Thema: Die Dinge

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Verfallende Gerberstadt
    Beiträge
    12

    Die Dinge

    Die Dinge

    Ich höre die Dinge so gerne singen,
    sie erzählen, lachen, weinen und klingen.
    Ein jedes hat seine eig'nen Geschichten,
    und hört man nur zu, sie werden berichten.

    Sie sprechen von dem was war und was ist,
    und von dem auch was wird in Jahresfrist.
    Ein jedes da spricht mit anderem Klang,
    wer verstehn jedoch will, kennt den Gesang.

    Doch fürchte ich mich vor des Menschen Wort,
    es rafft mir die schönen Dinge hinfort.
    Er verlernte zu lauschen in seinem Stolz
    und aus singendem Baum- wird totes Holz.
    Der "Laie zecht mit"

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    341
    Hallo Lifrathil,


    ich habs dir mal geixxt. Vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen...
    Du hast vorwiegend in Daktylen geschrieben, dies könntest du nun noch weiter ausbauen.

    Außerdem ist ein innerer Widerspruch in deinen Zeilen.
    Du schreibst in der ersten Strophe von "Dingen" die singen. Dinge sind entweder belebt oder unbelebt.
    Dann schlägst du den Bogen zur letzten Strophe in der im letzten Vers der singende Baum stirbt und totes und wohl damit stummes Holz wird, also auch ein Ding (z.B. ein Brett, Schrank, Stuhl) --- von dem du aber in der ersten Strophe behauptest, dass du dies hören kannst.
    Außerdem verstehe ich nicht, warum das Wort des Menschen die schönen Dinge hinfort rafft? Ich dachte es geht ums hören?


    Dies widerspricht sich und du solltest oben die "Dinge" genauer umschreiben. Ansonsten ist dein Werk halt widersprüchlich und ergibt keinen Sinn.

    Liebe Grüße

    Meyla


    Ich höre die Dinge so gerne singen,
    xXxxXxxXxXx
    sie erzählen, lachen, weinen und klingen.
    xxXxXxXxxXx
    Ein jedes hat seine eig'nen Geschichten,
    xXxxXxXxxXx
    und hört man nur zu, sie werden berichten.
    xXxxXxXxxXx

    Sie sprechen von dem was war und was ist,
    xXxxXxXxXx
    und von dem auch was wird in Jahresfrist.
    xxXxxXxXxX
    Ein jedes da spricht mit anderem Klang,
    xXxxXxXxxX
    wer verstehn jedoch will, kennt den Gesang. (Satzverdreher)
    xxXxxXxXxX

    Doch fürchte ich mich vor des Menschen Wort,
    xXxxXxxXxX
    es rafft mir die schönen Dinge hinfort.
    xXxxXxXxxX
    Er verlernte zu lauschen in seinem Stolz
    xxXxxXxxXxX
    und aus singendem Baum- wird totes Holz.
    xxXxxXxXxX
    Geändert von Meyla (19.03.2010 um 12:34 Uhr)

  3. #3
    Gabriel Engel Guest
    Guten Morgen Lifrathil,
    die Überschrift hat mich angezogen und mich stark an etwas erinnert.

    Du schreibst,

    "Ich höre die Dinge so gerne singen,
    sie erzählen, lachen, weinen und klingen."

    Rainer Maria Rilke schreibt,
    Zitat

    "Die Dinge singen hör ich so gern.
    Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm.
    Ihr bringt mir alle die Dinge um."

    Ist mir persönlich ein wenig zu ähnlich.
    Ich finde das Thema an sich gut gewählt, nur solltest du dich vielleicht nicht ganz so nah an ein so großes Gedicht anlehnen.

    Noch eins, da ich ja einen an der Waffel habe, höre ich auch "totes Holz" singen und sprechen.
    Womit ich sagen will, dass mir ein alter Stuhl der schon viel erlebt hat auch Geschichten erzählt, wie auch ein altes Haus oder einfach nur ein Stück Treibholz, man muß nur hinhören.

    Ich habe deine Worte trotzdem gerne gelesen.
    Bis dahin

    nen Gruß

    G.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    85
    war auch sofort bei Rilke, denn du hast ja zwei Zeilen direkt übernommen, finde, dass man da schon den Autor dieser Zeilen nennen muss, dann aber sehr wohl seinen text darum herum bauen kann, denn das Thema ist brisant hochaktuell und sinnvoll.. die "Dinge"die wir singen hören, sind Kaufhausdudelmusik und per Ohrstöpsel eingetrichterte Klänge, deshalb gefällt mir deine Beschäftigung mit den Dingen..

    habe mich gern damit beschäftigt liebe Grüße Wortfee
    du bist jung
    wenn du liebst
    und alt wie trockener gips
    wenn du die hoffnung aufgibst

    rose ausländer

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dinge
    Von ingetaube im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 18:17
  2. 5 Dinge
    Von Lu Isa im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 21:34
  3. Die Dinge
    Von Joneda im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 07:39
  4. Die Dinge
    Von rebani im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 10:12
  5. Die Dinge
    Von Schnö im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2002, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden