Thema: naturfarben

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541

    naturfarben

    hellblaue braunelleneier
    versteckt unter wildrosen

    füttern sich kobaltblaue
    eisvögel gegenseitig

    säen schwarzblau gefiederte
    eichelhäher bäume

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Lieber Perry .

    Reduzierte und viel geliebte Sprache hin oder her: Hier habe ich Probleme:
    hellblaue braunelleneier
    versteckt unter wildrosen Schönes und deutliches Bild, für mich alles in Ordnung .

    füttern sich kobaltblaue
    eisvögel gegenseitig Geht bei meiner Lesart gerade noch so durch. "'Gegenseitig" klingt für mich allerdings ziemlich hart.

    säen schwarzblau gefiederte
    eichelhäher bäume Hier frage ich mich, was möchtest du zeigen, sagen, bebildern? Also: Die koblatblauen Eisvögel füttern sich mit Braunelleneiern, richtig? Wo kommen plötzlich die Eichelhäher her? Was hat der Schiss eines schwarzblauen Eichelhähers mit dem Sähen eines Baumes zu tun? O.k., der Eichelhäher frisst auch Samen und trägt bzw. verteilt sie und daraus können Bäume entstehen. Aber der Zusammenhang mit dem Eisvogel will mir nicht in den Kopf, weil die Lebensräume der Eisvögel und der Eichelhäher sehr unterschiedlich sind.

    Ich habe schon sehr viel schönere Werke aus deiner Feder gelesen.
    Herzliche Grüße,
    Medusa.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Medusa,
    vielleicht hilft es dir weiter, wenn du ausgehend vom Titel den roten bzw. hier blauen Faden verfolgst.
    Es geht um die Farbe blau in der Natur. Die Braunelleneier, Eisvögel und Eichelhäher haben diese gemeinsam, ansonsten beschreiben die einzelnen Bilder Momentaufnahmen des Betrachters:

    "hellblaue braunelleneier
    versteckt unter wildrosen" -> Nestschutz

    "füttern sich kobaltblaue
    eisvögel gegenseitig" -> Balzfütterung

    "säen schwarzblau gefiederte
    eichelhäher bäume" -> Hähersaat durch ungenutze Vorratshaltung

    Die Bildverbindungen sind vielleicht noch nicht optimal, im Hintergrund hatte ich einen Bogen vom Ei über die Paarung zur Saat im Kopf.

    Danke für dein Interesse und die "kritische" Sicht, die mir Anstoß zum Weiterarbeiten am Text ist.
    LG
    Perry

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.783
    Hallo,

    Wieder mal nicht mit Adjektiven gegeizt. Von daher haette es Medusa eigentlich gefallen muessen Aber wenn schon blau , dann fehlt irgendwie das Wasser um dem Titel Dimension zu geben , was in diesen wirklich zu klein gehaltenen Bildern, Medusas Kritik wiederum unterstreicht

    LG RS
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Laberweinting in Niederbayern
    Beiträge
    2.541
    Hallo Robert,
    die Adjektive sind hier sozusagen das Gerüst, an dem die Bilder hängen.
    Wasser würde hier das Blau nur "verwässern", denn da ist es obligatorisch, wenn auch nur als Himmelsreflektion.
    Bilder klein zu halten, ist ein lyrisches Stilmitteln, denn sie sollen ja lediglich als Trittbretter für die Fantasie dienen.
    Allerdings scheint der "Aufsprung" hier nicht leicht zu fallen.
    Danke für deine Sicht und LG
    Perry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden