In der Nacht
sind schlummernd meine Augenlider zu.
Ich träume in Ruh
und hab an Dich gedacht.


Doch auch am Tage könnte ich nichts sehen.
Ich merke es nur nicht,
das Deine Augen in meinen aufgehen
und ich mit Ihnen erblicke das Sonnenlicht.