Thema: Internetsucht

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    72

    Internetsucht

    Da sitzen sie, die Tastenhacker,
    die tags- und nächtlich durch die Foren,
    sich Beifall suchend bei den Toren,
    die glauben, dieses sei das Leben, vorheben.

    Da sitzen sie, die Bildersucher,
    die Werbungs- und die Mailsverflucher
    und surfen, googlen oder speichern,
    um sich mit Wissen zu bereichern.

    Da sitzen sie, wenn Morgen dämmert,
    erschöpft, verschlafen und belämmert.
    Die Finger sind bereits am zittern,
    doch eben schnell noch etwas twittern.

    Da sehnen sie, derweil sie tippen
    und dabei rauchen endlos Kippen,
    sich nach Geborgenheit im „Du“,
    doch’s Internet lässt das kaum zu.

    Da schlafen sie, die Bildschirmsücht’gen,
    derweil die Freunde sich verflücht’gen,
    und träumen von den wirren Dingen,
    die sie dem Internet abringen.

    Und Facebook, ganz im Hinterhalt,
    weiß gar: er ist so groß, so klein, so alt,
    und sucht von Freunden die Adressen,
    von allen, die er je besessen.

    Am nächsten Tage sitzt er dann
    und alles fängt von neuem an:
    Der E-Mailkasten wird geleert –
    und nie fragt er: Ist es das wert?

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27
    Hallo Polarlicht,
    ein nettes Thema hast du da gewählt - amüsant umgesetzt.
    Den Schluß habe ich etwas theatralischer erwartet. Muß ja aber auch nicht.
    Gern gelesen.
    Gruß

    Federling
    Worte sind wie Vögel – einmal freigelassen, kann man sie nicht wieder einfangen (unbekannt)

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    72
    Danke Dir, lieber Federling, werde über den Schluss nachdenken.
    Liebe Grüße
    Edith

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden