Seite 1 von 5 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219

    Judenverfolgung, Ghettoisierung, Pogrome, Holocaust

    Mal eine kleine und unschuldige Überlegung von mir:

    Die Jesusmörder, (man verfolge die Historie) waren, wie Jesus auch, nicht nur Judäer.

    Aber mal in die neure Geschichte seit Mittelalter:
    Den Juden war es überall verboten, Handwerker, Ausbilder, Meister, Landbesitzer, Bauern, Tierzüchter, Künstler, eigenständig zu sein. Lediglich "Wechsler" dürften sie sein, war nicht verboten.
    Bankleute würde man sie heute nennen.

    Dann wurde wieder einmal ein "Brunnen vergiftet" ( um von den Fehlern oder Nachlässigkeiten der Regierung abzulenken) - hoppla-hopp wurden die Juden verbrannt und im besten Fall verbannt -
    und ihre Vermögen wurden eingezogen.


    Was war denn im dritten Reich der Unterschied?
    Es ging nicht um die Religionszugehörigkeit!!!!
    Es waren hochdekorierte Juden im WK I.


    Es ging um das Vermögen!

    Geld regierte den Holocaust. Immer und überall.


    Und nebenbei ging es - untergeordnet-um den Neid auf die Intelligenz.
    Gegen die waren Indolente schon immer allergisch.
    Auch wenn sie sich durch die AUSROTTUNG ins eigne Fleisch schnitten.


    Wer weiß denn noch, was die Juden in christlichen Ländern zahlen mußten, um überhaupt dort im Ghetto w o h n e n zu dürfen? In drangvoller Enge!
    Und w e m haben sie Böses getan?
    Sie wehrten sie nie und wurde von den Christen zur Schlachtbank ebenso gezwungen wie in die Feuer.
    Jesus würde sich für die schämen, die in seinem Namen handelten.



    B.

    (zornig, weil der Glaube so oft vorgeschoben wird als Indiz)
    Geändert von Cyparissos (25.11.2011 um 17:13 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Hallo Barbarossa

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Mal eine kleine und unschuldige Überlegung von mir:

    Die Jesusmörder, (man verfolge die Historie) waren, wie Jesus auch, nicht nur Judäer.
    dazu hätte ich eine Frage: Wurde Jesus an einem Freitag verurteilt und getötet? Ich kenne mich mit den Feiertagen leider nicht aus, ist es der K-Freitag? In diesem Falle waren gar keine Hebräer (Juden?) oder besser, Menschen, die die zehn Gebote befolgen, anwesend. Weder zum Richten, noch zum Schreien in der Masse. Wie heute den Medien, sollte man nicht alles glauben, was die damaligen Römischen Kolonialherren im nachhinein zu ihren Gunsten schrieben.

    Die Verfolgung beginnt nicht im Mittelalter. Den Grund sehe ich in der Frage: "Wo ist denn nun dein Gott?" Die Schriften wurden von den Heiden übersetzt, die ersten von den Rabbinern, unter Drohung, in griechisch, wenn ich mich nicht täusche (la Septante). Ich denke nicht, dass Geld der Grund ist, sondern Neid und der Wunsch des Menschen, als Gott, König, oder was auch immer, in Jerusalem die Welt zu beherrschen, und vom Lebensbaum des Paradieses zu naschen Geht es nicht heute auch darum? Geld kann man doch drucken, wer druckt es eigentlich?

    LG Kalinka

  3. #3
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Hi, Kalinka -


    ich schrieb nicht von Geld, ich schrieb von Vermögen.
    Das, was man heute Haus und Hof nennt. Den Viehbestand. Das Grundstück, die Felder.

    Du schreibst an meiner Intention vorbei.
    Aber interessant.


    b

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Hallo Barbarossa

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen


    Es ging um das Vermögen!

    Geld regierte den Holocaust. Immer und überall.
    Ich stelle noch einmal meine Frage: Wer druckt das Geld?

    Wer es druckte, regierte den Holocaust?

    Zuerst dachte ich: So ein Thema in der Laberecke? Aber woanders kann man nicht mehr diskutieren?

    Auch heute klagt man Israel an, Häuser für seine Familien zu bauen. So ein kleines Land, man gönnt es ihnen nicht? Wenn man bedenkt, dass Millionen ermordet wurden, im 2.Weltkrieg, und wie viele vorher? Wer wohnt jetzt in ihren Häusern, wer auf ihrem Land? Afrika, Europa, wahrscheinlich auch anderswo.

    Noch vor etwa 200 Jahren, wurden Menschen, die nicht das Kreuz anbeten wollten, enteignet. Wollten sie es immer noch nicht anbeten, wurden sie getötet. Im 2.Weltkrieg war es immer noch so. Wer nicht getauft war.

    Auch heute schauen alle zu. Vielleicht sind sie ja ausgezogen, wie damals, aus Ägypten. Ja, so wird es sein

    Wir sehen nur noch den Schein.

    LG Kalinka

  5. #5
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Doch!

    Wer damals nicht Marrane wurde ( um sein Leben und das seiner Familie zu retten) wurde verbrannt, das Vermögen wurde eingezogen.
    W o v on glaubt man denn, kamen die Reichtümer?
    Kleinvieh ( als dies und schlimmer wurden die Juden behandelt) gab Mist.
    Es war ja s o leicht, sie auszubeuten, zu verfolgen, sie zu mißhandeln:
    Der Klerus war Gesetzgeber. Und witterte die Reinheit, über die er selbst nicht verfügte.
    Grund genug für Verfolgung und Bereicherung.
    Pfui.

    B.

  6. #6
    Jazemel Guest
    Na bravo anamolie,

    soviel menschenverachtenden Schwachsinn, in derart komprimierter Form gibt es selten hier im Forum zu lesen.
    Und ja, du hast Recht, die Scheiße, die du hier kübelweise ausschüttest, kann dir durchaus den Bann einbringen. Ich werde es intern zur Sprache bringen.

  7. #7
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    @ anamolie :


    Nä. Dein vergötterter Hitler war ein kleines feiges Würstchen, mehr nicht.
    Vorher ein Großmaul. Schandmaul.
    Mit Groß- und Schandmäulern an der Seite.

    Leider haben diese Schandmäuler Millionen das Leben gekostet.
    Vergessen?

    B.


    In meinen Augen bedarfst Du einer Hilfe.
    Geändert von Cyparissos (26.11.2011 um 12:12 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Guten Tag in die Runde

    soviel menschenverachtenden Schwachsinn, in derart komprimierter Form gibt es selten hier im Forum zu lesen.
    Und ja, du hast Recht, die Scheiße, die du hier kübelweise ausschüttest,
    Dem schließe ich mich an, es tut gut zu lesen, was man selbst nicht ausdrücken kann. Ich möchte noch hinzufügen: In derart raffinierter Form, dabei ist wohl der erste Trick bei solchen "Verkündungen" so viel wie möglich Intellektuelles daherzulabern, in der Hoffnung, niemand würde den Text verstehen, da das Lesen zu anstrengend ist. Hier ein relevanter Auszug einer der geschickt versteckten Lehren:

    Blöd nur, dass er halt ein Monster war. Aber selbst das ist mir mittlerweile egal.
    Ich erteile Adolf Hitler hiermit Absolution, ich vergebe ihm, dafür, dass er MICH SELBST einige Millionen mal getötet hat!
    Wer schreibt hier? Ein Priester? Wer kann sonst, und auch nur im Katholizismus?, die Absolution erteilen? Die Lamentation ums Ego, die Unschuld, die sozusagen mal bildlich betrachte, die Gaskammern und Konzentrationslager verleumdet, mit dem Gedanken: Ich bin doch wichtiger, ich will bedauert werden.

    Dann wird alles umgedreht, schmackhaft gemacht. Mit dem Gedanken: Wir, (die Gläubigen?), sind unschuldig, durch den Glauben werden uns alle Greueltaten, vergangene, aktuelle und zukünftige vergeben, der Mörder kommt auch ins Paradies, aber nur wenn er der rechten Religion angehört? Der, des Gottes auf Erden, der die absolute Macht hat die Absolution zu erteilen? Ich bau das nicht weiter aus, denn es ist mein persönliches Textverständnis, verbleibe mit der wiederholten Frage:

    Wer druckt (druckte) das Geld?

    und mit freundlichen Grüßen
    Kalinka

    Ps.: Und jetzt aber fleißig ran, an die Forenspiele, das Thema hier zumüllen, vor den Augen der "Gäste" verschütten...

  9. #9
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Hi, Kalinka -


    die jeweilige Regierung (in welcher Form auch immer) druckte Geld.
    Aber das waren lediglich Assignaten, die die Inflation schürten.
    Vor ihnen hatte schon der kluge Talleyrand gewarnt; Necker hat nicht auf ihn gehört.

    Mir geht es um die wirklichen Werte:
    Grund und Boden. Immobilien ( nach dem 3. Reich zum größten Teil wertlos), Gold, Schmuck.
    Das kann man nicht drucken.
    Das wurde den Juden abgenommen, geraubt, gestohlen. Schon immer.

    Geld regiert die Welt. Der Schwächere muß dran glauben.


    LG
    Barbarossa

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Guten Tag allerseits,

    damit man das Thema nicht aus den Augen verliert:

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Mal eine kleine und unschuldige Überlegung von mir:

    Die Jesusmörder, (man verfolge die Historie) waren, wie Jesus auch, nicht nur Judäer.

    Aber mal in die neure Geschichte seit Mittelalter:
    Den Juden war es überall verboten, Handwerker, Ausbilder, Meister, Landbesitzer, Bauern, Tierzüchter, Künstler, eigenständig zu sein. Lediglich "Wechsler" dürften sie sein, war nicht verboten.
    Bankleute würde man sie heute nennen.

    Dann wurde wieder einmal ein "Brunnen vergiftet" ( um von den Fehlern oder Nachlässigkeiten der Regierung abzulenken) - hoppla-hopp wurden die Juden verbrannt und im besten Fall verbannt -
    und ihre Vermögen wurden eingezogen.


    Was war denn im dritten Reich der Unterschied?
    Es ging nicht um die Religionszugehörigkeit!!!!
    Es waren hochdekorierte Juden im WK I.


    Es ging um das Vermögen!

    Geld regierte den Holocaust. Immer und überall.


    Und nebenbei ging es - untergeordnet-um den Neid auf die Intelligenz.
    Gegen die waren Indolente schon immer allergisch.
    Auch wenn sie sich durch die AUSROTTUNG ins eigne Fleisch schnitten.


    Wer weiß denn noch, was die Juden in christlichen Ländern zahlen mußten, um überhaupt dort im Ghetto w o h n e n zu dürfen? In drangvoller Enge!
    Und w e m haben sie Böses getan?
    Sie wehrten sie nie und wurde von den Christen zur Schlachtbank ebenso gezwungen wie in die Feuer.
    Jesus würde sich für die schämen, die in seinem Namen handelten.



    B.

    (zornig, weil der Glaube so oft vorgeschoben wird als Indiz)


    Hallo Barbarossa.

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Doch!

    Wer damals nicht Marrane wurde ( um sein Leben und das seiner Familie zu retten) wurde verbrannt, das Vermögen wurde eingezogen.
    W o v on glaubt man denn, kamen die Reichtümer?
    Kleinvieh ( als dies und schlimmer wurden die Juden behandelt) gab Mist.
    Es war ja s o leicht, sie auszubeuten, zu verfolgen, sie zu mißhandeln:
    Der Klerus war Gesetzgeber. Und witterte die Reinheit, über die er selbst nicht verfügte.
    Grund genug für Verfolgung und Bereicherung.
    Pfui.

    B.
    was ist heute anders, ich stellte meine Frage folgendermassen (sorry, habe kein SZ kopiert, aber das passt ganz gut, oder?)


    Wer druckt (druckte) das Geld?


    in Beziehung zum #1

    Es ging um das Vermögen!
    Geld regierte den Holocaust. Immer und überall.
    Wenn, wie du sagst, die Regierung das Geld druckte, dann frage ich mich z.B. warum die griechische Regierung heute nicht genug davon druckt, um seine "Schulden" ab zu bezahlen. Warum überall gleich Uniformierte (wird die Ausrüstung in China hergestellt?, oder made in Taiwan?) auf das demonstrierende (für soziale Gerechtigkeit) Volk einknüppeln oder sogar hineinballern.

    Der Mensch ist käuflich? Man braucht Menschen. Braucht man sie nicht mehr, können sie industriell versorgt werden? Aus Knochen machte man Seife, Margarine, aus Asche Diamanten etc. Die Medizin braucht Körper, Organe bringen viel Geld, Forschung über alles? Man hat mir gesagt, dass die Kinder, noch nicht tot, als Hundefutter dienten (irgendjemand überlebt immer, doch wer willl es hören?). Es gibt auch Bücher, z.B. in New York, die wertvoll sind, weil sie in Leder gebunden sind. Feines Leder aus Menschenhaut.

    LG


    Zitat Zitat von TarasBulba Beitrag anzeigen
    Falls ein Gott wirklich solche Gräuel wie Ermordung von Kindern und Frauen in Millionenhöhe geplant hat, dann pfeif ich auf diesen Gott!
    Dann tue ich alles, um seinen Plänen entgegenzuwirken! Wie kann ein allmächtiger Gott, der so derartiges im Sinn hätte, den Menschen seine schwachsinnige und dummdreiste Aufgabe übertragen?
    Aber TarasBulba` Die Ermordung von Millionen Kindern und Frauen und Männern wurde doch gerade von denen ausgeführt, die gegen den Allmächtigen alles taten.
    Geändert von Farbkreis (27.11.2011 um 10:30 Uhr) Grund: Kopie v. S.1

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.986
    Hallo zusammen,
    ..... und der Vatikan hält noch immer die Akten um den Zweiten Weltkrieg und die Greuel verschlossen. Kant, und Heine, um nur zwei zu nennen, stehen auf dem Index, Hiltler nicht!
    Grüßle,
    Medusa.

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Zitat Zitat von TarasBulba Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle verlasse ich die Diskussion rund um anamolie und möchte mich bei den Diskussionsbeteiligten für die Ausuferung vom eigentlichen Thema weg entschuldigen.
    Mein Kontrahent wiederholt sich und geht nicht auf meine Ausagen ein, das ist ermüdend und nicht produktiv.
    Hier nochmal deutlich: Liebe anamolie, wenn du weiteren Diskussionsbedarf hast, kontaktiere mich bitte per PN. Ich bin gerne bereit, weiter zu erörtern, ohne den Thread dafür zu missbrauchen.

    mfG
    Hallo,

    ich hoffe nicht, dass meine Bemerkung s.o. dich aus dem Faden verscheucht. Es geht um ein Thema, das ich oben noch einmal kopiert habe. Vielleicht habe ich das Thema aber nicht verstanden, denn wie ich hier lese, geht es um die Diskussion eines einzigen User?

    Ich habe den Titel so gelesen: Judenverfolgung, Ghettoisierung, Pogrome, Holocaust

    Anomalie benutzt in ihrem letzten Kommentar ein Wort für Schwarze, das bei uns strafbar ist, selbst wenn es für Drogenhändler gebraucht wird, deshalb kann ich es nicht zitieren, damit mache ich mich strafbar. Warum gehst du nicht darauf ein, wenn es in Deutschland erlaubt ist?

    Ich hatte den Eindruck, die Hetze wird geschrieben, damit der Faden geschlossen wird? Oder warum, wie ich aus deinem Kommentar entnehme, willst du nur mit anomalie diskutieren? Für die Pädophilie gibt es einen Faden im Wohnzimmer, zu dem aus dem Verkehr gezogenem Gedicht (in der Moderation zitiert).

    Soll Hitler heilig gesprochen werden? Wenn man bedenkt, wie viele Kinder verschwanden, denk doch mal. Auch viele Schwedinnen haben Hitler ein Kind geschenkt, so eine Art Geburt X. Das soll man nun alles vergessen?

    LG Kalinka

  13. #13
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Schwedinnen haben Hitler ein Kind geschenkt.

    Wie darf ich das verstehen?

    B.


    Haben wir damit nicht schon das Thema verlassen?

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.350
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Schwedinnen haben Hitler ein Kind geschenkt.

    Wie darf ich das verstehen?

    B.


    Haben wir damit nicht schon das Thema verlassen?
    Ein Kind für das Vaterland, das Mutterverdienstkreuz etc., gehört zu den Gedanken des dritten Reiches und von Hitler war die Rede. Die Schwedinnen waren damals schon nicht prüde, mit der Verhütung klappte es wohl nicht so, ledige Mütter waren noch nicht gut angesehen. In Deutschland waren ihre Kinder willkommen, Geburt X nennt man in Frankreich die anonymen Geburten, Die Frau gebiert ohne Identität. Es gibt dazu Dokumentarfilme.

    Was geschah mit den jüdischen Kindern? In Spanien wurden sie unter Zwang bekehrt, getauft und bekanen meist den Namen "Carmen" (auch in Filmen dokumentiert). Frauen, die ihre Kinder den Nonnen anvertrauten, suchten oft vergebens nach ihren Kindern, einige kamen auf eine australische Insel und wurden dort von den Mönchen (die Jungs) schwer misshandelt. Die Mädchen von ihren Arbeitgebern, bei denen sie den Haushalt führten, bis sie schwanger waren, dann wurden sie verjagt. Der Film dazu ist eine wahre Begebenheit, er ist grausam, leider habe ich den Namen vergessen.

    Das gehört doch zum Thema, oder nicht? Komme noch mal zurück, wie ich gelesen habe, wurde ich nicht verstanden.

    LG Kalinka

    @TarasBulba

    @ Kalinka: Ich verstehe deine Aussage nicht ganz. Natürlich handelten sie gegen die, wohlgemerkt, moderne Ethik des Christentums. Dass sie aber immer im Namen eines beliebigen Gottes handelten, steht wohl außer Frage.
    Nein, ich meinte das Gegenteil. Indem sie die Juden verfolgten, die Kinder bekehrten, oder ganze Familien ermordeten, taten sie dies gegen den Allmächtigen, um ihn mit der Vernichtung seines Volkes aus der menschlichen Erinnerung zu tilgen, m.M.n.

    LG
    Geändert von Farbkreis (27.11.2011 um 17:02 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Australien?

    Australien wurde von englischen Sträflingen "besiedelt", zuerst männlichen, die die Behausungen zu schaffen hatten, danach von straffälligen Frauen, die zur Vermehrung beitragen mußten.

    Was hat das mit Schwedinnen im 3. Reich zu tun? Die schenkten doch A.H. keine Kinder!
    Verwechselst Du das mit Marienborn oder mit den Holländerinnen, die (wie Französinnen auch) aus Nor zu Kollaborateurinnen wurden?

    Jüdische Kinder mußten samt ihren Eltern ins Gas.
    Wohin sonst?


    Wenn dir der Begriff Ghetto nicht so ganz deutlich ist:
    Informiere Dich über das Warschauer Ghetto. D a v o n gibt es einen echten Dokumentarfilm, der mich an den Rand meines Menschseins brachte.


    Barbarossa

Seite 1 von 5 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Pogrome der Neuzeit
    Von Slartibartfass im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 21:05
  2. Holocaust
    Von Rosiel im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 19:51
  3. Ich leugnete den Holocaust
    Von DerSchatten im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden