1. #1
    Sydney ist offline Nachteulen- & Koalaparadies
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Marzipanland
    Beiträge
    549

    Aus dem Schatten

    Oft ist das Herz von Kummer schwer.
    Der Geist spürt keine Freude mehr.
    Seelenschutt auf Seelenteer.
    Der Rabe krächzt nur: Nimmermehr!

    Mit kalten, dunklen Schwingen,
    Die Wünsche still behüten,
    weil Leid und Zorn noch wüten,
    bringt er den Geist zum klingen.

    Und Alice aus dem Wunderland,
    die schüttet aus die Tapferkeit,
    macht Seelenqual zu Heiterkeit
    Und hält den Raben in der Hand.

    Und ist das Herz von Kummer schwer,
    dann braucht man Freude umso mehr.
    Sie tröstet jeden, der noch weint,
    auch wenn die Welt verloren scheint.
    Geändert von Sydney (13.04.2011 um 22:02 Uhr)

    Quare suo iure noster ille Ennius sanctos appellat poetas, quod quasi deorum aliquo dono videantur.
    Cicero

    .___.
    {o,o}
    /)__) <3 Be good, I'm watching you.
    -"-"-

  2. #2
    Sydney ist offline Nachteulen- & Koalaparadies
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Marzipanland
    Beiträge
    549
    Hai. xD
    Bin wieder unter den Lebenden und kann dir endlich antworten.

    Und das nennst du ´Hoffnung und Fröhliches`?
    Jepp. Ich stehe auf Kontrastbetonung. Je schrecklicher es vorher war, umso schöner wird es irgendwann sein.

    Kurz: Ich glaube deiner Freude nicht,
    dass sie Jeden tröstet, denn mich tröstet sie nicht.
    Ja. Die Winterdepression sitzt da wohl doch noch ein bisschen zu fest. Man hat dann ja auch manchmal Phasen, da will man etwas Positives schreiben und dann kommt da son Dreck raus. Hach. Und ich denke dann einfach immer: mach ein gutes Ende draus! Sei nicht so depressiv, aber naja. Mal klappts, mal eben nicht.

    Und dann noch das mit Alice im Wunderland! Das würde ich mir nie nie nie nie nie gestatten,
    ein hehres allgemeingültiges Symbol wie den Raben mit einem Dandy-Flittchen in einen Kontext zu stellen...
    Hach. Ich hattes von Edgar allen Poe gelesen – wie heißts noch gleich – und naja da habe ich den Raben entnommen und wollte ein Gegengewicht zu dem Schattenvieh. Also dachte ich: Wie wäre es denn mit Alice? Magie, Mut, Märchen und Irrealismus in einem.

    Zum Glück bist du du, und leider ich ich...
    Das kann positiv und negativ sein. Dein Freund denkt sich nicht, dass du die Verkörperung ein hinduistischen Totengöttin bist (Witz…).

    Das ist keine reinste Freude. Dubios, dubios!!!
    xD

    und ein anfänglich sauberes und scharfes Gedicht der Trauer
    nach einer Hans Plonka Gedächtnis-Strophe (2) (das fasse ich als Beleidigung auf…xD)
    durch Alice Lolly-Pop-Kontrast (3) in die Irre geführt
    und als Chimera enden lassen einer Freude (4), die zu diffus erscheint, daher Fazit aus anamolischer Sicht:
    Die scharfe Symbolik wurde nicht weiter verfolgt dramaturgisch, sondern durch einen Symbolik-fremd und diffus-Körper
    verwaschen, sodass die Freude mangels starkem weiterem Symbol nicht stark genug ausgearbeitet werden konnte,
    um im Finis die gewählte Rubrik zu rechtfertigen, daher Schlussfolgerung aus anamolischer Sicht:
    Die Winter-Depression wurde noch nicht gänzlich überwunden, willkommen in meiner Welt.
    Uahhahahahahaah. xD xD

    Naja, nee, ist schon ganz in Ordnung!!!
    Du weißt auch nicht so ganz, wo wir stehen. Im Wunderland oder in der Realität?

    Danke für deinen aufschlussreichen Kommentar. Liebe Grüße. Sydi.

    Quare suo iure noster ille Ennius sanctos appellat poetas, quod quasi deorum aliquo dono videantur.
    Cicero

    .___.
    {o,o}
    /)__) <3 Be good, I'm watching you.
    -"-"-

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.094
    hallo sydney;

    Wenn ich kurz was sagen darf;
    Mir gefällt dein Werk, inhaltlich auf Grund des Themas
    und handwerklich ob seiner sauberen Verarbeitung.

    Mir gefällt die Alternative nicht, sondern genau so wies oben steht.

    Sehr gerne gelesen und kommentiert,
    Behutsalem
    Mein NeuestesMan nehme...
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  4. #4
    Sydney ist offline Nachteulen- & Koalaparadies
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Marzipanland
    Beiträge
    549
    Hai.

    @anamolie:

    Aber dennoch: Meide das Forum aus DEINEN freien Stücken und bleib unter den Lebenden, denn den Spruch
    Bin wieder unter den Lebenden und kann dir endlich antworten.
    bezweifele ich.
    Ja. Na, dann sagen wir, dass ich scheintot war.

    warum schüttet er dann immer Asche in mein Frühstücks-Schälchen und fängt zu singen an?!?
    (Witz...)
    xD Du solltest ihn vielleicht darauf hinweisen, dass Götter es eher vorziehen, dass man ihnen die Füße küsst, anstatt sie mit Asche zu betäuben.

    Habe grade gedacht: Es mag wichtig sein woran wir glauben, aber es ist auch wichtig,
    woran wir uns entschliessen nicht mehr zu glauben.
    Ich glaube nicht mehr an Krankheit, Schmerz, Schwäche, Not und Tod.
    Dafür an das ewige Leben im heiligen Geist Gottes. Total befreiend sowas!
    Kann ich mir vorstellen. Ich könnte nie so einfach alles über Bord werfen, aber ich sage mir einfach:
    „Du kannst jetzt nicht krank werden, denn du hast deine Mathematikhausaufgaben noch nicht erledigt!“ (Schlechtes Beispiel, wenn ich an Mathe denke, dreht sich mir der Magen um! xD)

    Schöne Grüsse von Alice! Geniesse den Frühling und Sommer und meide das Internet!
    Das sind kranke Dinge von kranken Menschen!!! Freiheit und Glück sind dort nicht!
    Man braucht von allem ein bisschen. Ich lese sehr gerne und zocke weniger, aber auch dort begegnet mir meine Alice. Ich kanns aber nicht lassen und werde es auch nie lassen. xD Dafür bin ich einfach zu süchtig.

    LG.

    @Behutsalem:

    Wenn ich kurz was sagen darf;
    Mir gefällt dein Werk, inhaltlich auf Grund des Themas
    und handwerklich ob seiner sauberen Verarbeitung.
    Das macht mir wieder Mut. Ja. Ich glaube, ich liebe mein Werk auch. Die Alternative ist düster und blöd. Außerdem bedeutet „trösten“ ja nicht, dass man danach vollkommen frei und glücklich ist, sondern, dass man die ersten traurigen Stunden besser aushalten kann und nicht mehr so am Abgrund steht.

    Danke für deinen netten Kommi.

    Liebe grüße. Syd.

    Quare suo iure noster ille Ennius sanctos appellat poetas, quod quasi deorum aliquo dono videantur.
    Cicero

    .___.
    {o,o}
    /)__) <3 Be good, I'm watching you.
    -"-"-

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. der im schatten...
    Von minirilke im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 18:25
  2. Schatten
    Von Cyparissos im Forum Japanische Formen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 13:53
  3. Nur ein Schatten
    Von Marla im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 15:33
  4. Schatten
    Von LaHood im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 15:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden