1. #1
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    7

    Des Sinnes Sinn

    Muss das Sinnvollsein gewinnen?
    Muss denn alles sinnvoll sein?
    Reicht es nicht, nicht zu gewinnen?
    Ist des Unsinns Sinn so klein?

    Was versteht man unter sinnvoll?
    Und was ist unsinnig leer?
    Ist der Sinn das, wo man hin soll?
    Gibt es dort dann davon mehr?

    Sehnen wir uns nach dem Sinne?
    Ersinnen wir der Sehnsucht‘s Sinn?
    Bin ich am Ziel wenn ich gewinne
    und ich des Sinnes Sehnsucht bin?

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    da wo liebe herrscht
    Beiträge
    426
    lieber darwinc

    erstmal eine super idee ein tolles sprachverwirrspiel

    nun dann sinnieren wir mal genauer

    Des Sinnes Sinn

    Muss das Sinnvollsein gewinnen?
    XxXxXxXx
    Muss denn alles sinnvoll sein?
    XxXxXxX
    Reicht es nicht, nicht zu gewinnen?
    XxXxXxXx holpergefahr weil man beide nicht betonen mag
    Ist des Unsinns Sinn so klein?
    XxXxXxX

    Was versteht man unter sinnvoll?
    XxXxXxXx
    Und was ist unsinnig leer?
    xXxXxxX rhythmusbruch bewusst?
    Ist der Sinn das, wo man hin soll? schlechtes deutsch finde ich
    XxXxXxXx
    Gibt es dort dann davon mehr?
    XxXxXxX

    Sehnen wir uns nach dem Sinne?
    XxXxXxXx
    Ersinnen wir der Sehnsucht‘s Sinn?
    xXxXxXxX Rhythmusbruch!
    Bin ich am Ziel wenn ich gewinne
    xXxXxXxXx

    und ich des Sinnes Sehnsucht bin?
    xXxXxXxX




    sooo bis auf die eine sprachliche kleinigkeit ist es gut

    metrum is ab udn an gebrochen hat das einen sinn? oder soll das denn unsinn des sinns unterstreichen?

    ansonsten gefällt mir dein gedicht sehr gut
    weiter so

    das engelchen
    Wenn du denkst ich lieb’ dich nicht,
    ich treib mit dir nur Scherz,
    dann zünde ein Laternchen an
    und leuchte mir ins Herz!


    Ein Mensch, der aus Liebe handelt, gibt alles, was er hat, ohne etwas dafür zu erwarten.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    am Fuße der schwäbischen Alb
    Beiträge
    356
    Hallo darwinc!

    Ich muss sagen, eine wunderschöne Grundlage um mal ein bisschen zu philosophieren Wirklich ganz schön verwirrend.
    Ich habe eigentlich nichts dran auszusetzen.

    Bin wirklich begeistert!

    Liebe Grüße,
    Sandra

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    7
    Danke sowohl für die konstruktive Kritik, als auch den Lob.
    Liebe Grüße,
    Hannes

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    137
    Bin ich den jetzt völlig ganz von Sinnen,
    dass die Frage nach dem Sinn nichts zählt?
    Was soll ich tun um Erkenntnisse zu gewinnen?
    Für was hab ich mein Hirn so lang gequält?

    So weit zu meinem Verständnis des inwendigen Sinns.

    Nichts desto weniger finde ich Deine gut gedichteten Zeilen
    außerordentlich dazu anregend, in Zeiten in denen Sinnfragen oft ins Leere laufen, nicht müde zu werden, die Frage nach dem Sinn immer wieder aufs Neue zu stellen.

    Dir herzlichen Dank
    3Y
    Alles hat mindestens 3 Seiten!

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    7
    Ein interessantes Paradoxon:
    Des Sinnes Sinn zu hinterfragen hat wohl leider keinen Sinn.
    Oder wie es Harald Lesch formulierte: Leider bekommen wir nur Antworten auf Fragen, die wir stellen können. Und eine Frage nach etwas, dass selbst wieder in der Frage steckt ist leider unbeantwortbar formuliert
    The more it's changing the more it's the same thing.

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    351
    Hallo darwinc,
    für mich ein sehr schönes Wort-Spiel - sinnvoll über Sinn zu sinnen - ich kann nur Beifall bringen. Sehr gerne zur Nacht gelesen.

    ein guts Nächtle - Hubert -
    Perfektion - beendet die Suche nach neuem

    Vergeben heißt sich überwinden-
    und neues Glück auf altem finden

    Wer nur nach Reichtümern strebt - hat nie aus sich selbst gelebt.

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    am Abgrund
    Beiträge
    27
    Da kann ich mich meinem Vorgänger nur anschließen. Habe leider noch nicht über den Sinn des Sinnes nachgedacht. Nachdem du mich jetzt so mit deinem Gedicht gefesselt hast, gehe ich mal darüber nachdenken.

    Der Reim
    ... sinnvoll
    und
    ... hin soll

    gefällt mir am besten, da nicht nur die zweite Silbe, sondern auch die erste Silbe gereimt wurde. Das klingt echt schön.
    Leben heißt immer einmal mehr aufstehen als hinfallen ( John Wayne)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gönnend nicht des Sinnes
    Von Der barde im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 18:33
  2. Seines Sinnes Schmied
    Von Benutzer im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 00:07
  3. Hinter Sinn ist Sinn
    Von Stimme der Zeit im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:13
  4. -der Sinn-
    Von SilviO im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 21:18
  5. Sinn oder kein Sinn ist hier die Frage
    Von Lena177 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 21:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden