völlig vergessenen Bücher.
    Es war ein Tag wie der Tag, nur Schatten vom Flugzeug
    hatten mein Gesicht auf einen Augenblick berührt.

    Und ich hab die Augen erschrocken geschlossen,
    Die Türen im Haus sicher verschlossen.
    Weil alles was war, habe ich seit langem vergessen.
    Krame nicht in dem verfluchten Schaffen.

    Ich werd’ mich kämmen und in der Wohnung aufräumen,
    Auf dem Herd mein Mittagessen aufwärmen.
    Wie leise es ist, leise und ruhig auf dem Welt,
    Aber nirgendwo kann man sich vor der Not verstecken.
    ........

    © Swetlana Kusnezowa

    * * *
    Тускнело золото на переплётах
    Прочитанных и позабытых книг.
    Был день как день, лишь тень от самолёта
    Коснулась моего лица на миг.

    И я глаза испуганно закрыла,
    И двери в дом надёжно заперла.
    Ведь все, что было, я давно забыла.
    Не вороши проклятые дела.

    Я причешусь и приберусь в квартире,
    На плитке разогрею свой обед.
    Как тихо, тихо и спокойно в мире,
    Но никуда не спрятаться от бед.

    1965

    ________________________________
    Alle Rechte vorbehalten.
    © Copyright: bleibt bei mir, 2009
    Свидетельство о публикации №1901280057
    Geändert von Tatiana Kempfle (04.06.2009 um 00:28 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.993

    Es trübte sich das Gold auf den Einbänden

    Liebes Ta-Herzchen,

    die Vergangenheit berührt die Gedanken (dringt ein). Man versetzt sich in die Sicherheit der Gegenwart (ein Flucht), lenkt sich ab (Hausarbeit). Auch in der Gegenwart wiederholen sich die Schrecken der Vergangenheit, vor denen man sich nicht verstecken kann. Ein sehr schönes Gedicht das ein häufiges Problem dem Leser näherbringt.

    auf dem Welt = in der Welt

    Alles Liebe, vir.K. und Umarmung von Deinem T.a.d.w.S.
    Geändert von Hans Plonka (28.01.2009 um 14:17 Uhr)

  3. #3
    IngoRaup ist offline und immer schön in Bewegung bleiben >>>
    Registriert seit
    Apr 2008
    Ort
    Heidenheim/ BW
    Beiträge
    1.194
    Liebe Tatiana,

    ich dachte zuerst, Du meinst die Tennisspielerin aus der berühmten Sportlerfamilie. Beim Text pflichte ich Hans bei. Die Übersetzung ist verständlich. Wir wissen natürlich alle nicht, wie der Oiginaltext komplett zu verstehen ist. Bist Du Übersetzerin?

    Viele Grüße von Ingo

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Hallo mein lieber Tänzer Hans!

    Du hast wieder sehr schön geschrieben und alles richtig. Du hast das Gedicht von Swetlana ganz genau verstanden.
    Ich glaube (ich hoffe) dass der Text verständlich ist.
    Ich danke Dir für Dein Kommentar.

    Es war für mich sehr interessant: ich hoffe, dass das Wort „kramen“ passt ganz gut hier.
    Weil „wenden“ - „umwenden“, das war nicht das richtige Ausdruck, den die Dichterin Swetlana eigentlich sagen wollte.
    Ich war so freu dass ich das Wort „kramen“ gefunden habe. Verstehst Du mich?

    Alles Liebe und vir.K. von Ta. a.d.S.
    .........
    Hallo lieber Ingo!

    Ich danke Dir für Deine Kommentierung.

    Nein, ich bin keine richtige Übersetzerin, jeher eine Hobbyübersetzerin.)
    Na ja... ich übersetze wenn ich mal Langeweile habe)))... Blödsinn... wenn mich etwas natürlich berührt und anspricht. Ach... ich erhole mich, wenn ich etwas übersetze und wenn ich nichts selbst schreiben will))).
    Ich hab ca. 30 Übersetzungen, also ... ich könnte jemanden fragen,
    ob der jenige Deine „Erotik“ übersetzt, er liebt sehr die deutsche Sprache, er macht hauptsächlich die poetische Übersetzungen und steht auf den Heinrich Heine.
    Und ich bin weit, sehr weit verwandt mit dem Wilhelm Busch und Christian Morgenstern, hast Du mal des gewusst?

    Also, schreib weiter(!) evt. komme ich auf Dich, aber bitte beachte die Großbuchstaben-Schreibung und die Verkehrszeichen))), sonst nehme ich Dich nicht in meine Übersetzungsliste! Alles klar?

    Ich versuche ganz beinah zum Original Text zu bleiben.

    Liebe Grüße von auf Heine nichtstehende Ta.

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    303
    Was da ins Auge sticht, ist, daß das Original von Frau Kusnetsowa voll gereimt ist, die Übersetzung von Frau Kempfle aber nur ein armes Paarreim vorweist. Dies kann als Makel angesehen werden.
    Geändert von Akibarubin (27.07.2009 um 12:31 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Hallo Akibarubin,

    bring mein Gruß an Dein Freund und Gönner Kulturheinzi!
    Na, habt ihr mal gewettet oder hat er Dich gebetet mir ein Kommentar zu schreiben?!!!
    Hat er Dir auch mal Emails zugeschickt; welche seine Werke Du lesen sollst und evtl. kommentieren könntest?!!!

    _____________________________

    Es ist eine gelungene Übersetzung!
    Und genau diese Übersetzung wird bald in einem Buch erscheinen.
    Ich schicke Dir nachträglich ein ISBN-Nummer. Die Korrektoren werden schon dafür sorgen, dass alle meine Werke und Übersetzungen fehlerfrei gedrückt werden.

    Ich wünsche Dir und Deinem "Gönner" eine schöne Zeit,
    viele Grüße von Ta.

  7. #7
    Jazemel Guest
    Zitat Zitat von Tatiana Kempfle
    Die Korrektoren werden schon dafür sorgen, dass alle meine Werke und Übersetzungen fehlerfrei gedrückt werden.
    Ja, denke ich auch. Da braucht es Drückerkolonnen um die Werke an den Mann/die Frau zu bringen.

    Jazemel
    zutiefst belustigt

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    244
    Hallo Jazemel !

    Ach, da mache ich mir keine Gedanken! Es stört mich am wenigstens!
    Die Leute brauchen doch auch Arbeit, ich arbeite schließlich auch!
    Stell Dir mal vor... ich werde alles PERFEKT auf einem Tablett servieren und was dann? Nö, nö!!! Ich denke auch an den Anderen... Und das Wichtigste, die Leute haben Spass mich zu korrigieren, es das nicht wunderbar?
    Ich bitte einmalige und einzigartige Möglichkeit, und das ist - viel Freude am Korrigieren zu haben!
    Das ist doch - Perfekt, besser könnte nicht sein! Ich bin zufrieden und Du?

    Viele Grüße von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    303
    Gib Acht, liebe Tatjana, daß du dem Ruf der Toten nicht in die Quere kommst. Denn wenn deine Übersetzung vom Original qualitativ abweicht, kann es den Geist der Dichterin dazu veranlassen, dich heimzu(be)suchen und spuken. Schlimmer noch: er könnte sich deiner bemächtigen und dummes Zeug reden lassen.
    Deine letzten Botschaften an Walther geben mir da Grund zur Sorge....
    Wie dem auch sei, wir haben hier im Forum einen versierten Exorzisten parat, der dir jederzeit helfen würde - ein Ruf nach einem Termin bei Kulturheinzi genügt. Er wird dich ordentlich untersuchen und bei Bedarf den Belzebub austreiben.

    Um dem Verdacht vorzubeugen erkläre ich, daß mein Freund und Gönner mich nicht kontaktierte, weder jetzt noch je.
    So durfte ich auf eigene Faust handeln

    Er legt auch kein Wert auf meine Kritiken, da ich dem lyrischen Pöbel angehöre.

    PS es freut mich aber, daß du sein Gedicht „Zwischen Liebe und Tod“ für gut befunden hast, weil meine „Drei Gründe“ dann noch besser sein müssen. Du sollst das Werk unbedingt lesen. Es hat was in sich. Und nun muß ich aufhören. Von lauten Weinkrämpfen geschüttet, kann ich die Tassten in rrichtiger Reihenfogle nicht mer trefenn
    Geändert von Akibarubin (30.07.2009 um 14:36 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Blüte öffnet sich und schließt sich.
    Von Mr.Bear im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2018, 00:51
  2. Gold!
    Von Terrorist im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 06:10
  3. gold
    Von quarksdirektor im Forum Minimallyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2014, 23:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden