1. #1
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    2
    hallo leute..ich als neues Mitglied will euch mal mein Gedicht vortragen.Es entstand aus eigener erfahrung...bin mal gespannt obs euch gefällt....


    Ich denke nur an Dich,
    ganz einfach ich liebe dich

    Doch was bringt mir diese Liebe
    wenn ich sie nicht auch von dir kriege?

    Ich kann dich nicht vergessen
    wie's auch klingt ich bin besessen

    ich weiss du bist verliebt
    werd ich deshalb auch versiebt ?

    wie die andern es tun die mich nicht mögen
    wenn ich springe würds einen stören ?

    Doch irgendwann is schluss mir dem gewimmer
    denn mit dem zeugs mach ich's nur noch schlimmer

    Wär ich nur ruhig gewesen und hätt dir nichts gestanden
    dann ständ mein Herz jetzt nicht in Flammen

    Ich würd dir alles geben
    wenns sein muss mein Leben

    Du wünschst dir bestimmt es sei alles ein Scherz
    doch für mich ist es teifer Schmerz

    Jetzt lass ich's so wies hier steht
    und werd sehen wies weitergeht

    na gefällts euch ? mir auf jeden Fall denn es nimmt mich sehr mit ;(



    Der Friede sei mit euch ihr Kinder der Natur !!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    grüß dich!
    ich möchte dir unbedingt zurückschreiben, denn ich wünsche mir auch, dass jemand zu meinen gedichten etwas kundtut - und selbst wenn es wirklich eher kritik (im negativen sinne) ist, ist es besser als niemand gibt auch nur einen mucks dazu.
    schließlich will man ja wissen, wie die zeilen, die ein teil von einem sind, auf die anderen wirken... ich zumindest...

    also, ich bin finde dein gedicht sehr schön.
    ich bin vielleicht nicht ganz der meinung, wenn du schreibst "was bringt mir diese liebe ....", weil ich der meinung bin, dass liebe IMMER berechtigung hat zu existieren - und je mehr je besser und dass es abolut nichts damit zu tun hat ob man wieder geliebt wird. es ist nur das "ego", das aufschreit und sich windet, das herz liebt einfach und erfreut sich daran dieses wunderbare gefühl des liebens empfinden zu können.
    ich glaube, dass wir uns viel zu sehr vom ego leiten lassen.
    außerdem: auch wenn man sich "bloßstellt", wenn man zu seiner liebe steht, sie eingesteht und der andere im schlimmsten fall sogar noch blöd lästert: es gibt nichts heiligeres als eine tiefe liebe zu empfinden - genieren muss sich niemals der, der liebt sondern nur der, der mit füssen danach tritt.
    tschuldige, jetzt hab ich urlange philosophiert ...
    wie auch immer: ich mag dein gedicht!
    schönen tag noch,
    alles liebe,
    schatzkammer

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    2
    danke
    hats noch wer gelesen ?
    Der Friede sei mit euch ihr Kinder der Natur !!

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    38

    Schönes Gedicht....

    Hey du,
    ich finde dieses Gedicht sher schön.
    Besonders gefällt mir daran der stimmungswechsel.
    Befandest du dich in dieser Lage?
    Ich scho oft.
    Ciao Child Of The Night
    Traue Niemanden außer dir selbst, denn fast Niemand ist das was er zu seien scheint!
    Jeden Tag geht die Sonne auf!
    ...aber auch wieder unter.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Verzweiflung
    Von Shyra im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 16:00
  2. Verzweiflung
    Von Mador im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 18:19
  3. Verzweiflung
    Von lacrimula im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 13:51
  4. Verzweiflung
    Von LArA M. im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 14:28
  5. Verzweiflung
    Von Punk007 im Forum Archiv - 1. Wettbewerb
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2003, 13:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden