1. #1
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Ich wollte heute die endgültige Bewertung der Gedichte vornehmen und bin völlig verwirrt. Gedichte, die letzte Woche noch kaum mein Interesse fanden, haben sich stark in meiner Bewertung verbessern können, weil ich sie...endlich
    kapierte.
    Leider zweifle ich daran, daß ich alles kapiert habe, doch ich habe mein Bestes getan und dann...
    wie kann ich das Beste vom Besten punktemäßig unterscheiden und wie bewerte ich dann die sehr guten Gedichte - etwa nur mit 8 Punkten?? Ohne Komma ist aber kaum eine Unterscheidung zu treffen..., da wir uns aber auf ganzzahlige Verhältnisse geeinigt haben, ist die Bewertung schier unmöglich. Ich kann doch nicht dem zweitbesten sehr guten Gedicht 9 Punkte und dem fünftbesten und sehr gutem Gedicht 7.... Ich weiß mir also nicht zu helfen.
    Dann kommt noch hinzu: Gebe ich zuviel Punkte für die ersten, falle ich selber zurück, wenn jemand streng beurteilt. Ein Dilemma und das obwohl man versucht objektiv zu bleiben.
    Wäre es da nicht besser wie beim SONGCONTEST zu arbeiten.
    1. Platz: 10 2. Platz: 9 3. Platz: 8 4. Platz: 7
    Das Problem hierbei: Versteht ein Jurymitglied ein Gedicht nicht, fällt es gnadenlos durch... und das kann bei Gedichten sehr leicht passieren.
    Also: So what? Kann mich jemand von dieser gnadenlosen Aufgabe entbinden? Ich glaube nicht, schließlich hab´ich das Ganze angefangen.

    Ich werde das ganze so halten, wenn es Euch Recht ist:
    Mein Lieblingsgedicht werde ich mit 10 Punkten bewerten, mit 9 die nächsten 3, mit 8 die nächsten 3, mit 7 die nächsten 3 usw.
    Im "Normalfall" hätten 7 Gedichte (o.meine natürlich) 10 bzw. 9 Punkte erhalten, aber ich werde wohl die Bewertung durch das eigenwillige System etwas straffen und auseinanderziehen können. Trotzdem haben noch 16 Gedichte 6 oder mehr Punkte und diese 16 (ohne meine) sind im Normalfall als sehr gelungen (sehr gut)zu bezeichnen. Also ein tolles Ergebnis.


    [Geändert durch scheurecker anton am 01-06-2003 um 00:42]

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Also ich denke wir sollten ALLE gleich bewerten. Nach Kriterien und nicht nach eigenem Geschmack. Dieser sollte nur einen kleinen Teil wiegen.

    Meine Bewertungen sind in Kriterien (Reime, Sprachgebrauch, Stilmittel, Form, ...) geteilt, nach denen es dann Punkte gibt. Denn wenn es keine Reime hat, gibt es auch den Punkt für Reime nicht. Wo bleibt sonst die Objektivität und Gleichbehandlung aller Werke?

    Ich sehe es schon kommen, dass wir bei einem Gedicht derartige Abweichungen in der Punktevergabe haben, dass dies in einem heiden Chaos enden wird.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    861
    @Anton: Ja, das fällt dir aber früh auf *g* Das es leicht
    werden würde hat ja keiner gesagt, oder?

    @Micha: Wir können nicht alle gleich bewerten, und darin
    liegt auch der Witz einer Jury. Nur sind fünf nicht gerade
    zu viele, und das wir selbst noch mitmachen und deshalb
    nur von vieren bewertet werden, macht die Sache bei Leibe
    nicht fairer. Also, Augen zu und durch.

    Der Methode von Anton habe ich mich insoweit genähert, als
    das ich im zweiten Durchgang den Wertebereich "gestreckt"
    habe, sprich den besten tatsächlich 10 Punkte gegeben habe, was
    sie sonst nicht gehabt hätten, und nach unten ist bis zwei
    Punkte alles dabei.

    Die Sache ist auch nicht besser als mit Voting-System, wie
    wir ja seit neustem wissen *g* Ich bin zwar nicht zufrieden
    mit meiner Bewertung, aber wir sind alle keine Profis und
    haben freiwillig unsere Zeit geopfert, und nicht zu
    vergessen, es war für alle Beteiligten eine Art von Premiere.

    @Faith19: Micha ist unser Großmeister des Reimes! Informiere
    dich doch bitte bevor du irgend einen Mist erzählst, danke.

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Ursprünglich eingetragen von Faith19
    Naj wird sicher ein chaos... wenn ihr alle anders bewertet..
    aber finde ich auch komisch wenn du ein gedicht nach reimen bewertest,...das hättes du auch früher sagen können... ein gedicht kann auch gut sein ohne reime.. moderne egdichte bracuen keine reime...
    du bist wohl eher nicht für den fortschritt, so wie ich das sehe..
    aber ok ansichtssache
    Mal abgesehen davon, dass Du wirklich in jedem Faden eine völlig unnötigen Kommentar ablässt (zumal dieser hier der Jury angedacht ist), sind Reime ein Stilmittel. Wenn keine Reime da sind, gibt es auch dafür keine Punkte. So wie Du es hier darstellst, ziehe ich dann mal locker Punkte ab, weil Keine da sind!? -> Das würde ich mir mal genau durch den Kopf gehen lassen.

    Ich habe Dich schon einmal darauf hingewiesen, Deine Kommentare zu überdenken. Jetzt zum Zweiten und Letzten: Wenn man nichts, aber auch gar nichts Sinnvolles beizutragen hat, sollte man doch einfach NICHTS sagen.


    @anders: Schon klar. Hmm, soll ich jetzt die Bewertung nochmal vornehmen oder wird es akzeptiert, wenn ich bewerte wie ich es für richtig halte? Wenn das Erste treffend ist, beantrage ich eine Verlängerung der Bewertungszeit. Oder wollen wir grundsätzlich verlängern. Ich weiss ja nicht wie Euer Zeitplan aussieht, aber bei mir wirds dann heut ne Nachtschicht !

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Jeder ist unabhängig und kann sich seine Kriterien selber aussuchen, solange ER damit leben kann und keine persönlichen Kriterien miteinspielen läßt. Ein guter Richter macht es auch nicht anders und es ist noch nichts besseres erfunden worden als die Demokratie mit Meinungs- u. Denkfreiheit (von der wir in der gesellsch. Praxis noch weit entfernt sind, in einem Gedichtewettbewerb mit ein paar Variablen und 5 Personen müßte es aber rel. fair zugehen, wenn JEDER VERSUCHT OBJEKTIV zu bleiben und ein gewisses Intelligenzmaß und Feingefühl mitbringt. (zumindest f. d. Wettbewerb)
    Danke an alle für Ihre gute Arbeit: Der Sieger war -
    das Forum und seine Mitglieder mit Ihrer Liebe zu guten Gedichten! Danke auch an alle Beiträge, auch die terminverzögerten, das zeigt das anhaltende und wachsende Interesse.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Bewertung?
    Von Manny im Forum Ablage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 00:26
  2. Bewertung
    Von Mike Zartpewl im Forum Ablage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 11:08
  3. Bewertung der Gedichte
    Von Cæsor im Forum Ablage
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 23:28
  4. Bewertung
    Von Ibrahim im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 09:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden