Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Mach es

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357

    Mach es

    Kleines Vöglein schau her
    Dein Nestlein ist ganz leer
    Ersehnt dich ach so sehr
    Ich drück dir auch recht fest
    Den Daumen und du läßt
    Es dir wohl gefallen
    Im besten von allen
    In deinem schönsten Nest
    Flatterst du unruhig hin
    Und her und wirst dabei
    Jetzt viel zu dick darin
    Zuletzt so schwer wie zwei
    Wieg ich dich mit Geschick
    Tanzt mein Bauch auf und ab
    Für dein schweres Genick
    Dreh ich meine Hüften
    Als lief ein Pferdchen Trab
    Stiegst du aus den Lüften
    Mit deinem Geigenstab
    Wo ich dich schon vermiß
    Ziehst du in die Weite
    Mit starkem Flügelschlag
    Die sensible Saite
    Das machst du ganz gewiß
    Und siehst auch überall
    Was ich verstecken mag
    Das Sparschweinchen ist prall
    Gefüllt bis an den Schlitz
    Die Vase mit dem Riss
    Näßt Flecken auf den Tisch
    Die Blüte bleibt schön frisch
    Am Stiel schräg beschnitten
    Vogelschnäbel sind spitz
    Picken im kleinsten Ritz
    Den Wurm aus dem Boden
    Vögel brüten Eier
    Gemeinsam im Zweier
    Wälder kann man roden
    Wörter sind umstritten
    Lege deine* ***
    Zwischen meine ***
    Reich mir deinen ***
    Weich oder knochenhart
    Gleich sind wir im Himmel
    So wurden schon geschickt
    Die Hosen oft geflickt
    Kannst du das Loch schließen
    Mach es auf deine Art
    Laß deinen goldnen Fluß
    In dein Nest wild fließen
    Erleichternd bis zum Schluß
    Roter Mund, feuchter Kuß
    Man muß Rosen gießen
    Am besten roh knicken
    Weil sie dann froh nicken
    Klein Vöglein kommt zurück
    Besetzt seine Lücke
    Wenn ich ihn fest drücke
    Den Daumen für sein Glück

    So wählt er den Besitz
    Wie seinen Fahrradsitz
    Was zählt sind die Tritte
    Bequem aus der Mitte
    Der Sattel muß passen
    Ihn elastisch wiegen
    Das Instrument sich sehr
    Extrem treten lassen
    Sich dehnen und biegen
    Damit es sich bewegt
    Bis zum „Es geht nicht mehr“
    Dann wird es abgelegt
    Und liebevoll geputzt
    Solang er es benutzt

    Die Moral der Geschicht:
    Das Ideal ist dann
    Nicht das schöne Gedicht
    Sondern einfach der Mann
    Der es nicht lassen kann
    Und könnte er es doch
    Wollte er immer noch
    Geändert von Farbkreis (29.12.2010 um 00:29 Uhr) Grund: *

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    7.731

    Mach es

    Liebe Farbkreis,

    ohne es direkt beim Namen zu nennen hast Du hier das Geschehen deutlich dargestellt. Gerade das was hier umschrieben aber doch verständlich ist regt die Phantasie an. Als eine gute Leistung sehe ich auch, dass die Darstellung ausführlich über eine lange Versreihe differenziert so zur Aussage gebracht wird, dass immer wieder die Vorstellung von dem Geschehen wachgehalten wird.

    Ein erotisches Gedicht gut dargestellt. Die Aussagen passen gut zum Titel.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    Hallo Farbkreis.
    Wir haben in unserem Freundeskreis über Dein Gedicht „ Mach es „ diskutiert.
    Unverständnis allenthalben. Liest sich weder flüssig noch vermittelt es das gewisse Knistern, was Erotik nun mal ausmacht.
    Und was soll das mit den Sternchen ?

    Wälder kann man roden
    Wörter sind umstritten
    Lege deinen ***
    Zwischen meine ***
    Reich mir deinen ***
    Weich oder knochenhart
    Gleich sind wir im Himmel

    Wie, den Hoden zwischen die Titten legen ? Hat der Typ nur einen ? So einen kennen wir auch: und in der rechten Hand die linke Klöte, verschwand er furzend in der Abendröte.
    Und wieso das Ei zwischen die Glocken ? Und dann soll er auch noch den Pimmel / Lümmel rüberreichen damit ihr im Himmel seid ? Und es ist egal ob er weich oder knochenhart ist ? Mann, Mann, Mann, det muss ja ne dolle Gymnastik-Show sein.
    Da drängt sich mir der Verdacht auf, dass beim Verfasser dieses Werkes ein gerüttelt Maß an Nachholbedarf im Bereich Poppen besteht.
    Also, erst mal das Technische begreifen, ehe man es in solche Verklausulierungen einwebt.

    LG
    BABSvomKUTSCHI

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von BABSvomKUTSCHI Beitrag anzeigen
    Hallo Farbkreis.
    Wir haben in unserem Freundeskreis über Dein Gedicht „ Mach es „ diskutiert.
    Unverständnis allenthalben. Liest sich weder flüssig noch vermittelt es das gewisse Knistern, was Erotik nun mal ausmacht.
    Und was soll das mit den Sternchen ?

    Wälder kann man roden
    Wörter sind umstritten
    Lege deinen ***
    Zwischen meine ***
    Reich mir deinen ***
    Weich oder knochenhart
    Gleich sind wir im Himmel

    Wie, den Hoden zwischen die Titten legen ? Hat der Typ nur einen ? So einen kennen wir auch: und in der rechten Hand die linke Klöte, verschwand er furzend in der Abendröte.
    Und wieso das Ei zwischen die Glocken ? Und dann soll er auch noch den Pimmel / Lümmel rüberreichen damit ihr im Himmel seid ? Und es ist egal ob er weich oder knochenhart ist ? Mann, Mann, Mann, det muss ja ne dolle Gymnastik-Show sein.
    Da drängt sich mir der Verdacht auf, dass beim Verfasser dieses Werkes ein gerüttelt Maß an Nachholbedarf im Bereich Poppen besteht.
    Also, erst mal das Technische begreifen, ehe man es in solche Verklausulierungen einwebt.

    LG
    BABSvomKUTSCHI
    Hallo BABSvomKUTSCHI,

    Ihr habt über "Mach es" diskutiert? Det glob ick nich... Danke, mein Schwein pfeift Mit den *** hab ich mich zensiert, da habt ihr ja ganz schön phantasiert... Danke. Hoden ist also in der Mehrzahl? das werd ich verbessern, hab im Duden nachgeschaut, ja ich find ihn auch "weich" erotisch, man muss es machen, reden hilft nicht. Ich sag's ja auch: es ist nicht das Gedicht, es ist der Mann... oder: mein König! den bete ich an, natürlich darf man auch lachen... aber Gymnastik? nein, nur Erotik: Sex in Sex... High-Tech

    Lieben Gruß Farbkreis

    ***

    Zitat Zitat von Hans Plonka Beitrag anzeigen
    Liebe Farbkreis,

    ohne es direkt beim Namen zu nennen hast Du hier das Geschehen deutlich dargestellt. Gerade das was hier umschrieben aber doch verständlich ist regt die Phantasie an. Als eine gute Leistung sehe ich auch, dass die Darstellung ausführlich über eine lange Versreihe differenziert so zur Aussage gebracht wird, dass immer wieder die Vorstellung von dem Geschehen wachgehalten wird.

    Ein erotisches Gedicht gut dargestellt. Die Aussagen passen gut zum Titel.

    LG Hans
    Hallo Hans Plonka,

    Vielen Dank für dein Verständnis, natürlich versteckt sich hier ein kleines Geheimnis. Das Gedicht ist aus "Duo" entstanden, ich wurde durch die Kommentare inspiriert, habe das Gedicht geschrieben, es verlegt, wiedergefunden, ein wenig zensiert, probiert es metrisch zu verbessern, gezögert... es ist wahrscheinlich mein letztes "erotisches" Gedicht, ich schreib so etwas sonst nicht, ich mach es

    Herzliche Grüße Farbkreis
    Geändert von Farbkreis (29.12.2010 um 00:27 Uhr) Grund: ***

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.487
    Hallo, Farbkreis,
    bei allen sonstigen Diskrepanzen: Hier muss ich Dich in Schutz nehmen! Du hast eines der geheimnisvollsten, rätselhaftesten erotischen Gedichte geschrieben und ich hoffe, dass Du Deine Ankündigung, es sei wahrscheinlich Dein letztes erotisches Gedicht, nicht wahr machst. Die von meiner Vorkommentatorin willkürlich heraus gegriffenen Verse zählen mit den Sternchen in Kategorien der Lyrik, in die andere (und ich auch) vergeblich hineinstreben. Gesetzt den Fall, dass Babsvomkutschi die geheimnisumwitterten Sternchen in brutalstmögliche, eigentlich unaussprechliche Wörter richtig verwandelt hat, ergäben sich folgende Verse:
    Wälder kann man roden
    Wörter sind umstritten
    Lege deinen Hoden
    Zwischen meine Titten
    Reich mir deinen Pimmel
    Weich oder knochenhart
    Gleich sind wir im Himmel

    (Da Du nicht widersprochen hast, sogar aus dem Singularhoden mehrere gemacht hast, gehe ich mal davon aus, dass mädchenhafte Scham und damenhafte Zurückhaltung die Benutzung dieser Begriffe ausschloss).
    Aber was sind das für Verse? Da bricht die Urgewalt der Natur heraus - angedeutet durch die Möglichkeit des Wälderrodens. Gleichzeitig bereitest Du durch das Roden den Boden für den (inzwischen die) Hoden. Mit der gleichen Meisterschaft führst Du den Leser/die Leserin in den Himmel. Nun will ich aber nicht nur loben, sondern den Versuch unternehmen, Dein Erotikwerk zu optimieren. Also: Fluss, Schluss und Kuss müsstest Du schon mit zwei s schreiben. Ansonsten hast Du ein bewunderungswürdiges Werk mit einer alles überstrahlenden Moral auf die Beine gestellt, auf das Du wirklich sehr stolz sein kannst. So etwas muss man erst einmal schreiben können! Lass Dich also nicht von den defätistischen Äußerungen meiner Vorkommentatorin verunsichern, da spricht der blanke Neid.
    Gruß,
    Heinz

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    Hallo Farbkreis

    Ich bin n´ bisschen durch´n Wind. Irgendwat passt nich.
    Du sprichst von Deinem König, den Du anbetest. Okay, wenn der also real existieren sollte,
    dann müsste Dir doch aufgefallen sein, dass er zwei Nüsse im Rucksack trägt. Haste die noch nie in der Hand gehalten ? Ich glaube eher, der Typ ist imaginär, weshalb Du auch im Duden nachschautest.
    Und noch etwas zu der Wahnsinnsnummer mit den Hoden zwischen den Titten:

    Da werd´n die Titten aber fluchen
    Hier hab´n Nüsse nischt zu suchen
    Bei uns beede mittenmang
    Gehört n´schöner Samenstrang

    LG
    BABSvomKUTSCHI

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    540
    Liebe Farbkreis,

    es tut mir leid, aber in deinem Gedicht kann ich nichts von knisternder Erotik entdecken.
    Für mich hören sich die kurzen Sätze wie ein Zusammengereimtes Puzzle an.
    Scheint wohl, dass ich mit weitaus weniger Fantasie bestückt bin.

    So oder so ein interessantes Stück - mir persönlich jedoch too much des Guten.

    Liebe Grüsse

    Karin
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.487
    Lieblichste BabsvomKutschi,
    jetzt muss ich aber mal eine Lanze für Farbkreis brechen! Du wirfst ihr den Solitärhoden vor und dann lässt Du in Deiner Lesart den Samenstrang zwischen den Glocken, ja was denn? Bimmeln? So geht das nicht!

    Zwischen das Gehänge,
    - Gott strafe mich für meine Worte, -
    gehören wenigstens zwei Samenstränge;
    sie fühln sich wohl an diesem Orte.
    Bestreite nicht den Wert der Offenbarung,
    die Dir zuteil in diesem Faden wird:
    Du sammelst mancherlei Erfahrung,
    Gehirns Synapsen sind alsbald entwirrt.

    Zurück zum "Mach-es"-Original:
    Es ist und bleibt doch recht banal.
    Statt Samendattel steht da Sattel,
    anstelle Priap Geigenstab.
    Da schläft der Eros ein auf Aphrodite,
    schüttelts Haupt: Du meine Güte!
    Missbraucht doch meinen Namen nicht
    mit solchem Tralala-Gedicht!
    Liebe Grüße,
    Heinz

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    Lieblichste BabsvomKutschi, - Ähh, Alter, willste mich anmachen ?

    Also, Ernst beiseite, oder so ähnlich.
    Mein lieber Heinz, ich glaube nicht, dass Du Dich gründlich, will sagen tiefergehend, mit dem Werk befasst hast. Einfach profan den Sattel der Samendattel gegenüberstellen. Es ist ein Damensattel gemeint. Erst dann erschliesst sich dieser geniale Gedanke: er hob sie in den Damensattel, da sah er ihre Samendattel.
    Und Priaps Ständer kannst Du auch in die Ecke stellen. Für so ne sattelgroße Dattel braucht es schon Hamurabis volles Rohr.
    Also, erst eine gründliche Recherche rechtfertigt einen Kommentar.

    LG
    BABSvomKUTSCHI

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Hallo Kulturheinzi

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. „Stolz“ reimt sich mit Holz, das erinnert mich an eines deiner Gedichte und an eine Waldschratgeschichte, du magst halt den Wald?
    Die „Hoden“ blieben der Fantasie überlassen, habe sie nicht gedichtet und mich nach der „Mehrheit“ gerichtet, „deinen“ fand ich männlicher, ungeschrieben.

    Zitat Zitat von Kulturheinzi Beitrag anzeigen
    Also: Fluss, Schluss und Kuss müsstest Du schon mit zwei s schreiben.
    Vielleicht, aber warum in grün? Das laß ich lieber bleiben.

    Lieben Gruß Farbkreis

    ***

    Hallo BABSvomKUTSCHI

    Danke für dein Gedicht,...

    Zitat Zitat von BABSvomKUTSCHI Beitrag anzeigen
    Da werd´n die Titten aber fluchen
    Hier hab´n Nüsse nischt zu suchen
    Bei uns beede mittenmang
    Gehört n´schöner Samenstrang
    aber der Weihnachtsmann ist es nicht gewesen. Scrotum heißt das heiß diskutierte Objekt, da sind keine Nüsse drin versteckt, aber man kann die Sternchen gern als Haselnußkernchen lesen, das wären dann drei. Nach Laune und Lust und Gelüste hat man eine Brust oder zwei Brüste.

    LG Farbkreis

    ***
    Zitat Zitat von DesertFlower78 Beitrag anzeigen
    Liebe Farbkreis,

    es tut mir leid, aber in deinem Gedicht kann ich nichts von knisternder Erotik entdecken.
    Für mich hören sich die kurzen Sätze wie ein Zusammengereimtes Puzzle an.
    Scheint wohl, dass ich mit weitaus weniger Fantasie bestückt bin.

    So oder so ein interessantes Stück - mir persönlich jedoch too much des Guten.

    Liebe Grüsse

    Karin
    Liebe DesertFlower

    Vielen Dank für deine ehrliche Kritik, ich denke nicht, daß dies etwas mit weniger oder mehr Fantasie zu tun hat, es ist wie du sagst, wie man es hört und wahrscheinlich stört schon allein die Länge beim Lesen, aber es ist noch länger gewesen.

    Herzliche Grüße Farbkreis

  11. #11
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    Also, ich komm grade vom Jugo, wir hatten ne tolle Adria-Platte, und schau noch mal in den Thread. Und was lese ich da ? Im Scrotum sind keine Nüsse versteckt ?
    Mann, Mann, Mann, warste beim Bäcker und hast nen Windbeutel mit Schlagsahne jekooft ?
    Also, meine Liebe, wenn man noch nicht mal die elemantaren Grundlagen des menschlichen Körpers versteht, sollte man nicht über Erotik schreiben.
    Merke: Mim Schlaffi kannste nix anfangen, hat schon Oliver Kahn gesagt : der hat keine Eier in der Hose.
    Und Deine Aussage, man hat eine oder zwei Brüste ist falsch. Ick hab ne Bekannte, die hat so´n Pufferbusen, da sagen wir immer, die hat ne Lutschleiste.
    Ick wünsche Dir n´guten Rutsch auf Deinem King, vorausgestzt det Ding is knochenhart.
    Barbara

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von BABSvomKUTSCHI Beitrag anzeigen
    Also, ich komm grade vom Jugo, wir hatten ne tolle Adria-Platte, und schau noch mal in den Thread. Und was lese ich da ? Im Scrotum sind keine Nüsse versteckt ?
    Mann, Mann, Mann, warste beim Bäcker und hast nen Windbeutel mit Schlagsahne jekooft ?
    Also, meine Liebe, wenn man noch nicht mal die elemantaren Grundlagen des menschlichen Körpers versteht, sollte man nicht über Erotik schreiben.
    Merke: Mim Schlaffi kannste nix anfangen, hat schon Oliver Kahn gesagt : der hat keine Eier in der Hose.
    Und Deine Aussage, man hat eine oder zwei Brüste ist falsch. Ick hab ne Bekannte, die hat so´n Pufferbusen, da sagen wir immer, die hat ne Lutschleiste.
    Ick wünsche Dir n´guten Rutsch auf Deinem King, vorausgestzt det Ding is knochenhart.
    Barbara
    Hallo BABSvomKUTSCHI,

    Kuchen und Kaffee... ? Ich mag eher Meersalzgeschmack. Du trampelst hier herum, wie ein Elefant in einem Porzellanladen, nur total daneben. Ich hab einige Gedichte von dir gelesen, sind auch interessante Kommentare dabei, sobald ich etwas „geistreiches“ dazu sagen kann, werde ich es tun, weiß aber nicht wann und ob... Wie ich gelesen habe, bist du in deinem Universum gefangen, hier ist aber die Kategorie „Erotik“, und deine Kritik ist unerotisch und hat nichts mit dem Gedicht zu tun, das man mögen kann oder nicht, sehr gern habe ich Kommentare, die auf metrische Fehler hinweisen, aber hier sind mir auch Beiträge von Frauen sehr willkommen, was haben die gelesen? Ansonsten gehört mein Körper... das geht dich nichts an, ich gebe auch keinen Biologieunterricht.

    Lieben Gruß Farbkreis

    Klarstellung: Wer nicht Weihnachten und nicht Neujahr feiert, ist nicht unbedingt ein Faschist oder Terrorist, ich bin unpolitisch friedliebend, und es steht nicht in den Forumregeln, dass feiern obligatorisch ist. Danke, für euer Verständnis.

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Kulturheinzi Beitrag anzeigen
    Lieblichste BabsvomKutschi,
    jetzt muss ich aber mal eine Lanze für Farbkreis brechen! Du wirfst ihr den Solitärhoden vor und dann lässt Du in Deiner Lesart den Samenstrang zwischen den Glocken, ja was denn? Bimmeln? So geht das nicht!

    Zwischen das Gehänge,
    - Gott strafe mich für meine Worte, -
    gehören wenigstens zwei Samenstränge;
    sie fühln sich wohl an diesem Orte.
    Bestreite nicht den Wert der Offenbarung,
    die Dir zuteil in diesem Faden wird:
    Du sammelst mancherlei Erfahrung,
    Gehirns Synapsen sind alsbald entwirrt.

    Zurück zum "Mach-es"-Original:
    Es ist und bleibt doch recht banal.
    Statt Samendattel steht da Sattel,
    anstelle Priap Geigenstab.
    Da schläft der Eros ein auf Aphrodite,
    schüttelts Haupt: Du meine Güte!
    Missbraucht doch meinen Namen nicht
    mit solchem Tralala-Gedicht!
    Liebe Grüße,
    Heinz
    Zitat Zitat von BABSvomKUTSCHI Beitrag anzeigen
    Lieblichste BabsvomKutschi, - Ähh, Alter, willste mich anmachen ?

    Also, Ernst beiseite, oder so ähnlich.
    Mein lieber Heinz, ich glaube nicht, dass Du Dich gründlich, will sagen tiefergehend, mit dem Werk befasst hast. Einfach profan den Sattel der Samendattel gegenüberstellen. Es ist ein Damensattel gemeint. Erst dann erschliesst sich dieser geniale Gedanke: er hob sie in den Damensattel, da sah er ihre Samendattel.
    Und Priaps Ständer kannst Du auch in die Ecke stellen. Für so ne sattelgroße Dattel braucht es schon Hamurabis volles Rohr.
    Also, erst eine gründliche Recherche rechtfertigt einen Kommentar.

    LG
    BABSvomKUTSCHI
    Lieblichste BABSvomKUTSCHI, lieblichster Kulturheinzi,

    danke für eure Kommentare, die ich zuerst nicht kommentieren wollte, weil ich nicht weiß, inwieweit es sich um „private Neckerei“ handelt. Mir fiel ein Wort in deinem Gedicht auf, Kulturheinzi, Zitat: < Synapsen >, das ich nirgendwo, auch nicht in meinem „Knaurs“ Fremdwörtertaschenbuch fand. Ich habe dieses Wort aber schon einmal woanders gelesen, und finde es interessant, sehe es gut als Titel eines besonderen Gedichtes. Meine automatische Korrektion meint: < Synopsen > Definition: zusammenfassende, vergleichende Übersicht, besonders im Matthäus- Markus und Lukasevangelium.

    Mysteriös... die Anrede „Lieblichste“ finde ich in dieser Kategorie lieblich und habe sie hier für euch beide verwendet.

    BABSvomKUTSCHI, ich finde deine Antwort hierauf, und ich wiederhole: deine Antwort! (und nicht dich), plump und dummfrech.

    Herzliche Grüße Farbkreis

  14. #14
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.310
    Synapsen sind d i e Dinger im ZNS, die sozusagen die Schaltkreise verbinden, damit die grauen Zellen was tun können.
    Ach was - wiki erklärt das viel besser!

    Zitat wiki:

    Dieser Artikel bezeichnet Kontaktstellen zwischen Nervenzellen, für weitere Bedeutungen siehe Synapse (Begriffsklärung).

    Synapsen (Einzahl die Synapse, von gr. σύν, syn = zusammen, ἅπτειν, haptein = ergreifen, fassen, tasten) sind Kontaktstellen zwischen Nervenzellen und anderen Zellen (wie Sinnes-, Muskel- oder Drüsenzellen) oder zwischen Nervenzellen untereinander. An ihnen findet die Erregungsübertragung von einem Axon auf eine andere Zelle statt.

    Der Begriff Synapse wurde im Jahre 1897 von Charles S. Sherrington geprägt. Neben dieser klassischen Definition findet sich der Synapsenbegriff auch in der Immunbiologie als immunologische Synapse.


    Das geht noch weiter, kannst ja nachlesen.
    Gern geschehen!

    Barbarossa

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    Schatz, erst mal zur Aussage Heinzis : Lieblichste Babs vom Kutschi. Das kommt daher, weil er meinen nackten Arsch gesehen hat und meinte, der wäre metrisch einwandfrei. Frag ihn, ich lüge nicht !
    Du kannst mich ruhig plump und dummfrech bezeichnen, da habe ich nix gegen. Und der Text ? Na ja, uffn groben Klotz gehört n´ grober Keil. Ich glaube, Du bist besser beraten, das Thema nun zu schliessen, sonst komme ich noch auf den Gedanken mich mit der Passage zu beschäftigen, wo so n´ Ding geputzt wird, was noch in Betrieb ist.
    Schatz, Du hast mit diesem Machwerk so viele Vorlagen geliefert, da konnte man gar nicht anders, als n´ paar Freistösse zu treten.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen feurigen Abend, geh doch mal in die Stadt, Dich amüsieren.
    Denn eines weiss ich, meine Nächte sind jedenfalls hundert mal farbiger als Deine Tage.
    Barbara

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Aus Alt mach Neu
    Von Elektra im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 07:55
  2. Was mach ich nur?!?
    Von Colourful im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 13:42
  3. Ich mach' Schluss!...
    Von malkowitch im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 13:48
  4. Was mach ich nur
    Von Dana im Forum Diverse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 14:40
  5. Mach neu
    Von djeany im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden