Gefangen in mir,
In das was mir meine Eltern gaben,
Was mir meine Mitmenschen lehrten.
Darum stehe ich hier
Und kann nicht weg!
Niemand sagt was ich mag,
Keine was ich machen soll.
Doch alle halten mich hier.
Wo ich auch sein werde
Sind sie bei mir.
Alles was sie mir lehrten,
Werde ich bald verstehen.
Doch bis dahin werde ich untergehen.
Vergebens werde ich auf jemand warten.
Jemand der mich nimmt,
Mit mir geht und mich versteht.
Aber selbst wen er vor mir steht,
Werde ich ihn nicht sehen.
Denn ich bin feige und blind!