Der Marionettenspieler

Ich bin ein Marionettenspieler
Kein gewöhnlicher, nein
Meine Marionette ist aus Fleisch und Blut
Denn meine Marionette , die bin ich
Ich steh hinter ihr
Lenke ihr Tun
Ich tue dies mit vollem Bewusstsein
Sehe meine Handeln und reagiere darauf
Doch vor Zeiten hat es einen Faden zerrissen
Seit dieser Zeit reagiert meine Marionette nicht mehr vollends
Agiert nicht immer in den von mir vorgegebenen Bahnen
Sie lässt mich unkontrolliert in schönste Gefühlswelten eintauchen
Doch umso häufiger erschafft sie Katastrophen
Lässt mich ungewollte Schmerzen erfahren
Jenseits jeglichen logischen Verständnisses
Ich hab schon oft versucht, den Faden zu flicken
Doch so oft ich hab gesucht,
konnt die Schwachstelle nicht finden
So muß ich wohl weitersuchen
Und dabei versuchen
Alle Handlungen doppelt kritisch zu beäugen
Um neu Katastrophen meiner Marionette vorzubeugen