1. #1
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    jetzt sitz ich da
    und fress hinein -
    alles was reinpaßt
    und nicht zu klein.

    warum ich's tu?
    ich weiß es nicht
    eine fratze scheint mir mein gesicht

    ich hass mich selber im moment
    wie ich so dasitz -
    wie ein depp

    ich streichle meinen dicken bauch
    das alles scheint mir wie ein brauch
    ich hass mich selber
    fress hinein ...

    doch was danach kommt
    g'hört nur mir allein
    ich zieh zurück mich still und leise
    dies alles ist wohl nicht sehr weise

    ich trink ein bißchen
    geh auf's klo
    ja, ja das mach ich immer so

    vielleicht soll nur das fett allein
    auf diese weise wieder draußen sein
    vielleicht jedoch bin ich es ganz -
    ich fühl mich wie 'ne dumme gans

    da knie ich vor dem klo herum
    und spuck und spei - es ist zu dumm
    ich schöre mir: ab jetzt nie wieder
    doch glaub ich mehr der tante frieda

    ich kenn mich selber gut genug
    ich brauche keinen selbstbetrug
    ich bin zu schwach, zu klein, zu dumm
    ich fühl mich fett - ich hass' mich drum

    dass ich in wahrheit bin sehr hübsch
    erkenn ich nicht im augenblick
    vielleicht dann morgen in der früh
    wenn ich wieder in den spiegel seh

    glücklich macht mich all das nicht
    kann nicht mal blicken in mein gesicht
    vielleicht will ich mich selber strafen
    wie all die worte, die mich trafen

    doch was auch war - es ist vorbei!
    ich könnte doch beginnen neu
    ich bin ein großes mädchen heut
    das sehr, sehr viel am leben freut

    ich bin doch klug und wirklich stark
    warum bin ich zu mir so hart?
    die ich doch ständig mich begleite
    will ich nichts schönes mir bereiten?

    glaub ich, es steht mir wohl nicht zu
    zu sein ganz glücklich so wie du?
    sag ich nicht immer: jeder ist wie er ist -
    wann sag ich MIR das ins gesicht?

    vielleicht könnt ich's mir glauben,
    und selber mir erlauben
    zu sein wie ich bin
    ab jetzt werd ich mich unterstützen darin!

    wenn ich auch nicht was besres bin,
    schlechter stell' ich micht jetzt nicht mehr hin
    nun nehm ich an mich wie ich bin -
    und schenk mir einen andren sinn




    dieses gedicht widme ich einer sehr guten freundin von mir
    und wünsche ihr von ganzem herzen, dass sie den weg aus dieser teufelsspirale weiter so mutig und tapfer geht, jeden tag ein stückchen weiter und weiter und weiter ....

    DU BIST WUNDERBAR! UND ICH WÜNSCHE DIR, DASS DU DAS SELBER ERKENNST UND ANERKENNST!
    GOTT SEGNE DICH!




    alles liebe,
    schatzkammer

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    41

    :-(

    Das ist so traurig..so real..ich wünsche deiner freundin alles Gute!!

    bye bye
    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen, es scheint zwar leer, doch es mildert die Stöße des Lebens!

    Alles Liebe,die aerztin

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    danke, das ist sehr lieb von dir ....
    alles liebe,
    schatzkammer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden