Der Kreis beschreibt einen Bogen
Um mich. Er schließt sich
nicht, nicht mehr.

Kurz zuvor bin ich ausgezogen
Und damals zogst du ein.
Ich schreibe ein Gedicht, ich male dich,
doch wo, wohin?

Die Leinwand ist schon voll.
Das Büchlein liegt zerrissen da.
Und ich gehe leider, niemals,
Wie du gehst, durch grüne Alleen,
gehe ich fort.

Doch deine Musik klingt noch nach.
Dein Blick hallt noch nach.
Deine Stimme sehe ich vor mir. Sie
Läuft mit mir durch den Wald
Es weht ein wundersamer Wind
bei alledem.

Der Kreis schließt sich nicht,
Der Schutzwall bleibt intakt.
Und die Entfernung wächst
Zwischen den Polen.
Vor langer Zeit bin ich ausgezogen
Und kam lange nicht heim.
Wohin gehört die Welt, hinein.