Seite 10 von 11 Erste ... 891011 Letzte
  1. #136
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.915
    Also keine Navigation zum schnellen Suchen und Finden, sondern einen Irrgarten zum gemütlichen Verweilen. Passend zum Fest. Ja, ihr lasst euch schon etwas einfallen. Da kann man nicht meckern. Will ich auch nicht mehr. Alles ist möglich!

    Frohes Fest
    Geändert von Artname (21.12.2017 um 19:46 Uhr)
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  2. #137
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    Ich unterstütze den Vorschlag, denn nicht Quantität...sondern Qualität sollte der Maßstab sein. Wenn die zu erwartende Anzahl der Beiträge der Maßstab ist...dann Glückwunsch zu Beiträgen...wie sie unter dem Titel "warum ist Kommunikation" zu lesen sind.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #138
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    744
    Ich finde auch sehr schade, dass der Vorschlag nicht etwas wohlwollender aufgenommen wird.
    Wie viele solcher Vorschläge von usern gibt es denn eigentlich pro Jahr?

    Das soll keine rhetorische Frage sein. Ich könnte die Zurückhaltung verstehen, wenn permanent jeder alles neu erfinden will.
    Wenn das nicht der Fall ist, kommt es mir etwas dogmatisch vor, einen Wunsch von langjährigen und (zumindest mir) als besonnen erscheinenden usern derart rigoros zurückzuweisen.

    Okotadia

  4. #139
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.889
    Hallo Okotadia,

    aber nur, weil es wenige Vorschläge gibt, heißt das ja nicht, dass wir die wenigen Vorschläge blind übernehmen müssen oder können. Ich habe ja begründet, warum diese Idee nicht auf mein Interesse stößt.
    Und wenn wir jeden Vorschlag übernehmen würden, dann gäbe es auch keine Wettbewerbe mehr und Moderatoren dürften keine eigenen Gedichte mehr einstellen, da beides von Terrorist so gewünscht wurde.

    Gruß
    Nachteule

  5. #140
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.235
    Ich finde eine solche Rubrik durchaus erwägenswert für ein Lyrikforum, das mehr Wert auf den aktiven Austausch seiner Hobbylyriker legt, als auf die reine Lowcost-Veröffentlichungsplattform. Den Vorschlag als Unterrubrik in "Besonderes" finde ich gut, da wäre sie gut aufgehoben.

    Ich habe mal meine persönlichen Themen gecheckt: Von 151 Gedichten betreffen 14 Gedichte diese Thematik. Ich hatte die Meisten in die Rubrik Humorvolles/Satire gesteckt, ein paar ins Philosophisch-Nachdenkliche. Aber sie waren natürlich weder zum Totlachen, noch haben sie wirklich eine philosophische Tiefe, wenn ich mich nicht gerade im Zustand eines Deleriums befinde und mich überzeugt fühle, dass meine Sicht auf das Gedicht als solches die Welt verändern wird.

    Vielleicht bietet eine solche Rubrik einen kleinen spannenden Raum im Haus der Lyrik, vielleicht entwickelt sie sich aber auch nur zu einer unspektakulären Abstellkammer - wer weiß. Warum sollte man es nicht für einen definierten Zeitraum ausprobieren, mit der Maßgabe, dass im Falle, dessen, dass es sich nicht bewährt, alle dort eingestellten Gedichte z.B. ins Diverse verschoben werden. Ich weiß, das macht Arbeit (das wäre ein Argument), aber von der Hand zu weisen, ist der Vorschlag m.E. nicht.

    Euch allen ein wunderschönes und entspanntes Weihnachtsfest und einen herzlichen Dank an die Mods (Ich glaube, das Wort stammt nicht von motzen ab ) für ihr Engagement.

    LG Eremit
    Hinweis: Lyrik im Foyer 2018 in Frankfurt (Oder)

    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

  6. #141
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.915
    Liebe Nachteule,

    wie soll ich denn meine Ruhe finden, wenn du nach erneuter Nachfrage plötzlich so gewichtig mit unserem Terroristen argumentierst? Gestatte, dass ich dann auch Befürworter erwähne. So wie ich das verstehe, sind das hier:

    Dafür:
    Michael Domas, Artname, Miaukuh, Gugol, AndereDimension, Okodatia, Eremit, Verbalcapaccio (nicht abgeneigt),
    Dagegen
    Claudi, Nachteule, Dr. Üppig

    Ab wieviel Prozent Befürworter würdest du denn Handlungsbedarf sehen? 20 Befürworter, 50, 100?

    Vielleicht hat Kaspar Recht: Macht es oder hüllt euch in Schweigen. Aber welchen Sinn hätte dann DIESE Rubrik... ?
    Geändert von Artname (22.12.2017 um 06:39 Uhr)
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  7. #142
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931
    Hallo Nachteule,

    zu Deinem Argument in #136 „dass eine extra Rubrik dafür nicht nach Gedichte.com passt, weil wir eben offene und keine geschlossene Rubriken haben, was "Gedichte übers Schreiben" eben wäre.“

    Manchmal sind die Rubriken wirklich sehr offen oder werden doch so gehandhabt. Eine „Über das Schreiben“ nun wäre wiederum so hermetisch nicht, wenn auch „Gedichte über Gedichte und Bücher“ hier einen Platz fänden.
    Interessant finde ich die kleine Statistik von Eremit in #141. Und die Schwierigkeiten, die er schildert, Metagedichte unterzubringen. Genau!

    Gruß und Grüße
    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Do., 27.9, ist bei "poetry trifft Poesie" der Slammer Christofer mit f mein Gast.
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  8. #143
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.213
    Wird sich doch unter den Usern ein Hacker finden lassen...der diese Rubrik...über die Köpfe der Moderation hinweg...einfach installiert.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  9. #144
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.594
    wo denkst du hin, andi!
    so ein durchschlagen des gordischen knotens würde das problem ja lösen!
    das wollen wir zuletzt!
    schönes fest!
    kaspar

  10. #145
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    966
    Hallo Zusammen!

    Ich finde die Idee gar nicht schlecht. Man könnte ja die Geheimratsecke, die eh keiner braucht umfunktionieren. Aber den Titel "Gedichte übers Schreiben" finde ich ziemlich unattraktiv und Unterrubriken auch. Wer würde da schon reinschauen?
    Wie wärs mit

    Negligé - Gedichte über Musen und das Schreiben, Gedichte und Bücher.

    Negligé wäre - finde ich - eine anziehende Metapher für den Einblick in das Innere des DichterIn beim Verfassen solcher Gedichte.

    Ich hoffe ich konnte behilflich sein.

    LG
    albaa

  11. #146
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.594
    "negligé avec décolleté" vielleicht? und natürlich "soie naturelle".

  12. #147
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    966
    Mich nervt langsam, dass du mich nie ernst nimmst, kaspar!

  13. #148
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.594
    albaa, wenn du deinen vorschlag von nr. 146 ernst meinen würdest und nicht als blanke satire, dann, albaa, wäre das dann echt und wirklich nervig!
    darum kann ich auch deine nr. 148 leider absolut nicht ernst nehmen.
    hahahihihoho!

  14. #149
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.523
    Hallo zusammen,

    Zitat Zitat von Artname
    Ab wieviel Prozent Befürworter würdest du denn Handlungsbedarf sehen? 20 Befürworter, 50, 100?
    es geht weniger um die Anzahl der Befürworter, als um überzeugende Argumente für eine eigene Rubrik. Wenn z.B. Georg Peter gerne eine Rubrik für historische Gedichte hätte, wäre der Wunsch genauso berechtigt und würde genauso wenig in die Struktur passen. Auch der Wunsch weiterer Formen-Rubriken wäre verständlich. Aber irgendwo müssen wir schon eine Grenze ziehen, wenn die Hauptseite noch einigermaßen übersichtlich bleiben soll.

    Zitat Zitat von Eremit
    Ich finde eine solche Rubrik durchaus erwägenswert für ein Lyrikforum, das mehr Wert auf den aktiven Austausch seiner Hobbylyriker legt, als auf die reine Lowcost-Veröffentlichungsplattform.
    Der aktive Austausch wird ja nicht behindert. Metagedichte können ja auch Lowcost-Produkte sein. Meine sind es jedenfalls. Und sollte mir ein anspruchsvolles Gedicht-Gedicht aus der Feder fließen, würde ich mich durch eine extra Rubrik genauso genötigt fühlen, wie z.B. durch die Minimallyrik. Einige minimalistische Sachen hätte ich viel lieber unter "Humor und Satitre" eingestellt, damit es die Humor-Kollegen lesen. Gut, das ist ein persönliches Ding. Aber vielleicht bin ich damit genauso wenig allein, wie Michael mit seinem Wunsch?

    Zitat Zitat von Eremit
    Den Vorschlag als Unterrubrik in "Besonderes" finde ich gut, da wäre sie gut aufgehoben
    Finde ich nicht, weil "Besonderes" nach Form und Präsentationsart strukturiert ist, nicht nach Themen.


    Zitat Zitat von Eremit
    Vielleicht bietet eine solche Rubrik einen kleinen spannenden Raum im Haus der Lyrik, vielleicht entwickelt sie sich aber auch nur zu einer unspektakulären Abstellkammer - wer weiß. Warum sollte man es nicht für einen definierten Zeitraum ausprobieren, mit der Maßgabe, dass im Falle, dessen, dass es sich nicht bewährt, alle dort eingestellten Gedichte z.B. ins Diverse verschoben werden.
    Diesen kleinen spannenden Raum haben wir doch in jedem Gedichtfaden. Warum die Testphase nicht in der Rubrik "Diverse" starten? Jeder, der mag, kann doch seine Metagedichte dort posten. Wenn Ihr befürchtet, dass sie nicht gesehen werden, könntet Ihr Euch ja auf ein besonderes Beitragssymbol einigen. Aber wer seins besser unter "Liebe" oder "Humor" aufgehoben sieht, wäre trotzdem frei, es anderswo einzustellen.


    Zitat Zitat von Albaa
    Negligé - Gedichte über Musen und das Schreiben, Gedichte und Bücher.
    Bei Dir kann ich auch manchmal schwer einschätzen, was ernst gemeint ist, und was ein Witz ist. Aber gut, ich antworte ernsthaft. So eine Überschrift wäre ja nett, wenn sie ins Konzept passen würde, aber natürlich nur, wenn auch die Rubrik ins Konzept passen würde, und vorausgesetzt, wir hätten Platz dafür. Aber solche bildhaften Rubriktitel haben wir ja sonst auch nicht.


    Zitat Zitat von Michael
    Manchmal sind die Rubriken wirklich sehr offen oder werden doch so gehandhabt. Eine „Über das Schreiben“ nun wäre wiederum so hermetisch nicht, wenn auch „Gedichte über Gedichte und Bücher“ hier einen Platz fänden.
    Interessant finde ich die kleine Statistik von Eremit in #141. Und die Schwierigkeiten, die er schildert, Metagedichte unterzubringen. Genau!
    Für alles, was man nicht unterzubringen weiß, haben wir ja schon "Diverse", und das Zuordnungsproblem gibt es nicht nur bei Metagedichten. Das kann ja bei jedem Thema passieren. Ich kann mir auch einfach nicht vorstellen, gezielt in einer Rubrik "Metagedichte" zu stöbern, schon gar nicht in einer "Alles, was irgendwie mit dem Schreiben zu tun hat". Schade, die Intention in Deinem Muschelgedicht hätte ich gern ohne Hinweis erkannt. Bei Deinem Depri-LD stand ich ja auch schon auf dem Schlauch. Aber falls es Dir darum geht, dem Leser durch die Rubrik einen Wink zu geben, gibt es ja auch andere Möglichkeiten, eine Spur deutlicher zu werden. Und ich denke, die Leser werden bei den nächsten Gedichten sowieso aufmerksamer sein. Da werden wir uns bestimmt von beiden Seiten annähern.

    Nachtrag:

    Zitat Zitat von Eremit
    Ich hatte die Meisten in die Rubrik Humorvolles/Satire gesteckt, ein paar ins Philosophisch-Nachdenkliche. Aber sie waren natürlich weder zum Totlachen, noch haben sie wirklich eine philosophische Tiefe
    Ein Gedicht muss ja auch nicht zum Totlachen sein, um in die Rubrik Humor zu passen. Deswegen sind die Rubriken ja so offen. Vielleicht gäbe es aber die Möglichkeit, die eine oder andere noch weiter zu öffnen, z.B. statt "Liebe und Romantik" "Liebe und Leidenschaft". Das ist jetzt aber bitte nicht unbedingt wörtlich als Vorschlag zu verstehen, sondern nur als Anregung für etwas konstruktivere Lösungsanssätze gemeint. Mir persönlich reicht "Diverse" als Alternativrubrik und ich finde sie ideal, wenn man als Autor keine Interpretationslinie vorgeben möchte.

    LG Claudi
    Geändert von Claudi. (25.12.2017 um 09:31 Uhr)
    com zeit - com .com

  15. #150
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    851
    Liebe Moderatoren,

    ich fände es schön, wenn es auch eine Rubrik für Kindergedichte geben würde.

    LG
    Richmodis
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

Seite 10 von 11 Erste ... 891011 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Suche Anregungen
    Von Strassenjunge im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 16:59
  2. Tips, Kritik, Anregungen?
    Von brüderchen im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 13:39
  3. Bräuchte ein paar Anregungen
    Von shy-ana im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 11:23
  4. Anregungen eines Authisten II
    Von ni ju san im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 02:35
  5. Anregungen eines Authisten
    Von ni ju san im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 16:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden