Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Richte

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357

    Richte

    Richte deine Flügel
    für das Segelschiff
    Fliege über Hügel
    Laufe auf das Riff
    Wirf deinen Anker aus
    das Schiff liegt auf Sand
    Wasser ist nicht dein Zuhaus
    Segle übers Land
    Sand peitscht dir ins Gesicht
    Wind beschwert den Schritt
    Brennen tut das grelle Licht
    Dieser, der die Qualen litt
    sehnt sich nach dem Meer
    nach dem Wellenritt
    nach der Wiederkehr
    Sehnsucht nach der Weite
    Horizont
    Sucht sich in der Breite
    an der Front
    auf der andren Seite
    wo sich seine Sehnsucht sonnt
    Glut erlischt
    dort, wo er untergeht
    und er segelt nicht
    wo der Wind auch weht
    ungebunden
    schweben
    verwunden
    die Leben
    sinken
    wo sie ertrinken
    So werde
    zu Erde
    und verwandle
    Mit der Ewigkeit
    verhandle
    Vergangenheit
    Ohne Leid
    seit Sinnlichkeit
    die Zeit ausspeit
    Töte
    die Flöte
    und löte
    die Kette
    und rette
    den Weg

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    in der Südsteiermark (Österreich)
    Beiträge
    1.027
    Hello Farbkreis -
    ich schon wieder.
    Ich versuche mich in das Gedicht von Farbkreis hineinzudenken.
    Ich sehe eine Person, die Träume hat, übers Meer zu segeln und dann doch wieder umkehrt,
    weil es die Realität nicht zulässt.
    Ich würde es kürzer schreiben, ich meine: mehr in die Breite verlagert, dann ist die Wirkung auf den
    Leser grösser.
    Etwas so:

    Richte

    Richte meine Flügel auf das Segelschiff,
    fliege über Hügel, laufe auf das Riff.

    Werfe meinen Anker aus, das Schiff liegt ja auf Sand,
    Wasser ist nicht mein Zuhaus, segle über Land.

    Sand peitscht mir ins Gesicht, Wind erschwert den Schritt -
    brennt in mir, das grelle Licht, in mir der(die) diese Qualen litt.

    ...............................................................

    undsoweiter .... in "ich-Form" schreiben .... täte halt ich .....aber ich bin auch erst kurz hier -
    und mein Geschwafel soll dich nicht verärgern ......
    vielleicht können die Erfahreren hier etwas helfen und dazu sagen?
    Das wäre wirklich nicht schlecht.


    Liebe Grüsse aus Österreich -
    dein Gedicht muss noch mehr ausjongliert werden, denke ich, dann wird es ein Hit.
    EvelynChatterfield

    .......................................................

    21,26 Uhr ...
    so, ich mache weiter - Farbkreis,
    um zu vollenden, was ich begann.



    Sehnsucht nach dem Meer
    auf einem Wellenritt
    samt Wiederkehr
    Fernweh nach der Weite, nach dem Horizont
    Seh mich in der Breite, an der Front
    auf der and`ren Seite, wo die Sonne wohnt.

    Glut erlischt beim Untergang
    es gibt kein Segeln mehr, wie der Wind auch sang.

    Ungebunden schweben, vergesse alle Wunden im Leben -
    sinke und ertrinke -
    werde zu Erde,
    wand`re in die Ewigkeit.
    Streichle Vergangenheit ohne Leid,
    wenn Sinnlichkeit die Zeit ausspeit .....

    Flötentöter
    Kettenlöter

    rette meinen Weg.



    Ich kann Farbkreis nur sagen - denke er positiv, was auch immer war.
    Das Gedicht ist sehr schwermütig am Ende,
    aber es wird ein Kettenlöter die gebrochene Kette wieder löten kommen.
    Geändert von LadyChatterfield (10.03.2011 um 21:55 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    8
    lass es genau so wie es ist! ich finde man liest sich in eine art rausch in diesem gedicht. das ist wie bei einem sehr guten lied, wenn du es das erste mal hörst, denkst du ja auch nicht: "oh ja da kommt jetzt die gitarre sehr gut hervor und unterstreicht blablabla". man hört es und genießt. wenn man es dann öfter hört fängt man an es aufzudröseln und nimmt ihm so schnell seinen zauber. ich habe es nur 2 mal gelesen und belasse es dabei. sehr gut hat mich echt beeindruckt.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Hallo EvelynChatterfield , hallo Österreich

    Schönes Burgenland... wie heißt doch gleich der Schwefelsee? Eine Österreicherin hat einmal hundert Männer hintereinander befriedigt, das war ein Rekord, irgendeine Ministerfrau wollte sie retten und schlug ihr vor im Altersheim zu arbeiten, was seriöses zu machen... ich kannte einen österreichischen Hausmann, der wollte kein zweites Kind...

    Zitat Zitat von LadyChatterfield Beitrag anzeigen
    Liebe Grüsse aus Österreich -
    dein Gedicht muss noch mehr ausjongliert werden, denke ich, dann wird es ein Hit.
    Ein befreundetes Ehepaar von mir war von asiatischen Kugeln begeistert, was es alles so gibt... ein französischer Minister eröffnete im Nahen Osten seinen Politikerkollegen, was sie mit dem Iran tun sollten: You’ll eat them... er meinte hit... das scheint so was wie Wudu zu sein, derjenige, der den anderen frißt verschwindet sehr schnell... sagt jedenfalls der Adel

    Flügelrichten

    Richte meine Flügel auf das Segelschiff,
    fliege über Hügel, laufe auf das Riff.

    Werfe meinen Anker aus, das Schiff liegt ja auf Sand,
    Wasser ist nicht mein Zuhaus, segle über Land.

    Sand peitscht mir ins Gesicht, Wind erschwert den Schritt -
    brennt es mir, das grelle Licht, mir der(die) diese Qualen litt
    Danke für deine Version und deine Reflexion, auf den zweiten Teil gehe ich eventuell später noch ein...

    Lieben Gruß
    Farbkreis

    Zitat Zitat von sanktangus Beitrag anzeigen
    lass es genau so wie es ist! ich finde man liest sich in eine art rausch in diesem gedicht. das ist wie bei einem sehr guten lied, wenn du es das erste mal hörst, denkst du ja auch nicht: "oh ja da kommt jetzt die gitarre sehr gut hervor und unterstreicht blablabla". man hört es und genießt. wenn man es dann öfter hört fängt man an es aufzudröseln und nimmt ihm so schnell seinen zauber. ich habe es nur 2 mal gelesen und belasse es dabei. sehr gut hat mich echt beeindruckt.
    Hallo sanktangus

    Danke für deinen Kommentar, es steht ja auch unter "experimentell", ich habe schon Veränderungen versucht, jetzt ist es so, wie es ursprünglich war.

    Lieben Gruß
    Farbkreis

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    in der Südsteiermark (Österreich)
    Beiträge
    1.027
    Thank You for the answer.
    Das Gedicht ist wundervoll, finde ich, je öfter ich es lese.
    Ich denke, nur das 2 x Sehnuscht gehört noch umgeändert, in der Mitte.
    Da musst du dir ein anderes Wort einfallen lassen. Meinem Gefühl nach beim Lesen.

    Auf deine Fragen kann ich dir leider keine genauen Antwort geben, ich kenn weder den See noch die Lustbiene -
    Kinder heutzutage in die Welt setzen ist verantwortungslos -
    die asiatischen Lustkugeln, am besten du probierst sie aus ...dann weißt du Bescheid ....
    Carla Bruni ist eine mutige Frau .... ach ja, wegen Japan .... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört?
    Farbkreis, schönen Tag noch.
    Evelyn Chatterfield

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    ein unbedeutender, nasser Planet nah am Zentrum des Dunklen Universums
    Beiträge
    1.802
    Chatterlady, bist Du der Todesstandsanzeiger des Forums?

    Auf deine Fragen kann ich dir leider keine genauen Antwort geben, ich kenn weder den See noch die Lustbiene -
    Kinder heutzutage in die Welt setzen ist verantwortungslos -
    Carla Bruni ist eine mutige Frau .... ach ja, wegen Japan .... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? Carla Bruni ist eine mutige Frau ...
    Nimmst du Zucker oder Milch in den Kaffee? ... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? ... Magst du noch ein Stück Kuchen? ... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? ... Meine Schwiegermutter kommt übermorgen zu Besuch .... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? ... die asiatischen Lustkugeln, am besten du probierst sie aus ...dann weißt du Bescheid ....die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? ...
    LG,
    101010

  7. #7
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.309
    Hi, Farbkreis -

    in meinen Augen ein gelungenes Experiment.
    Wirkt auf mich irgendwie hypnotisch oder gar magisch.

    Lediglich hier

    Brennen tut das grelle Licht
    Dieser, der die Qualen litt


    habe ich Vorbehalte.
    "tun" ist ein Hilfsverb, das man m.E. nur im äußersten Notfall gebrauchen sollte.
    "Wie brennt das grelle Licht!" wäre evtl. eine Lösung.
    Und statt "Dieser" gefiele mir "Jener" besser.

    Ansonsten siehe oben.

    Barbarossa

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    in der Südsteiermark (Österreich)
    Beiträge
    1.027
    TenTenTen
    ich habe kurz und bündig geantwortet, weil man ja hier über die Gedichte sprechen soll.
    Wegen der Opfer in Japan habe ich eine Erweiterung zu meiner gestrigen Antwort an Farbkreis gemacht,
    weil sie meinte, sowas gibt es in Japan nicht, weil dort die Menschen mehr beschützt werden.
    Aber verlassen darf man sich auf nichts, die Gewalt der Natur kann alles nehmen und alles geben.

    Dein Gedicht über arschficken für den Weldfrieden habe ich gestern abend umgeändert,
    um dein Image hier wieder aufzurichten.
    Wenn du möchtest und wenn es meine Zeit erlaubt, könnte ich es dir hier einstellen.
    LG LC

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    ein unbedeutender, nasser Planet nah am Zentrum des Dunklen Universums
    Beiträge
    1.802
    @Chatterlady:
    Es ist eine Sache, dass Du da nichts weiter schreibst als Japan, obwohl es in meinem Gedicht ums Arschficken geht und nicht um Japan und hier kommen die Todesopfer in einem Satz mit Carla Bruni und Lustkugeln!
    Kannst Du das nicht auseinanderhalten? Das eine ist Spaß und Kaffeklatsch und das andere sind tote Menschen. Auch noch welche, mit denen man nichts zu tun hat.

    Dein Gedicht über arschficken für den Weldfrieden habe ich gestern abend umgeändert,
    um dein Image hier wieder aufzurichten.
    Das ehrt Dich sehr, aber ich habe überhaupt kein Image und wieso änderst Du mein Gedicht um? Verstehe ich nicht. Aber das ist jetzt hier nicht das Thema. Hier geht es um das Gedicht von Farbkreis. Ich selber habe noch keine Meinung dazu, aber lese hier mit.

    LG,
    101010

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    in der Südsteiermark (Österreich)
    Beiträge
    1.027
    Du verstehst leider auch nur "Bahnhof" - wie soll man sonst kurz und bündig Antworten geben?
    Du mischt alles wie ein unerfahrener Barmixer als Shake: So und trink das nun!
    Ich habe mich in dein Gedicht hineinversetzt, man muss sowas Geschriebenes ja auch verstehen können.
    Die obszönen Worte habe ich in andere umgewandelt.
    Die Überschrift lautet in meiner Version: Kiss & Ride für das Weltfriedenskleid
    ..... aber was soll ich mich damit noch aufhalten ...... wenn jedes Wort in die Waageschale geworfen wird.
    Ich werde es in den Müllkübel hauen.

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    ein unbedeutender, nasser Planet nah am Zentrum des Dunklen Universums
    Beiträge
    1.802
    Hallo Chatterlady.
    Ich verstehe das jetzt, du hast das Gedicht "entschärft". Poste es doch als Persiflage. Wäre ich mal gespannt.
    Ich habe die obzönen Worte ja nicht verwendet, weil mir keine anderen eingefallen wären, sondern weil ich diese beiden Worte "Arschficken" und "Weltfrieden" nebeneinander so gerne mag.
    Ich werfe übrigens Wörter nicht in Waagschalen, sondern versuche, daraus schlau zu werden.
    Also, ich frage ja nach, weil ich etwas nicht verstanden habe. Mir dann zu sagen, dass ich "Bahnhof" verstehe, ist überflüssig, denn sonst hätte ich ja nicht nachgefragt.

    Du mischt alles wie ein unerfahrener Barmixer als Shake: So und trink das nun!
    Aber genau das hatte ich Dir doch gerade an den Hut geknallt. Dass ich nicht verstehe, wieso Lustkugeln und Erdbebentote in einen Shake kommen. Was hab ich jetzt falsch vermischt?

    Liebe Grüße,
    101010

  12. #12
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.309
    Sind wir wirklich noch bei dem Gedicht, das Farbkreis eingestellt hat?
    Dann verstehe i c h nur Bahnhof.

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    in der deutschen Atacama
    Beiträge
    249
    Also ich bin total hin und weg von dem Gedicht.
    Rauschhaft saugt es mich auf, zieht mich in den Bann und lässt mich melancholisch und nachdenklich zurück, weswegen ich gleich wieder vorne anfange.
    Danke dafür
    Gruß
    Slarti

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    ein unbedeutender, nasser Planet nah am Zentrum des Dunklen Universums
    Beiträge
    1.802
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Sind wir wirklich noch bei dem Gedicht, das Farbkreis eingestellt hat?
    Dann verstehe i c h nur Bahnhof.
    Nein, sorry, ich bin OT gegangen und hab Chatterlady angepflaumt. Völlig irrationales Verhalten. Muss am Mond liegen oder am Wetter.
    LG

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Hallo, alle miteinander, danke für eure Aufmerksamkeit.

    Sind wir wirklich noch bei dem Gedicht, das Farbkreis eingestellt hat?
    Drunter, allerdings schon ziemlich weit.

    Nein, sorry, ich bin OT gegangen und hab Chatterlady angepflaumt. Völlig irrationales Verhalten. Muss am Mond liegen oder am Wetter.
    Oder am Eichhörnchenvetter?

    Also ich bin total hin und weg von dem Gedicht.
    Rauschhaft saugt es mich auf, zieht mich in den Bann und lässt mich melancholisch und nachdenklich zurück, weswegen ich gleich wieder vorne anfange.
    Meine Absicht ist das nicht gewesen, das mit dem Bann. Vielen Dank fürs Lesen.

    21,26 Uhr ...
    so, ich mache weiter - Farbkreis,
    um zu vollenden, was ich begann.
    ...
    Ich kann Farbkreis nur sagen - denke er positiv, was auch immer war.
    Das Gedicht ist sehr schwermütig am Ende,
    aber es wird ein Kettenlöter die gebrochene Kette wieder löten kommen
    Das kommt auf den Kapitän drauf an, hat er dich mitgenommen?

    Ich denke, nur das 2 x Sehnuscht gehört noch umgeändert, in der Mitte.
    Da musst du dir ein anderes Wort einfallen lassen. Meinem Gefühl nach beim Lesen.
    Ja, das S ist verrutscht. Es ist ohne Gefühle geschrieben, die sind auf dem Meer geblieben.

    Carla Bruni ist eine mutige Frau .... ach ja, wegen Japan .... die Anzahl der Opfer erreichte bereits Tausend, hast du schon gehört? Carla Bruni ist eine mutige Frau ...
    Burgenland liegt an der Grenze von Ungarn, die Heimat von Carla Brunis Ehemann, der Schwefelsee ist durch seine Heilkräfte bekannt, Carla Bruni, aus Italien, durch ihre Nacktphotographien, das hat schon alles eine Verbindung; die Japaner telephonieren, sie haben einen unterirdischen Bunker für die Bevölkerung, bei Überschwemmung wird das Wasser dort hinein und wieder abgeleitet oder für was anderes genützt, ab dreißig Meter Tiefe ist man vor Erdbeben geschützt...

    Aber das ist jetzt hier nicht das Thema. Hier geht es um das Gedicht von Farbkreis. Ich selber habe noch keine Meinung dazu,
    Nanu?

    "tun" ist ein Hilfsverb, das man m.E. nur im äußersten Notfall gebrauchen sollte.
    "Wie brennt das grelle Licht!" wäre evtl. eine Lösung.
    Und statt "Dieser" gefiele mir "Jener" besser.
    "Dieser" hier gehört zu mir, "tut" kann vieles sein, z..B. es schwieg. "Jener" ist dein.

    arschficken für den weltfrieden
    lalalalala.
    Das kommt der Wahrheit in jedem Falle und ohne scheiß poetisch sehr nah.

    Lieben Gruß an alle
    Farbkreis

    Sollten die Zitate nicht genügen, kann ich gerne noch die Nicknamen einfügen, oder habe ich etwas übersehen, nicht zitiert? Dann werde ich gerne näher drauf eingehen. Habe eigentlich gedacht, das Gedicht würde unkommentiert untergehen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden