Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708

    Kommentarfaden zum Lyrischen Lexikon

    Hallo Leute,

    Wie schon im Lexikon selbst erwähnt ist hier der richtige Ort für:

    • Ergänzungsvorschläge
    • Verbesserungsvorschläge
    • Linkvorschläge
    • Korrekturen
    • Kritik aller Art


    Das Lexikon findet ihr hier

    Viel Spaß mit dem Lexikon und den Links.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Geändert von MisterNightFury (27.07.2011 um 16:31 Uhr)
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gera im schönen Thüringen
    Beiträge
    1.210
    Hallo Nachteule,

    Dein Lexikon finde ich eine sehr gute Idee, da ist schnell mal nachgeschlagen, wenn man einen bestimmten Begriff sucht, Lob!

    ich habe auch mal was beizusteuern, ich fertigte mir eine kleine Hilfe an über die verschiedenen Zeitformen vom Standpunkt des Schreibers aus



    Präsens – Plural 1: Gegenwartich sitze im Sessel
    Präteritum - Plural: vom Sprecher aus gesehen Vergangenheitauch wir sagten uns einst
    Perfekt – Plural: : dass das Geschehen vom Standpunkt des Sprechers aus zwar vergangen ist, sich aber doch auf seinen Standpunkt beziehtManchmal bist Du Morgens ohne deine Zahnprothese herumgelaufen
    PQP – Plural: das ein Geschehen zeitlich vor einem anderen, vergangenen Geschehen einordnet.Vielleicht hatte ich unbewusst schon längst einen Umbruch in meinem Leben herbeigesehnt,*


    über Deinen Titel lässt sich streiten, vielleicht eher Nachschlagewerk ?

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    303
    Hi Albin,

    Ich finds sehr gut, dein Lexikon, aber das wusstest du ja schon.
    Die Tabellen sind sehr gut geworden.
    Ist ein Akrostichon ein Stilmittel? Dann habe ich bisher immer falsch gedacht.
    Ist ja nicht so schlimm...
    Merlins Idee finde ich gut.

    LG Lydia

    Ps.: Ich stecks in meine Signatur.
    Geändert von Lydia:) (19.07.2011 um 20:17 Uhr)
    Bote des Boten des Bösen. ;)
    Es wäre schön alle früheren Kommentare löschen zu können ohne Beiträge zu verlieren... ;-)
    Lyrisches Lexikon! Du vermisst einen Kommentar?!
    Nutzungsbedingungen
    ! Wettbewerbe! Bitte abstimmen! =D!

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.292
    Hallo!

    Zuerst einmal: Sehr schön! Ein kurzes prägnantes Nachschlagewerk für alle Neulinge.

    Ich werde es mal auf jeden Fall in meine Allgemeinen Einführungen aufnehmen.

    Ich denke, dass das eine ganz gute Sache ist. Ich denke, dass man so etwas auch gut als Gemeinschaftsprojekt betreiben könnte. Was ich weiß, hatte glorfindel einmal so etwas ähnliches geplant.

    LG,
    maXces

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708
    Hallo ihr Lieben,

    Vielen Dank für eure durchweg positive Kritik zu meinem kleinen Machwerk hier! Ich habe mich sehr gefreut! (Steckt ja auch eine Menge Arbeit drin, bis man mal kapiert hat, wie das mit den Tabellen hier funktioniert... gell maXces )

    @Merlin
    ich habe auch mal was beizusteuern, ich fertigte mir eine kleine Hilfe an über die verschiedenen Zeitformen vom Standpunkt des Schreibers aus
    Zeitformen ist eine sehr gute Idee! Ich werde da eine neue Rubrik eröffnen! (Ist zwar eigentlich Grammatik, aber das sieht man so besser) Allerdings erst morgen. Du wirst es mir nachsehen könne. Allerdings habe ich eine Frage: Bist du dir sicher mit Plural? Weil eigentlich hätte ich es (zumindest ohne in Wiki nachzusehen) als 1. Person Singular Aktiv eingeordnet. Allerdings habe ich mit der genauen Einordnung von Zeiten meine Probleme, mir hat es bis jetzt immer gereicht Präsens, Präteritum, Perfekt, PQP, Futur I und Futur II zu bilden. Wenn du Lust hast kannst (und natürlich die Zeit) kannst du gerne hier eine Aufstellung einstellen, wie du sie hier gemacht hast (am besten mit einem gleichen Beispielsatz, damit man vergleichen kann), dann kann ich sie in eine Tabelle einpflegen und hier einstellen. Sonst mache ich das natürlich auch gerne. (musst mir nur Bescheid geben...)

    über Deinen Titel lässt sich streiten, vielleicht eher Nachschlagewerk?
    Zu beginn sollte es eigentlich nur für wirkliche Fremdwörter sein, aber dann ist mir aufgefallen, dass es teilweise schon an den Grundlagen scheitern könnte und dann habe ich mich für dieses "Ausmaß" entschieden. Was hältst du von "Enzyklopädie der Dichtung"?

    @Lydia
    Dich sehe ich heute nicht sehr gerne! Solltest du in deinem Urlaub nicht mir Sonnenbrand im Strandkorb sitzen und abends, komplett fertig vom Meer, mit deiner Familie Karten spielen? Naja, ich gehe aber trotzdem mal auf deinen Kommentar ein, auch wenn er nicht da sein sollte... (wehe jetzt kommt ein :madcool: )
    Ich finds sehr gut, dein Lexikon, aber das wusstest du ja schon.
    Die Tabellen sind sehr gut geworden.
    Danke dafür! Auch wenn ich das erste wusste und für das zweite genug Überzeugungsarbeit geleistet habe. Vielleicht schaffe ich es auch irgendwann, die Tabellen gleich breit zu machen...

    Ist ein Akrostichon ein Stilmittel? Dann habe ich bisher immer falsch gedacht.
    Ist ja nicht so schlimm...
    Ich bin der Meinung, dass ja. Klar gibt es da noch die Möglichkeit, es als Gedichtform zu titulieren, aber im Grunde genommen "formt" es das Gedicht nicht wirklich, wenn du verstehst, was ich meine. Das einzige, das wirklich beeinflusst wird ist die Anfangsreihe. (vielleicht noch die Strophenlänge, aber dann hört es auch schon auf) Für eine Gedichtform ist es mir zu frei. Aber wie gesagt, ich verstehe, was du meinst. Vielleicht sagen das ja noch mehr, dann werde ich weich.

    Ps.: Ich stecks in meine Signatur.
    NAAAAIIIIN. Wobei... Doch machs...
    Nein, im Ernst, ich freue mich über jeden, der es in seiner Sydnatur... äh.. Signatur hat, denn dann ist die Chance groß, dass es denen, die es brauchen auch weiterhilft. Mach nur Werbung dafür.

    @maXces
    Zuerst einmal: Sehr schön! Ein kurzes prägnantes Nachschlagewerk für alle Neulinge
    Danke! Da hat es sich ja gelohnt, dich und Constantin so zu stressen...
    Ich werde es mal auf jeden Fall in meine Allgemeinen Einführungen aufnehmen.
    Aber wieso ganz unten?

    Ich denke, dass das eine ganz gute Sache ist. Ich denke, dass man so etwas auch gut als Gemeinschaftsprojekt betreiben könnte. Was ich weiß, hatte glorfindel einmal so etwas ähnliches geplant.
    Wie geschrieben, im Wohnzimmer konnte ich nichts finden. Gegen ein Gemeinschaftprojekt habe ich nichts. Denn das Wissen der Vielen ist die größte Macht hier auf Erden. Darum habe ich ja das Forum aufgerufen mich zu unterstützen.
    Aber glorfindel um Hilfe zu bitten geht scheinbar nicht, ich habe mal die User durchsucht, da war er nicht zu finden. Und die weitere Suche im Forum ergab dann, dass er sich hat löschen lassen und nur noch als "Guest" geführt wird. Und das Lexikon im Sprechzimmer war nicht sonderlich ausführlich. Doch als Link für den Jambus etc. taugt es schon. Ziel ist ja auch, dass hinter jedem Wort ein Beispiel mit Link innerhalb des Forums steht.
    Aber wie gesagt, mit Gemeinschaftsprojekt meine ich, dass man hier die Vorschläge macht und sie dann übernommen werden, da sonst die neuen Rubriken nicht so zur Geltung kommen. Sollte ich mal "verschwinden", wovon ich in nächster Zeit nicht ausgehe, kann es ja immer noch ein Mod pflegen. (oder auch wenn ich mal im Urlaub bin, ich bin da nicht sonderlich "Ehrenkäsig".

    Vielen Dank, euch dreien noch einmal für euer Feedback!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    LG Nachteule
    Geändert von Nachteule (20.07.2011 um 01:21 Uhr)
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Gera im schönen Thüringen
    Beiträge
    1.210
    Hallo Nachteule,

    Bist du dir sicher mit Plural?
    ich habe mir die Angaben bei Wiktionary zusammengesucht, kannst ja noch mal vergleichen, ich hoffe, es stimmt
    Du kannst es ruhig einfügen, wenn du möchtest, Du bist ja der Chef hier

    Enzyklopädie der Dichtung fände ich etwas hochtrabend, dann schon eher
    Enzyklopädie Gedichte.com, oder Nachschlagewerk Gedichte.com, ooooder
    Schlag nach bei Nachteule
    kannst ja mal eine Umfrage starten

    lieben Gruß
    Merlin

    mal im Ernst, Dein Name sollte ruhig im Titel enthalten sein, du hast es ja ins Leben gerufen ...
    Geändert von Merlin* (20.07.2011 um 01:46 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    806
    Hallo Nachteule,

    es gibt eine ziemlich gute (wenn auch vor langer Zeit angelegte) Stichpunktsammlung von Kam, die Dir vielleicht ein paar Ergänzungen liefern könnte. Du findest den Faden im Forum dichterplanet und dort, wie es sich gehört, in der Werkstadt => Theorie => Literaturtheorie => Grundbegriffe der Lyrik. Auch Beteigeuze hat im Rabenwindforum etwas ähnliches aufgezogen, das ich seinerzeit ganz nützlich fand.

    Ich nehme an, dass Dir unsere eigenen Sprechzimmerfäden zu den Themen jeweils zu umfangreich waren? Denn da gibt es fraglos große Kleinode *lacht*
    Vielleicht wäre es zumindest gut, wenn Du die thematisch passenden an entsprechender Stelle verlinkst, so dass jemand, der aufgrund Deines Kurzüberblicks sein Wissen vertiefen möchte, einen vereinfachten Zugang bekäme?

    Lieben Gruß
    Nina
    .
    .

    "gesammelte Empfehlungen" von linespur
    Du vermisst einen Kommentar zu Deinem Gedicht?

    Genie ist weniger eine Gabe denn aus blanker Not geborener Erfindungsreichtum.
    Jean Paul Sartre

  8. #8
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.292
    Hallo Nachteule!

    Naja, ich habe ihn unter Wohnzimmer in meinen Allgemeinen Einführungen eingeordnet. Daher ganz unten.

    Ein paar Anmerkungen (gestern war meine Zeit leider sehr knapp):
    Zum Hexameter: Linkempfehlung!
    http://www.gedichte.com/showthread.p...-zum-Hexameter

    Auch das allgemeine Schema sieht ein wenig anders aus:
    X x (x)/ X x (x) / X | x | (x) / X | x | (x) | / X x x / X x wobei | die stellen von möglichen Zäsuren andeutet.

    Zum Oxymoron: Es ist eigentlich das 'Zusammenziehen von Gegenteilen', etwa Hassliebe, bittersüß. bittersüß ist ein Oxymoron, bitter (als Gegenteil von süß) hingegen nicht.

    Zu Yoda: Yoda ist ein Jedimeister.

    Dennoch gefällt es mir sehr gut. Wenn es noch weiter wächst (was ich hoffe), ist das ein super Faden.

    LG,
    maXces

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708
    Hallo zusammen,

    Und wieder darf ich mich bei drei Leuten für ihre Kommentare bedanken!

    @Merlin

    ich habe mir die Angaben bei Wiktionary zusammengesucht, kannst ja noch mal vergleichen, ich hoffe, es stimmt
    Ich habe beschlossen, das erst mal nur kurz zu halten, also jede Zeit nur kurz anschneiden. (die Zeit nennen, ins Deutsche "übersetzten" und dann einen Beispielsatz.) Das sollte eigentlich reichen. Und wenn mir dann irgendwann mal langweilig wird, werde ich das bis in jede Person und in Aktiv und Passiv getrennt unterteilen. Aber das wird sicherlich dauern.

    Du bist ja der Chef hier
    Cool, einmal im Leben Chef sein. Dann kann ich HN ja absagen. Ich muss nicht mehr Unternehmensführung studieren.

    Enzyklopädie der Dichtung fände ich etwas hochtrabend, dann schon eher
    Ich weiß, aber mir ist nichts besseres eingefallen...

    Schlag nach bei Nachteule
    Wie wäre es mit "Nach(t)schlagen bei der Eule"?
    Die Idee mit einer Umfrage ist nicht schlecht. Ich werde das mal oben einfügen, als zusätzlichen Punkt "Namensvorschläge"

    @linespur
    es gibt eine ziemlich gute (wenn auch vor langer Zeit angelegte) Stichpunktsammlung von Kam, die Dir vielleicht ein paar Ergänzungen liefern könnte. Du findest den Faden im Forum dichterplanet und dort, wie es sich gehört, in der Werkstadt => Theorie => Literaturtheorie => Grundbegriffe der Lyrik. Auch Beteigeuze hat im Rabenwindforum etwas ähnliches aufgezogen, das ich seinerzeit ganz nützlich fand.
    Ich werde mich mal umschauen und gegebenenfalls etwas "wildern". Das klingt zumindest interessant. Hier passt es m.E. der Beschreibung nach nicht in die Werkstatt, sondern besser ins User für User, aber da geht es ja nicht, darum nur der Kommentarfaden, damit der wenigstens dort ist, wo er am besten aufgehoben ist und man nicht lange suchen muss.

    Ich nehme an, dass Dir unsere eigenen Sprechzimmerfäden zu den Themen jeweils zu umfangreich waren? Denn da gibt es fraglos große Kleinode *lacht*
    Du hast recht. Im doppelten Sinne. Die Fäden sind für eine kurze Einführung zu ausführlich. Doch zur weiterreichenden Erklärung sehr gut. Ein paar habe ich schon verlinkt, aber noch nicht für alle etwas gefunden. Ist halt einfach sehr viel und unübersichtlich. Ich werde mich aber immer mal wieder durch das Sprechzimmer wurschteln, auf der Suche nach guten Links.

    Vielleicht wäre es zumindest gut, wenn Du die thematisch passenden an entsprechender Stelle verlinkst, so dass jemand, der aufgrund Deines Kurzüberblicks sein Wissen vertiefen möchte, einen vereinfachten Zugang bekäme?
    Habe ich ja teilweise. S.O. Wenn du einen tollen Link kennst, dann nur her damit!

    @maXces

    Zum Hexameter: Linkempfehlung!
    Wird aufgenommen.

    Auch das allgemeine Schema sieht ein wenig anders aus:
    X x (x)/ X x (x) / X | x | (x) / X | x | (x) | / X x x / X x wobei | die stellen von möglichen Zäsuren andeutet.

    Zum Oxymoron: Es ist eigentlich das 'Zusammenziehen von Gegenteilen', etwa Hassliebe, bittersüß. bittersüß ist ein Oxymoron, bitter (als Gegenteil von süß) hingegen nicht.

    Zu Yoda: Yoda ist ein Jedimeister.
    Wird alles korrigiert. Du weißt ja, man muss immer ein paar Dinge einbauen, die nicht ganz stimmen, damit man sieht, wie Aufmerksam gelesen wird.
    Ich bin nur schockiert, dass Word Jedimeister kennt. Ich ging davon aus, das kennt es eh nicht und habe darum nicht geschaut, ob es richtig ist... schlimmschlimmschlimm...

    Vielen Dank nochmal euch dreien für eure hilfreichen Kommentare!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    PS: Außer der Wilderei müsste jetzt alles gemacht sein. Die beiden Fäden habe ich mir aber angesehen und als sehr ausführlich empfunden. In den nächsten Tagen (oder besser Nächten) werde ich mich da mal genauer umsehen. Vielen Dank, Nina, für diesen Hinweis! Wenn irgendetwas fehlt, einfach melden!
    PPS: Das Rabenforum ist aber sehr düster...
    Geändert von Nachteule (20.07.2011 um 17:26 Uhr)
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  10. #10
    Kurzflügler Guest
    Oxymoron:
    Man unterscheidet zwischen vier Kategorien des Oxymorons:


    1. Addierende Zusammensetzung: Zusammenfügung gleichberechtigter Wortglieder, die einander widersprechen. (Beispiele: "bittersüß", "traurigfroh")

    2. Contradictio in adjecto: Widerspruch zwischen einem Substantiv und dem adjektivischen Beiwort. (Beispiel: "schwarze Milch der Frühe" (Celan))

    3. Paradoxon: nur scheinbar bestehender Widerspruch (Beispiel: "sich am Eis verbrennen"), oft in Form des Widerspruchs zwischen Logik und Glauben (Beispiel: "Der Tod ist das Leben").

    4. Katachrese/Bildsprung: fehlerhafter Bildsprung, meistens bei verblassten Metaphern (Beispiel: Wenn alle Stricke reißen, hänge ich mich auf.)
    Geändert von Kurzflügler (22.07.2011 um 20:51 Uhr) Grund: Lexikonverlinkung (Oxymoron)

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708
    Hallo Kurzflügeler,

    Danke für deinen Kommentar! Freut mich, dass dir die Idee auch gefällt!

    Zur Ballade:
    Die Ballade enthält Elemente aus allen drei Gattungen (Lyrik, Epik, Drama) und ist nicht bloß eine lyrisch verdichtete Erzählung. Goethe spricht hier vom "lebendigen Ur-Ei", das noch alle drei "Grundarten der Poesie" in sich trägt.
    Die Ergänzungen der Ballade habe ich eingefügt. Da deine Ausführungen zum Oxymoron aber den Rahmen der Tabelle sprengen, werde ich sie verlinken. Es wäre Cool, wenn du den Rest Löschen könntest, dass nur das Oxymoron dasteht, damit man die Erläuterungen sofort sieht. Die Ausführungen zur Ballade habe ich ja bei mir einkopiert, sie wären also nicht verloren. (ist aber auch kein Problem, wenn es stehen bleibt.)

    Vielen Dank für deine Mühe!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Geändert von Nachteule (22.07.2011 um 09:03 Uhr)
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  12. #12
    Kurzflügler Guest
    Hallo Nachteule,

    nichts für ungut, aber so wie du die Ballade jetzt definierst, ist es noch verkehrter als vorher. "Erzählendes Gedicht" mit "Elementen der Epik" ist redundant. Außerdem vereint eine Ballade immer - und nicht nur meistens - Elemente aus Lyrik, Epik und Drama. Entschuldige, wenn ich da pedantisch wirke, aber ich finde, wenn man so ein Lexikon erstellt, dann muss es auch richtig sein.

    Vorschlag:
    Ballade: In der Umgangssprache ein "erzählendes Gedicht", besitzt jedoch den formalen Anspruch, Elemente aus allen drei Gattungen (Epik, Lyrik und Drama) zu vereinen.

    Die Definition des Oxymorons würde ich auch ändern. Im Moment wird der Begriff nur auf die addierende Zusammensetzung reduziert.

    Vorschlag:
    "Widersprüchlichkeit (siehe hier)"

    Die Beispiele würde ich an dieser Stelle auch um eines aus den übrigen Kategorien erweitern. Gerade weil es zu den berühmtesten Oxymora gehört, würde ich da deshalb Celans "schwarze Milch der Frühe" aufnehmen.


    Die Mühe ist gern geschehen. Den letzten Beitrag werde ich dann gleich deinem Wunsch entsprechend überarbeiten.

    Liebe Grüße,
    Kurzflügler

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708
    Hallo Kurzflügler,

    Vielen Dank, dass du dich noch einmal her bemüht hast! Ich habe die beiden Änderungsvorschläge übernommen. Könntest du dir das Oxymoron noch einmal anschauen, ob ich deinen Vorschlag richtig verstanden habe?
    Auch Danke, fürs zusammenschmelzen deines anderen Beitrags!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  14. #14
    Kurzflügler Guest
    Hi Nachteule!

    Ich würde weitere Erklärungen nicht auf den Beispielen verlinken, sondern sie ins Definitionsfeld ziehen und als solche kenntlich machen. Ein verlinktes "(siehe hier)" würde meines Empfindens schon genügen; ohne entsprechende Markierung ist die Gefahr aber relativ groß, dass die Links übersehen werden.
    Ursprünglich meinte ich, dass es genügt, wenn man nur das Beispiel Celans noch mit aufnimmt. Zumindest das Beispiel für die Katachrese würde ich in der allgemeinen Erklärung auch wieder raus nehmen, weil es ohne nähere Erläuterung sicher mehr Verwirrung stiftet, als dass es hilft. Bei dem Beispiel Celans würde ich noch den Autor in Klammern hinzufügen und es der Ordnung wegen ans Ende setzen.
    Widerspruch schreibt man ohne e!

    Gute Nacht! ^_^
    Kurzflügler

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.708
    Hey,

    Ist ja schon spät, da können Missverständnisse passieren. Hoffe ich. Die Links werde ich dann in nächster Zeit "nach vorne ziehen". Dafür ist es jetzt zu spät, nicht dass noch mehr Fehler passieren.
    Ich habe es jetzt angepasst. Hoffe ich
    von wegen Widerspruch ohne "e". Oder meinst du das hier "Wiederspruch"? Da ist doch keins...
    Nee, im ernst, habe ich geändert. Danke. (Blöde Uhrzeit um so etwas zu machen, aber ich weiß halt nicht, wie ich morgen Zeit habe und möchte es nicht allzulange liegen lassen.)

    Danke für dein wachsames Auge! Wir Flügeltiere müssen ja zusammen halten!

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Lexikon der Lexika!
    Von Terrorist im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 12:45
  2. .com´s Lexikon untergegangener Wörter
    Von Expulsor im Forum Allgemeines
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 19:21
  3. Petition für mehr lyrischen Anstand
    Von Kajn Kokosknusper im Forum Forenspiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 23:36
  4. Lebendes Lexikon
    Von Ibrahim im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 23:56
  5. Ritter der lyrischen Gestalt
    Von Cimex im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 21:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden