1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885

    Der Weg ist das Ziel

    Der Weg ist das Ziel. Eine oft zitierte Weisheit von Konfuzius. In deutlichen Worten wollte er der Menschheit etwas sagen, das heute jedoch sicher oft nicht in seinem Sinne verstanden wird. Ist mit dem Weg der Lebensweg gemeint und mit dem Ziel die bewusste Annahme und das Erkennen dieses Weges als die Erfüllung des Seins? Kann ein Ziel, das naturgemäß auch eine Erfüllung (Ende eines Weges) ist auch ein Weg sein, der seine Erfüllung erreicht hat? Diese und vielleicht noch andere Fragen stellen sich bei der Interpretation dieser Weisheit. Ein Weg ist etwas Zweckbestimmtes, das bezogen auf ein Subjekt ein Wohin bzw. Ziel voraussetzt. Ein Ziel ist der erreichte Erfolg eines Strebens (Weg) also auch das Ende eines Wegess. Konfuzius aber sagt uns sicher bewußt, nicht ein Weg und ein Ziel, sondern. der Weg und das Ziel. Das kann nur bedeuten, dass der Weg des Sein von allem (Allganzen) gemeint ist. Ein Ende von Sein (dem Allganzen) ist nicht vorstellbar. Das Sein (Allganze, esoterisch identisch mit Gott) wird deshalb als ewig und unendlich, eventuell in sich selbst kreisend oder schwingend angesehen. Sein Weg und sein Ziel ist somit sein Sein in der ganzen Größe und auch in seinen Einzelheiten seiner Ausdehnungen. Dies bedeutet für uns als Einzelheit, dass auch unsere Zeit, Gegenwart, sowie auch unsere Vergangenheit sowohl Weg, wie auch endgültiges unvergängliches Ziel ist. Die Existenz von allem ist demzufolge in seiner Gesamtheit, sowie in allen Einzelheiten unendlich und Weg und Ziel zugleich. Konfuzius macht uns damit deutlich, dass auch wir in unserer Gegenwart, unserer Vergangenheit und auch in unserer noch zu erwartenden Zukunft ewig bestehendes Ziel (Ende) und Weg sind. Durch das Verständnis dieser Aussage sehen wir unser Leben und seinen Sinn in einer neu erkannten Verantwortung, die es anzunehmen gilt.

  2. #2
    MyNamesLike Guest
    Wie es doch mein Herz erquickt, wenn man solch´ Dinge schreibt. Und von so mancher Interpretation beeindruckt, konnten sie mich doch nie so recht bestimmen in meiner Meinung über das Gesagte.
    Denn von einfacher Übernahme einer Rede befreit, mach´ ich mich auf, zu ergründen, was ich nicht verstand. Da mir aber bei Deiner Sache etwas wahres dran zu sein scheint, so frage ich nun Dich, und Du wirst sicher nichts dagegen haben.
    Selbst sagst ja auch, es schickt sich nicht, Dinge hinzunehmen, ohne sie zu hinterfragen.
    Sage mir also, denn es trägt zu meinem Verständnis bei:
    Was ist diese Weisheit, von welcher Du redest? Denn ich weiß es nicht, und kann daher auch nicht sagen, ob Du recht hast, wenn Du sagst, es wäre eine. Und somit auch nicht, ob Du irrst.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885

    Der Weg ist das Ziel

    Lieber MyNamesLike,

    Der Ausspruch von Konfuzius "Der Weg ist das Ziel" ist eine Weisheit. Sie besagt, daß jede Gegenwart mit seinem Geschehen ein Stück Weg ist der aber auch schon das Ziel ist, denn alles ist ein Kreislauf auf welchem jeder Raum- und Zeitpunkt Anfang so wie Ende ist. Jede Gegenwart ist in diesem Kreislauf schon ein erreichtes Ziel oder auch das erreichte Ziel des Kreises. Der ganze Kreis und das Kreisen (Weg) ist das Ziel. So gewinnt die Gegenwart an Bedeutung, weil sie als Ziel (Ende) unveränderlich im Kreislauf als Ziel für ewig bleibt.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (16.04.2009 um 13:38 Uhr)

  4. #4
    MyNamesLike Guest
    Schon gut erklärt hast Du Dich, obwohl ich nicht das erfragte, denn dies entnahm ich schon dem vorigen. Aber ich bin halt unverbesserlich, was das direkte Fragen angeht, und so versuch´ ich es jetzt nochmal:
    Woher weiß ich denn, dass jenes eine Weisheit ist? Denn Du nennst sie so und musst es ja wissen. Nenne mir also das Wesen der Weisheit, damit auch ich solche erkenne, welche es sind und mich von ihnen leiten lassen kann. Denn das kann man dem zufolge ja freilich.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885

    Der Weg ist das Ziel

    Lieber MyNamesLike,
    es gibt verschiedene Arten von Weisheiten, Du kannst sie bei Google nachlesen.
    Was ich unter Weisheit verstehe ist eine Aussage, aus der für Betroffene eine Wahrheit zu entnehmen ist, die für sie eine Erkenntnis enthält, die für das Dasein eine wesentliche Bedeutung hat.

    LG Hans

  6. #6
    MyNamesLike Guest
    Wie? Ich bekomme einen Verweis? Das hört sich aber nicht nach Dir an...
    Aber ich wüsste ja nicht, dass mich dann jenes weiter bringt. Denn wenn ein Arbeitgeber zu seinem Angestellten sagt, dass er doch mehr bei der Sache sein soll, da er sonst seinen Job verliert, dann ist das also eine Weisheit? Denn für ihn als Betroffenen ist es eine Wahrheit, da es ja auch was mit Existenz, und somit mit seinem Dasein zu tun hat. Oder ist für Dich dies keine? Für mich scheint sie das ja eben nicht zu sein, deswegen frage ich nämlich, denn ich hielt sie immer für eine der wichtigsten Dinge überhaupt.

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885

    Der Weg ist das Ziel

    Lieber MyNamesLike,

    wollte keinen Verweis erteilen, sondern nur auf zusätzliche Information hinweisen. Die Mahnung des Arbeitgebers ist eine banale Weisheit und nicht jeder der etwas weises sagt ist weise. Wer viel sagt, sagt auch mal zufällig etwas Gescheites oder Weises.

    LG Hans

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.541
    Ähem - Blödsinn. Sorry. Mal abgesehen davon, daß Kongzi so etwas nie gesagt hat, und ihm schlicht und ergreifend - genau wie Laozi - jede banale scheindaostische Aussage in den Mund gelegt wird.

    Kongzi und die konfuzianische Vervollkommnungslehre hat ein klares Ziel, namentlich die Schaffung des edlen, tugendhaften Menschen als Teil der Gesellschaft. Ja, Kongzi hat das als unerreichbares Ziel angesehen. Aber das hat mit Mystizismus aber rein gar nichts am Hut - Kongzi war sogar dem Ahnenkult gegenüber skeptisch. Es geht darum, eine für alle funktionierende, möglichst gute Gesellschaftsform zu schaffen, nicht um die Glückseligkeit des Einzelnen.

    Konfuzianismus ist eine Gesellschaftslehre mit Kantschen Zügen und Humboldtschem Bildungsideal, um es für Westler auszdrücken, und ist in etwa so spirituell wie Machiavelli - nicht umsonst ist der Legismus von Han Fei Zi eine Weiterentwicklung der kongjiao.

    Aber er wird ja, wie treffsicher bemerkt, oft nicht in seinem Sinne verstanden.

    kurushio
    You know, wars aren’t kids - where you don’t have to pay attention to the youngest one because the older two will take care of it.
    - Jon Stewart

    Schwarze Gezeiten: heichaojing
    in Zusammenarbeit mit Lia: All Along the Watchtower
    (work in progress)

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.885

    Der Weg ist das Ziel

    Hallo kurushio,

    danke für Deine fachliche Korrektur. Der Weg ist das Ziel ist ein Ausspruch, den sicher schon viele getätigt haben und ich halte es auch nicht für wesentlich wer es zuerst tat. Mein Aufsatz ist eine esoterische Aufschlüssellung und Erklärung dieses Ausspruches und ich denke, dass diese Erklärung auch ihre Bedeutung behält. Habe nichts gegen Kritik und bin sogar daran interessiert. Das mit dem Blödsinn halte ich aber doch für etwas überzogen.

    Herzliche Grüße Hans

  10. #10
    MyNamesLike Guest
    Nun denke ich, Dich recht zu verstehen.
    Sieh aber zu, ob es passt:
    Weisheit nennst Du also, um es zusammen zu nehmen, ein Geschick, eine Kunst, jemandem eine Wahrheit zu übermitteln? Aber nicht jedem, nur Betroffene.
    Ist es so gut gesagt?

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Weg, das Ziel
    Von Julie_ im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 21:37
  2. Der Tod ist das Ziel
    Von San im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 07:57
  3. vor'm Ziel
    Von Caos im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 22:37
  4. Der Weg ist das Ziel
    Von Katiene im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 02:28
  5. Ziel
    Von m_bernie im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2003, 10:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden