1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1

    Hilfe Ernst Willhem Lotz Gedicht interpretieren

    Guten Tag ich muss das Gedicht "Die Nächte explodieren in den Städten" von Ernst Willhelm Lotz interpretieren, aber verstehe nicht was das Gedicht mir sagen soll .
    Kann mir Bitte Jemand paar Ansätze geben.

    Danke im Voraus Mfg Sinek

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    4.791
    Die Nächte explodieren in den Städten
    (Unruhige, laute Nächte)

    Die Nächte explodieren in den Städten,
    (Unruhige, laute Nächte)

    Wir sind zerfetzt vom wilden, heißen Licht,
    (hin und her gerissen vom Trubel)
    Und unsre Nerven flattern, irre Fäden,
    (aufgewühltes Ich, irre Gedanken)
    Im Pflasterwind, der aus den Rädern bricht.
    (Lauter Lärm, wenn Holzräder mit Eisenring über Pflastersteine rollt)
    In Kaffeehäusern brannten jähe Stimmen
    (Streit im Kaffehaus, oder laute Diskussionen)
    Auf unsre Stirn und heizten jung das Blut,
    (Die Diskussionen reizen, färben ab.)
    Wir flammten schon. Und suchen leise zu verglimmen,
    (Wut steigt auf, wird gebändigt)
    Weil wir noch furchtsam sind vor eigner Glut.
    (man hat Angst vor seinen Wutausbrüchen)
    Wir schweben müßig durch die Tageszeiten,
    (der Tag ((Tagesarbeit)) wird eher leger abgehandelt)
    An hellen Ecken sprechen wir die Mädchen an.
    (Animier Ecke, Puff)
    Wir fühlen noch zu viel die greisen Köstlichkeiten
    (Sie fühlen sich zum uralten Brauchtum (Freudenhaus) hingezogen)
    Der Liebe, die man leicht bezahlen kann.
    (Freudenhaus)

    Wir haben uns dem Tage übergeben
    (dem Tagesrhytmus angepasst)
    Und treiben arglos spielend vor dem Wind,
    (ein unbekümmertes Leben)
    Wir sind sehr sicher, dorthin zu entschweben,
    ( warten auf den Augenblick)
    Wo man uns braucht, wenn wir geworden sind.
    (eine Untertan Atmosphäre, rufet und wir kommen, könnte ein Ableger Richtung Krieg sein, wie: ruft, wir werden bereit sein als Soldat zu kämpfen für das Vaterland.)


    Ernst Wilhelm Lotz
    (* 06.01.1890 , † 26.09.1914)

    Natürlich ist es mit einer Interpretation, immer sehr gewagt genau die Gedanken des Verfassers zu treffen.
    Manche Aussagen sind mehrdeutig.
    OK.
    der Gedankenspringer

  3. #3
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    414
    Was ist daran mehrdeutig? Es steht alles genau so da wie es sein soll.

    Komische Frage.

    Gem

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kann nicht interpretieren, Hilfe?
    Von Sykos im Forum Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:14
  2. Gedicht -Hilfe
    Von Daniel1508 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 19:18
  3. Kann mir jemand ein Gedicht interpretieren?
    Von Cheerocina im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 09:45
  4. Hilfe bei Gedicht
    Von celtic im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 16:24
  5. Brauche Hilfe für ein Gedicht.
    Von HerrBert im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 14:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden