Thema: Es scheint so

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Die Welt ist nicht genug
    Beiträge
    75

    Es scheint so

    Es scheint so

    Es scheint so einfach zu sein,
    den festgehaltenen Rest der Träume zwischen die Seiten eines
    Buches zu legen, um sie wieder zu finden, am Wecker vorbei aus dem Schlaf
    zu steigen, sein Rasseln aufzuheben und es den Vögeln als Gesang zuzuwerfen,
    den Sender am Radio zu verstellen, um das Wetter zu ändern.

    Es scheint so ermunternd zu sein,
    mit der warmkalten Dusche Wolken vom Himmel zu spülen,
    ihn als Spiegel über die Fliesen zu hängen und ihm einen Namen zu geben,
    die Sonne aus einem Ei zu löffeln, die Nacht aus der Tasse zu schlürfen
    und ihren sandigen Rest in einer Filtertüte fort zu werfen.

    Es scheint so alltäglich zu sein
    Zwei Stufen auf einmal zu nehmen, wo die Sekunden als Treppen liegen,
    einen Gruß aus der Zeitung zu trennen und ans schwarze Brett zu heften,
    in Fahrstühlen an der Schwerkraft zu ziehen und an den Eingängen den
    Morgen von der Uhr zu reißen.

    Es scheint so aufwendig zu sein
    die Arme zwischen die Mauern zu spannen und Flure breiter zu machen,
    durch Wände zu gehen, wo die Schlüssel nicht zu den Türen passen,
    das Licht wieder in die Lampen zu füllen, Worte ins Alphabet zu sortieren
    und die Kopie eines Lachens an die Kollegen zu verteilen,

    Es scheint so nötig zu sein
    die Litfasssäulen umzukippen, in Spiegelgärten mit den Mundwinkeln
    Bitte und Danke zu trainieren, die Einkaufstüte vor den Nachbarn zu verbergen
    und ihren gerissenen Henkel an den Nachmittag zu knoten, Spielplätze einzuzäunen
    und den Heimweg weiträumig abzusperren.

    Es scheint so unmöglich zu sein,
    die Bilder im Fernsehen zurechtzurücken, mit der Fernbedienung die Zeit
    anzuhalten oder die Zimmerpflanzen zum Reden zu bringen,
    den Vögeln den Gesang zu entreißen, ihn in den Wecker zu sperren,
    die Träume im Buch wieder zu finden und morgen früh alles
    für so einfach zu halten.

  2. #2
    n.eurofighter Guest
    Hallo Eiche,
    Ein Fach, wenn man es so schreibt, ist es die Kurzdefinition eines Schubladendenkens, wo die Größe der Kommode oder Konsole bestimmt was reinpasst...ansonsten wird es leicht, wenn man sich bewusst ist, daß alles im Kopf beginnt, der die Umsetzung bestimmt, das Möglich macht, mit Willenskraft,
    nur die Prioritäten bestimmt die Zeit, der Tagesverlauf, doch ein Illusionieren hört bei den meisten niemals auf,...meine Gedanken, durch dein Werk angeregt,
    ich finde es durch den Aufbau schon aussergewöhnlich, es wäre schön mehr solcher Werke lesen zu dürfen,




    lieben Gruß
    n.eurofighter

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    südlich
    Beiträge
    986
    Hallo Eiche,

    du hast in diesem sehr umfangreichen Gedicht eine Vielzahl, eindrucksvoller, plastischer Bilder untergebracht, die mir sehr gefallen.

    Dadurch, dass du viele Infinitive hintereinanderhängst, jede Strophe tatsächlich nur aus einem einzigen langen Satz besteht, fällt mir das Lesen deiner Zeilen nicht leicht. Dieser eher monotone, ein wenig zäh zu lesende Aufbau ist aber sicherlich bewusst gewählt und passt, finde ich, bestens zum Inhalt.

    Inhaltlich ist dein Gedicht für mich eine Art Tagesablauf. Der Tag beginnt in eher hoffnungsvoller Stimmung. Doch je länger der Tag andauert, umso mehr wird man eingefangen von den Zwängen, von ewigen Wiederholungen, aufgesetztem Lächeln … - es ist eine Monotonie und eine Einsamkeit, die ich hier herauslese. Das lyrische Ich hat das Gefühl, nichts ändern zu können. Am Ende des Tages ist die Hoffnung, der Wille zu einem kleinen Aufbruch einer Art Resignation gewichen.

    Angesichts der vielen Bilder, die du allein in dieses Gedicht gepackt hast, hoffe ich, dass du auch für weitere Gedichte noch genügend übrig hast!

    Sehr gerne gelesen! Ich bin beeindruckt.

    Herzlich
    Honigblume

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Sonne scheint
    Von Tony-Vee im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 21:07
  2. Die Sonne scheint
    Von lila licht im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 10:20
  3. Es scheint
    Von Mafia_Lilly im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 06:23
  4. wie es scheint..
    Von samia im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 14:41
  5. Es scheint nur so....
    Von X-tina@all im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 20:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden