Thema: Der Mensch...

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357

    Der Mensch...

    *** ******
    .... O Der Mensch
    ..........................O wächst
    ...............................O um, wenn
    .................................O er groß ist,
    .................................O zu erfahren
    ..............................O wie winzig
    .........................O er ist.
    ..................O Erfährt er
    .............O es nicht,
    .........O so ist er
    .....O ein Wurm.
    ...O Zeigt
    .O.............................O....O jemand
    O..........................O...........O seine Schwächen,
    .O......................O................O seine Verzweiflung
    ..O.................(())...............O und Traurigkeit,
    ...O....................................O so wird er zur
    .....O...............................O klaffenden
    ........O.........................O Wunde,
    ...........O...................O in die
    ..............O..............O die
    ..................O.......O Würmer
    .....................O..O ein-
    ....................... °dringen
    *
    _________________________________________________________________________________
    Der Mensch wächst um, wenn er
    groß ist, zu erfahren wie winzig er ist.
    Erfährt er es nicht, so ist er ein Wurm.
    Zeigt jemand seine Schwächen, seine
    Verzweiflung und Traurigkeit, so wird
    er zur klaffenden Wunde, in die
    die Würmer eindringen.°
    _________________________________________________________________________________
    Geändert von Farbkreis (20.04.2011 um 09:29 Uhr) Grund: Farbe

  2. #2
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.310
    Hi,

    no Ahnung:
    Halb Helix, mit "O" aufgepeppt?

    Die Würmer, die in die klaffende Wunde eindringen, werden heute in der Medizin erfolgreich zur Reinigung und Heilung eingesetzt.
    Sollte oder wollte dies Dein sehr blasses Elaborat zeigen?

    Ansonsten:
    Der Mensch ein Wurm?
    Dann könnten wir die Evolution von hinten aufrollen. LOL!

    Tät aber gut...

    Barbarossa

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    7.730

    Der Mensch

    Liebe Farbkreis,

    ich sehe hier die depressive Erkenntnis die durch das Wachstum entstanden ist. Im Negativum entsteht die unvollständige Herzform, welche die Unvollkommenheit des Lebens dokumentiert. Zurück bleibt die Traurigkeit im Angesicht der Bedrohung und Zerstörung die das Leben nicht vermeiden kann.

    Eine interessante Aussage gut dargestellt.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Hallo Barbarossa, guten Tag
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Hi,

    no Ahnung:
    Halb Helix, mit "O" aufgepeppt?

    Die Würmer, die in die klaffende Wunde eindringen, werden heute in der Medizin erfolgreich zur Reinigung und Heilung eingesetzt.
    Sollte oder wollte dies Dein sehr blasses Elaborat zeigen?

    Ansonsten:
    Der Mensch ein Wurm?
    Dann könnten wir die Evolution von hinten aufrollen. LOL!

    Tät aber gut...

    Barbarossa
    Danke für deinen Beitrag. Wenn die Farbe sehr blaß ist, verdunkele ich sie nicht sehr gerne... es macht zuviel Arbeit und zur Zeit...

    < Der Mensch ein Wurm? > er sollte eventuell bedenken, daß der Wurm ihm in der Kreation zuvorkam, an der < Evolution > erlaube ich mir zu zweifeln.

    Ich fand keine andere Möglichkeit die Elemente besser darzustellen, deshalb O. Unten (noch blasser) habe ich den Text in Zeilen geschrieben, damit man von „Der Mensch“ bis „eindringen“ liest. Ich sehe es auch als < Halb > mit der Frage: “Was steht auf der anderen Seite?“

    LG Farbkreis

    Zitat Zitat von Hans Plonka Beitrag anzeigen
    Liebe Farbkreis,

    ich sehe hier die depressive Erkenntnis die durch das Wachstum entstanden ist. Im Negativum entsteht die unvollständige Herzform, welche die Unvollkommenheit des Lebens dokumentiert. Zurück bleibt die Traurigkeit im Angesicht der Bedrohung und Zerstörung die das Leben nicht vermeiden kann.

    Eine interessante Aussage gut dargestellt.

    LG Hans
    Lieber Hans Plonka

    Vielen Dank für die „Formbetrachtung“, und die sinnige Erklärung dazu, ich hatte mich schon auf Kritiken wie „so ein Kitsch!“ vorbereitet... Das Thema hieß eigentlich „Das goldene Schaf“, dann „Der goldene Wurm“ und jetzt „Der Mensch“...

    Herzliche Grüße Farbkreis

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein Mensch
    Von Samsas im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 15:28
  2. nur ein Mensch
    Von quub im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 18:07
  3. Der Mensch
    Von skyzor im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 00:17
  4. Der Mensch
    Von Michael_Lüttke im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 08:41
  5. Guter Mensch/böser Mensch
    Von Hai.Fisch.Becken im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden