1. #1
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    3

    Question Zusage vom karin fischer verlag

    hallo zusammen
    bin neu hier und hab eine wichtige frage:
    ich schreibe seit über 10 jahren gedichte und habe diese alt fotobuch mit eigenen fotos passend zu jedem gedicht erstellt... nur für mich zu meinem geburtstag. das buch habe ich leuten gezeigt und die fanden es richtig gut und haben mich auf die idee gebracht und dafür ermutigt, es einem verlag zu schicken, bzw. die ausgedruckten seiten vorzulegen. ich habe im netz nach verlagen gesucht und bin auf den karin fischer verlag gestossen - den hab ich dann spontan angeschrieben... mit 10 seiten und die haben nach 14 tagen geantwortet und wollten meine komplette gedichtsammlung... getan, alles geschickt und nach 4 wochen habe ich zwei angebote zur buchveröffentlichung bekommen ...leider gegen vorkasse d.h. ich müsste zwischen 2000 (ohne fotos) und 8000 (mit fotos) euro berappen für mein buch.
    bin am rechnen und hin- und herüberlegen und besprechen... mach ichs oder mach ichs nicht?
    was meint ihr? ist es den versuch wert? das angebot klingt sehr gut, die vermarkten das usw.
    lg, bommel

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    518
    hai bommel.
    willkommen im forum (hoffentlich wirst du´s auch "richtig" nutzen.)
    ich habe zwar keine erfahrung mit verlagen (und kann natürlich, ohne die qualität deiner gedichte zu kennen, nur theoretische aussagen machen) - aber grob kann man sagen: finger weg vom drauf-zahl-verlag! das riecht nach abzocke!
    natürlich ohne garantie usf. - aber wenn du nach "karin fischer verlag seriös" googelst, kannste dir dein eigenes bild machen.
    vorsicht!
    wenn du deine gedichte an deine freunde verschenken willst, kommste im copy-shop billiger weg.
    gruß,
    wortsport.

    nachtrag:
    wenn du auf spiegel online den artikel namens "die schönsten seiten des schwachsinns" suchst, wirds vielleicht deutlicher...
    gruß
    Geändert von wortsport (12.12.2011 um 16:33 Uhr)
    ach, aber mit versen ist so wenig getan, wenn man sie früh schreibt. man sollte warten damit und sinn und süßigkeit sammeln ein ganzes leben lang und ein langes womöglich, und dann, ganz zum schluss, vielleicht könnte man dann zehn zeilen schreiben, die gut sind. denn verse sind nicht, wie die leute meinen, gefühle (die hat man früh genug) - es sind erfahrungen. (rilke)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132
    Hallo bommel,

    dem möchte ich in Gänze zustimmen. Bei diesem Angebot lächelt nur einer, und das ist der Verlag. Finger weg von solchen Abzockern!

    LG W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    3
    hallo,
    und danke für die schnellen reaktionen auf meine frage... da ich die kohle auch nicht im keller drucke, werde ich mich tatsächlich von dem angebot entfernen... die vorstellung war zwar schön, aber so viel geld hab ich nich mal eben übrig. werde jetzt weiter im netz recherchieren wie ich mein buch günstig drucken und vertreiben könnte. es soll nicht nur für freunde und familie als geschenk sein, sondern ich würde es schon gerne verkaufen. ...ich weiß, dass ein steiniger weg vor mir liegt, aber wenn ich die 2000 bis 8000 euro sparen könnte... bin ich bereit den zu gehen.
    hat jemand tipps?
    lg, bommel

    so, ich noch mal... hab mir jetzt die nächsten schritte überlegt...
    werde seriöse verlage anschreiben ca. 4-5 und eine auswahl meiner gedichte anbieten... und abwarten
    und wenn das nix werden sollte... eventuell mal mit selbst drucken (epublic, boD) versuchen...
    habt ihr vorschläge für verlage, die keinen zuschuss verlangen?
    lg, bommel
    Geändert von Nachteule (13.12.2011 um 11:06 Uhr) Grund: Doppelposting

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132
    nee, bommel,

    kann ich nicht mit dienen. Aber warnen, das schon: Einen Verlag für Lyrik zu finden, grenzt an ein Wunder. Das sollte der Ehrlichkeit halber gesagt sein. Vorher sollte man in renommierten Literaturzeitschriften Veröffentlichungen vorweisen und den einen oder anderen Lyrikpreis gewonnen haben. Sonst wird es richtig hart.

    LG W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    3
    ok. denkst du es wäre eine möglichkeit das buch auf eigene kosten zu drucken (BoD? epubli?) und versuchen anzubieten?
    würde beides parallel machen - verlage anschreiben, zeitschriften anschreiben, an wettbewerben teilnehmen.
    hab mich jetzt voll darin verbissen wegen dieser doofen zusage, die ja eigentlich seit gestern nichts mehr über meine gedichte aussagt... daher bin ich jetzt unsicher, ob sie überhaupt qualität haben...????

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    795
    Tagchen bommel!

    Vielleicht solltest Du Dich erst einmal fragen, was Deine Lyrik so einmalig sein lässt, dass irgend ein Leser sie kaufen sollte?

    Lyrik kann man bis zum Er... bis zur Ekstase mein ich natürlich (*smile*) online lesen, ohne einen Pfennig dafür zu bezahlen; in diesem Forum beispielsweise. Gefällt mir der Stil eines Autors, komme ich über eine Suchfunktion an all seine Gedichte; ich kann sie ausdrucken, an die Wand hängen (jaha, Achtung Urheberrecht!), auswendig lernen etc. Warum sollte ich in einen Band Deiner Gedichte Geld investieren?

    Wenn ich unbedingt gebundene Lyrik, also Buchform möchte, wartet der Buchmark mit einer Fülle auf, die seinesgleichen sucht - erstaunlicherweise gibt es in der Tat mehr Lyrikbände, als Schnulzenromane (ohne diese Lyrikbände nun qualtitativ in ihrer Gesamtheit über die Schnulzenromane zu heben; leider sind manche Schnulzenromane in der Tat gehaltvoller, als das Gestammel eines selbsternannten Lyrikers...) Meinst Du, dass ausgerechnet Deine Gedichte da eine sinnvolle Konkurenz darstellen?

    Dann fällt mir noch etwas ein, was mir mein Vater mal netterweise vorgerechnet hat, als ich noch ganz ganz klein war: Wenn ich pro Tag meines Lebens es schaffe, im Schnitt ein Buch zu lesen (nein, ich behaupte mal, das schaffe nicht nur ich nicht) und wenn ich dieses über einen Zeitraum von 70 Jahren beibehalte, dann komme ich in Summe im Leben auf 365 x 70 Bücher, also man gerade 25550. Der Durchschnittsleser kommt wohl eher auf eines pro Woche, also nicht einmal 3700 Bücher im Leben. Nun stell Dich hin und sage, es wäre gerechtfertigt, dass eines dieser kostbaren 3700 Bücher Deines sein sollte *zwinker*. Also ich möchte nicht in Konkurenz zu all den von mir geschätzten Autoren jemandem mit meiner Schreibe die Zeit stehlen...

    Es gibt Formate, wo man für relativ wenig Geld sich ein eigenes Buch zurechtschustern und in geringer Auflage (ich glaub ab so 10 Stück) drucken lassen kann. Letztendlich kann man sogar mit den Fotobandangeboten (gibt es sogar von Lidl, hab ich grad gesehen *g*) Lyrik in gebundene Seiten bannen, so man denn ein wenig Phantasie mitbringt. Mir persönlich brächte das nicht Erfüllung; aber ggf. würde Dir das gefakte Eigenfabrikat im Bücherschrank etwas bedeuten. Google und vergleiche die Angebote.

    Gruß
    Nina
    Geändert von linespur (14.12.2011 um 08:11 Uhr)
    .
    .

    "gesammelte Empfehlungen" von linespur
    Du vermisst einen Kommentar zu Deinem Gedicht?

    Genie ist weniger eine Gabe denn aus blanker Not geborener Erfindungsreichtum.
    Jean Paul Sartre

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Karin
    Von Egopus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 11:26
  2. Kostenlose Veröffentlichung beim Verlag
    Von levampyre im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 15:43
  3. Verlag
    Von Bakunins Bart im Forum Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 06:57
  4. Independent-Verlag
    Von roque im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 14:43
  5. Frage zum Copy Wright und verlag
    Von morpheus120 im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 22:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden