Seite 3 von 3 Erste 123

Thema: Gebet

  1. #31
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Zitat Zitat von Hans Plonka Beitrag anzeigen
    Liebe Farbkreis,

    es ist leicht erkennbar dass mein Gebet eine esoterische Abwandlung vom Psalm 23 Davids ist. Es kann sein dass manche, die der christlichen Ideologie anhaften es als Verhunzung sehen, doch dies ist unbegründet, es sei denn man sieht jegliche Änderung als Verhunzung. Die veränderte Aussage ist sicher Ansichtssache. Unerlaubt ist sie nicht, zumal sie ja auch als solche inzwischen mehrfach bezeichnet wurde. Autorenrechte wurden auch nicht verletzt, denn der ursprüngliche Autor ist so viel ich weiß nicht bekannt.

    LG Hans
    Lieber Hans Plonka,

    zufällig habe ich das "Original" und da darüber diskutiert wurde, es hier als Beitrag gegenübergestellt, denn bei mir heisst es nicht "trösten" sondern "tröstet", dies verstehe ich so, dass Stecken und Stab keine zwei verschiedenen Sachen sind, sondern es gibt eine einzige Bedeutung.

    Zu deinem Gedicht: ich habe die "Plagiatvorwürfe" und andere mir unverständliche Interpretationen nur "überflogen", das Verb "sein" gibt es nicht in der Gegenwart in den Psalmen, und alle Übersetzungen sind deshalb mehr oder weniger eigenständige Gedichte aus der Sicht verschiedener Religionen; es ist besser wie du, sich persönlich damit zu beschäftigen und seiner eigenen Inspiration Gehör zu schenken, als irgendeine Version als "wahr" zu sehen... es war keine Kritik an deinem Gedicht

    Viele Grüsse Farbkreis

  2. #32
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.870

    Gebet

    Hallo Jim,

    Zitat

    Nun kann ich an Deiner Entstellung des Psalms nichts geheimnisvolles erkennen, aber vielleicht ist es zu geheim für mich? Oder es fehlen mir eben jene Stufen der höheren Erkenntnis und das "absolute Wissen" das mich prädestinieren würde Dir zu folgen. Wie auch immer : Schade um den schönen Psalm und die vergeudeten Bytes.

    Es ist nicht geheim, aber doch geheim für Dich und es wäre sinnlos und zu aufwendig es Dir erklären zu wollen. Wie ich Deinem Kommentar entnehmen kann, liegen hier in dem Verständnis und sicher auch Interesse einige Jahre Studium zwischen uns.

    LG Hans

    Liebe Farbkreis,

    habe den Psalm 23, von seiner Glaubensbedeutung hin zu esoterischem Denken von Wahrscheinlich- und Möglichkeit verändert. Das Gebet spricht so nicht mehr von Glaubensdingen sondern von möglicherweise erkanntem Wahrscheinlichem und Möglichem.
    z.B. Das Sein ist mein Herrscher. Es besteht doch eine hohe Wahrscheinlichkeit dass das Subjekt vom dem was besteht (Sein-Wirklichkeit) beherrscht wird usw.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Seite 3 von 3 Erste 123

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gebet
    Von kannitver im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 17:34
  2. gebet
    Von Perry im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 10:09
  3. Ein Gebet
    Von majula im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 19:18
  4. Gebet
    Von sand69 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 13:03
  5. Gebet
    Von bruno bansen im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 01:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden