1. #1
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    852

    Wie ein Geist...


    __________________________________________

    Wie ein Geist erscheinst du mir,
    schwebst mit dem Winde,
    doch bist du eigentlich gar nicht hier.

    Wie eines Kindes Fantasie,
    nicht da, doch ansprechbar.
    Egal wo, ob in der hintersten Prärie.
    Bist nirgendwo da, doch überall sichtbar..

    Wie ein Geist, verkörpert durch Gefühle,
    hältst du es aus in der bedrückendsten Schwüle.
    Deine Welt besteht nur aus Emotionen.
    Für mich bist du die größte, aller Faszinationen.

    Erscheinst mir wie mein Spiegelbild,
    zart, gebrechlich und zerstört.
    Doch bist du nur wie ein Geist, der mich hört.
    Voller emotionen, frei, entbunden und wild.



    __________________________________________
    Geändert von 0blackangel0 (14.11.2009 um 20:12 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.705
    Hi Max,

    einige Dinge sind hier gar nicht mal so schlecht gemacht, doch einige Sachen sind doch eher suboptimal. Interessant finde ich, wie du in den ersten beiden Strophen mit den Binnenreimen experimentierst, klar ist Winde - Kinde, jetzt ein bisschen zu doll Hänsel und Gretel und das da - bar nicht perfekt - aber immerhin. Gefühle - Schwüle wirkt viel zu sehr reimgesucht und das Bild der Prärie wirkt zu viel Karl May, kann mir den Geist nämlich nur äußerst schlecht als Winnetou vorstellen. Emotion hier als kategorialer Überbegriff ist mir hier zu blass, da wirds wichtig die verschiedenen Emotionen herauszuarbeiten und, nicht nur zu nennen, sondern zu illustrieren. Fremdwörter auf -ionen sollte man nicht reimen, das klingt einfach sch***e. Ebenso benutzt man das Adjektivierungssuffix -bar nicht zum reimen, das wirkt dann nämlich immer wie ein identischer Reim. In die letzte Zeile ist dir ein Fehler geraten. Soviel zum Sprachlichen, wäre jetzt natürlich sehr interessiert, deine Gedanken zu diesem Text zu erfahren, bzw dein Intention für was dieser wilde, unbefangene Geist stehen soll.

    Grüße
    Woitek

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    852
    Hallo Woitek,

    danke für deine Kritik!
    Mh.. Finde auch selbst, dass der Geist selbst zu wenig beschrieben wird, eher die Welt des Geistes!
    Der wilde, freie Geist soll eigentlich dafür stehn, dass er eigentlich an nichts gebunden is, und da er ja aus Gefühln besteht sind sie wild und immer zu sehn.. Aber nur für mich!
    Ich weiß, klingt ein wenig eigenartig, hab selbst en Problem damit es logisch zu definiern, aber so kommts mir passable vor! xP

    mfg

  4. #4
    ReinART Guest
    Hallo OblackanelO
    Woitek hat eigentlich schon alles gesagt
    Mir selbst wurde nicht so richtig klar, wem dieses Gedicht gewidmet sein soll. Einem Geist ja, aber soll dieser Geist das Geistige , das Bewußtsein oder nur die Emotionen? Wenn er das Bewußtsein ist, ist es doch so, dass das Bewußtsein über sich selbst reflektiert. Das ist natürlich schwierig, weil das Auge z.B sich nicht selbst sehen kann oder die Nase sich nicht selbst riechen, der Finger sich nicht selbst fühlen etc , kann.
    Ich mag es aber , wenn sich über solche subtile Fragen Gedanken gemacht wird
    Alles Gute
    reinhard

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    852
    Hallo ReinART,

    der Geist selbst sollte eigentlich eine andere Person darstellen, die mich als einzige sehn kann.. Und umgekehrt^
    Doch diese Person is eigentlich durch Gefühle verkörpert, also nicht realistisch!

    mfg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. geist
    Von minirilke im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 07:03
  2. Der Geist des Zen
    Von ElisabethRosing im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 10:19
  3. Der Geist - ( was genau tut der "Geist" in Menschen ? )
    Von Psycho_cage im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 10:36
  4. Geist
    Von Francesca im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 18:02
  5. Geist
    Von Marychess im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 17:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden