1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535

    Zerträumte Illusionen

    Zerträumte Illusionen


    Parfümgetränkte Nebelschwaden
    zerfließen im Bukett der Nacht,
    wo Melodienblätter leer gefüllt
    und kaltes Garn das Herz verschnürt,
    sich zerträumte Illusionen Schlafen legen.

    Marionetten tanzen elfengleich- im Regen,
    von Wunschgeflüster stets unberührt,
    verwelken sie- nur Schnee, der sie umhüllt,
    sprießen Lilien vom Mond bewacht
    durch rotscheinende Eisarkaden.
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hi fairy,

    um diese Zeilen wäre es wirklich schade. Obwohl mir einige Unstimmigkeiten aufgefallen sind, hat der Text großes Potential.



    Parfümgetränkte Nebelschwaden
    zerfließen im Bukett der Nacht,

    Die ersten beiden Verse sind wunderschön, leicht. Das Bild durchaus gelungen, der Rhythmus wiegt sich perfekt mit dem Bukett der Nacht.

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX

    Schade dass du diesen Rhythmus nicht fortsetzt.



    wo Melodienblätter leer gefüllt
    und kaltes Garn das Herz verschnürt,
    sich zerträumte Illusionen Schlafen legen.

    Diese Aussage ist nicht stimmig - leer gefüllte Melodienblätter, klingt sehr sanft, erschließt sich mir als lyr. Bild aber nicht.

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX

    Ich würde die Strophe etwas umstellen:

    wie leere Melodienblätter.
    Wo kaltes Garn das Herz verschnürt,
    versinken die Illusionen.


    Marionetten tanzen elfengleich- im Regen,
    von Wunschgeflüster stets unberührt,
    verwelken sie- nur Schnee, der sie umhüllt,
    sprießen Lilien vom Mond bewacht
    durch rotscheinende Eisarkaden.

    xXxXxXxXxXxXx
    xXxXxxXxX
    xXxXxXxXxX
    XxXxXxXxX
    xXxXxXxXx

    hier sieht man die Unregelmäßigkeiten in der S2.
    Auch inhaltlich verliert sich der Text ab v4.

    Erlaube mir folgenden Vorschlag:

    Marionetten tanzen elfengleich,
    von Wunschgeflüster unberührt,
    verwelken sie - nur schneeumhüllt.
    Vom Mond bewacht gedeihen Lilien
    durch rot erstrahlte Eisarkaden.

    Du hast sehr schöne und zarte Worte gewählt. Mir fehlt etwas die Struktur. Vielleicht kannst du mit meinen Vorschlägen was anfangen, ohne dass sich der Text dir entfremdet.

    Gerne hiergewesen und mitgeträumt
    Lg Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    Hallo Eva,

    erstmal vielen lieben Dank, das du dir die Mühe gemacht hast, so einen aufwendigen Kommentar zu hinterlassen und dein Lob freut mich unheimlich.

    So dann versuche ich mal dir mein Gedankenbild zukommen zu lassen:

    wo Melodienblätter leer gefüllt
    und kaltes Garn das Herz verschnürt,
    sich zerträumte Illusionen Schlafen legen.
    Hier war mein Gedanke, das das lyr. Ich zwar versucht Melodien zu füllen, es aber nur leere Worte hervorbringt, es steht zwar was drauf, aber in Wirklichkeit ist nichts drin, dem lyr. Ich ist das Gefühl verloren gegangen, die nächste Zeile soll, dies bekräftigen, das Herz ( für mich hier das pulsierende Leben) ist kalt verscnürt, hier ist besonders wichtig das kalt, die Leidenschaft,Liebe,Lust ist erkaltet/erloschen.
    Die letzte Zeile ist für mich aber die Wichtigste zerträumte Illusionen, es ist wie zerkaut, zerschliessen, einfach ausgeleiert, wie zu oft versucht...und gerade dies wird Schlafen gelegt, wie beiseite gelegt, vergeudete Zeit, der Traum wird schlafen gelegt...

    Das war mein Bild...

    Ansich stimme ich mit allem überein und zugerne würde ich auch fast alles übernehmen, nur bin ich mir nicht sicher, ob dir aufgefallen ist, das sich das Gedicht reimt, (ABCDEF-FEDCBA) mit deinen Änderungen, würde ich einige Reime platt machen und das würde ich gerne vermeiden, aber vielleicht schaffen wir es ja die Reime zu erhalten, vielleicht hast du auch da noch eine besodnere Idee.



    Zitat Zitat von fairy19 Beitrag anzeigen
    Zerträumte Illusionen

    Marionetten tanzen elfengleich- im Regen,
    von Wunschgeflüster stets unberührt,
    verwelken sie- nur Schnee, der sie umhüllt,
    sprießen Lilien vom Mond bewacht
    durch rotscheinende Eisarkaden.
    Hier siehst du leider, das die Idee zwar schön ist, das Handwerk aber grottig ausgeführt...
    Ich hatte ein Bild im Kopf, was zwanghaft versucht wurde auf Blatt zu bringen.

    Marionetten tanzen elfengleich,
    von Wunschgeflüster unberührt,
    verwelken sie - nur schneeumhüllt.
    Vom Mond bewacht gedeihen Lilien
    durch rot erstrahlte Eisarkaden.
    Liebe Eva, ich erlaube dir alles und vorallem bin ich dir dankbar für jede Idee !

    Die 3 und 5 Zeile von dir, sind eigentlich schon gekauft ^^, bei den anderen verliere ich den Reim, und das würde ich zu gerne vermeiden, vielleicht hast du ja noch eine Idee mit Reim *Hoffnung ?*

    In der letzten Strophe habe ich viele, kleine verstecke Einzelheiten in den Bildern und hoffe, das die Eine oder Andere auch erkannt wird. Fehlte dir da auch ein Gedankenbild ?

    Liebe Grüße
    Alexa
    Und weil ich es noch nicht gesagt hab, vielen vielen Dank für´s Lesen.


    PS: Verzeiht mir, das Durcheinander im Kommentar, aber irgendwie hat das Forum, die erste Hälfte meines Beitrages gefressen und ich hatte ihn vorher nicht abgespeichert, weshalb er nun da ich ihn nachschreiben musste, etwas durcheinander wirkt.
    Geändert von fairy19 (20.12.2010 um 02:43 Uhr)
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Illusionen?
    Von copiesofreality im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2018, 17:34
  2. Illusionen
    Von Nin1993 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 10:55
  3. Illusionen
    Von hp deskjet im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 11:11
  4. Illusionen
    Von Michael K. im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 17:04
  5. Illusionen
    Von Gantrophe im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 23:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden