Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13

    als ich um die ecke ging.

    Als ich um die Ecke ging,
    fand ich einen Ring.
    der machte bling bling.
    Ich verkaufte ihm für Geld
    und Ich kaufte mir das was mir gefält.
    das war ein Zelt das mich am Leben hält.
    es hatte eine Matratze
    aber die war für meine Katze.
    ich habe den Lotto gewonnen
    und kaufte mir zwei Sonnen....
    und einen neuen Blinddarm
    aber dan war ich letztendlich arm.
    schade.
    Ich hing mich auf im lauf.
    es klapte nicht
    denn es bricht.
    und ich lebe lang und unzufrieden.
    Geändert von schake das bier (08.02.2012 um 19:27 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Hallo Schake das Bier,

    ich verneige mich! Das ist ganz große Poesie!!

    Ne, aber im Ernst. Ich, als psychologie-interessierter Arbeitsloser sehe die Sache so.

    Nun, alles was du schreibst, hat auch eine Selbstoffenbarungsebene:

    Du bist wahrscheinlich ein etwa 13 Jahre alter Junge, der möglicherweise mitbekommen hat, dass z.B. seine große Schwester hier auf gedichte.com ihre Gedichte veröffentlicht. Nun, Dir sind die Scherzanrufe beim Kinder und Jugend-Telefon zu langweilig geworden und dachtest Dir, jetzt mach ich da mal einen kleinen Gaudi!

    Prima, du hast deine Seele in diesem Gedicht frei fließen lassen, was man in der Psychoanalyse freies Assoziieren nennen könnte. Nun, jemand mit so einem Blickwinkel würde dein Gedicht möglicherweise so lesen:

    Das Zelt in in der 6 Zeile deutet möglicherweise auf eine Erektion hin, darauf deutet auch die unmittelbare Nähe zu Matratze hin, was auf Informationen zum Onanieren des Autors hindeutet. Spannend auch die Aussage, dass das Zelt "am Leben hält", also die enorme Wichtigkeit der Sexualität beim Autor widerspiegelt. Ganz spannende interessabt besetzte Bilder folgen, doch mit der Blinddarmnarbe bleibt es weiterhin in der Nähe des Genitalbereichs. Spannend auch die Katze, die das weibliche Geschlechtsorgan symbolisieren könnte.

    Klar steckt auch ein bisschen das Hans im Glück-Geschehen darin und ich wünsche Dir viel Glück bei allem was du tust.
    Ich mag nämlich Rebellen und Auflehnung gegen Autoritäten ist das beste, was ein Junge in deinem Alter machen kann.

    Alles wird gut, solange du wild bist!
    Geändert von Woitek (08.02.2012 um 21:25 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13

    Du psycho

    Und du perverser XD. Wie kennst du mein alter. das mit meine schwester war nicht schwer du standest unter der freundesliste von nachteule und da ist meine schwester freund von. aber hättest mich fast verarscht.
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.179
    Hallo shake das bier,

    Woitek steht nicht auf oder unter meiner Freundesliste...

    Du bist gar nicht auf die Interpretation Woiteks eingegangen. Kann ich das so verstehen, dass du ihm zustimmst? Dann würde ich dich nämlich fragen, ob ich dein Gedicht in die Rubrik "Erotik" verschieben soll.

    Und du perverser XD
    Bitte unterlasse solche Unterstellungen. Das ist hier nicht erwünscht.

    Gruß
    Nachteule
    -Moderator/Mitglied des Userrates-

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13
    Ich hab doch recht komm schon,

    Das Zelt in in der 6 Zeile deutet möglicherweise auf eine Erektion hin, darauf deutet auch die unmittelbare Nähe zu Matratze hin, was auf Informationen zum Onanieren des Autors hindeutet. Spannend auch die Aussage, dass das Zelt "am Leben hält", also die enorme Wichtigkeit der Sexualität beim Autor widerspiegelt. Ganz spannende interessabt besetzte Bilder folgen, doch mit der Blinddarmnarbe bleibt es weiterhin in der Nähe des Genitalbereichs. Spannend auch die Katze, die das weibliche Geschlechtsorgan symbolisieren könnte.

    Denkst ich hab schiss vor dir? ok aber nur weil du älter bist.
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Nein, nein Nachteule, nun lass ihn mal. Jetzt, wo er sich getraut hat mir zu antworten. Wir kommen ja gerade ins Gespräch.

    Mhm, pervers ... Mach Dir wirklich keine Sorgen. An Onanie und Sexualität ganz im Allgemeinen ist überhaupt nichts pervers oder böse. Es ist gut. Wir sind vollkommen, so wie wir sind. Und eine der tollsten Sachen, die wir vom Universum mitbekommen haben, ist die Lustfähigkeit. Pervers ist es möglicherweise, dass uns irgendwer Schuldgefühle deswegen beibringt und wir verklemmt werden, Sexalität und Onanie als pervers bezeichnen und über obszöne Witze kichern.

    Wirklich nochmal. Sexualität und Lust ist gut und Du bist nicht schuld.

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13

    Perverser witziger zack (darf ich das verwenden?)

    Mench bist du witzig. Das zelt musste einfach reimen das war ohne grund.
    ich befriedige mich nicht selbst wenn du das denkst.
    Ich glaub ich bin zu jung für deine poesie was hast du eigentlich mit:

    An Onanie und Sexualität ganz im Allgemeinen ist überhaupt nichts pervers oder böse. Es ist gut. Wir sind vollkommen, so wie wir sind. Und eine der tollsten Sachen, die wir vom Universum mitbekommen haben, ist die Lustfähigkeit. Pervers ist es möglicherweise, dass uns irgendwer Schuldgefühle deswegen beibringt und wir verklemmt werden, Sexalität und Onanie als pervers bezeichnen und über obszöne Witze kichern.
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Du, nichts ist ohne Grund, was in uns abgeht, sucht sich irgendwie einen Weg nach draußen. Bei uns Dichtern, bei deiner Schwester, bei mir und jetzt ja auch bei dir, geschieht das auch über das Schreiben von Gedichten. Das ist uns nun mehr oder weniger bewusst, doch es ist immer da.

    Du darfst mich nennen wie du möchtest, auch perverser Zack, das ist gar nicht schlimm und ändert nichts an meiner Wertschätzung Dir gegenüber.

    Natürlich schränkt die Reimerei, ein bisschen auch dein freies Assoziieren beim Dichten ein. Doch gibt es in der Literaturwissenschaft eben auch die psychoanalytische Deutungsweise und die blickt eben nach entsprechenden Symbolen.

    Nun, in einem hast du sicher Recht, gerade in Lebensphasen, wie der Pubertät kann der sich verändernde Körper, das sich verändernde Fühlen und Erleben überaus sensibel für das Urteil der Außenwelt machen. Möglicherweise vergleicht sich der Mensch dann besonders stark mit anderen und eben ist die eigene Sexualität dann auch ein ganz zartes Pflänzchen, da behutsam angefasst sein muss In eine Zeit in der die Seele Streicheleinheiten sucht stürzt sich der junge Mensch in Konflikte, die ihm eher das Gegenteil beschehren.

    Was mag ich noch sagen, um dich zu wiegen? Mhm, ich weiß nicht ob du zu jung für meine Gedichte bist. Mit jeweils unterschiedlicher Lebenserfahrung, wird man die Texte wahrscheinlich auf unterschiedliche Weise betrachten.

    Mhm, was ich als schade empfinde, ist das du dich nicht befriedigst. Klar ist das ein spannendes Lebensthema vieler Menschen. Welche Bedürfnisse habe ich? Wie kann ich diese Befriedigen? Mit welchem Aufwand? Trägt möglicherweise die Nichtbefriedigung von Grundbedürfnissen dazu bei, dass viele Menschen ein unglückliches Leben fristen, in allen Facetten Hass auf das Leben entwickeln und Kriege führen und sich gegenseitig abmurxen?

    Nun, als Du noch klein warst haben deine Eltern deine Triebwünsche befriedigt. Sie haben Dich saugen lassen und dich gewärmt und gestreichelt und vieles mehr. Je älter Du wurdest haben sich auch deine Bedürfnisse und deine Triebstruktur verändert. Mehr und mehr hast du jetzt Verantwortung über deine eigene Bedürfnisbefriedigung und bist auch damit verantwortlich für dein Glücklichsein.

    Ein Bedürfnis versuchst Du jetzt mehr oder weniger hier zu befriedigen und das ist das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Und ich finde das gut und auch absolut in Ordnung und wünsche Dir, dass du da auch tatsächlich eine Befriedigung und Glücksgefühle erlebst.

    Wirklich, wir lesen hier was Du schreibst. Wir nehmen Dich an. Hier bist du sicher ( Hui so arbeiten ja auch Sekten, also vorsicht, kritisch sein und die letzten beiden Sätze streichen )

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13
    Hahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    Man eh bist du lustig. In dein kommentar hast du perverser mich schon 100te male zum lachen gebracht.
    Und sicher mit:

    Eltern deine Triebwünsche befriedigt. Sie haben Dich saugen lassen und dich gewärmt und gestreichelt und vieles mehr.

    Zo pervers eh, aber eigentlich hast du recht.
    Aber das kann doch nicht dein ernst sein.
    Ach du scheisse.
    Das schreibt mann doch nicht zo öffentlich.
    Und ich bleib dabei DU PERVERSER
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Ich verstehe deinen Widerstand und die Entwertung. Lieber wäre es mir allerdings, wenn du deine agressive Übertragung an mich nicht abschwächen oder verheimlichen würdest. Die humorvolle Abwehr als Deckeffekt habe auch ich lange Zeit mit Erfolg praktiziert.

    Was meinst Du woran es liegen könnte, dass Du glaubst, dass man solche Dinge nicht klar benennt und öffentlich nicht darüber schreibt?

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13
    man man man eh
    bist du lustig, und was soll das? mit ich habe es auch erfolgreich praktiziert.
    geil geil geil geil geil geil gei!!!l
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  12. #12
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Ich traue Dir durchaus zu, dass du die Bedeutung eines Substantives wie "Abwehr" schon verstehst und auch die Frage an dich

    Was meinst Du woran es liegen könnte, dass Du glaubst, dass man solche Dinge nicht klar benennt und öffentlich nicht darüber schreibt?
    beantworten kannst.

    Und wenn nicht, ist das auch nicht schlimm, ist es halt noch nicht der richtige Zeitpunkt.

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13
    OK,wie du meinst.
    Aber du brauchst einen psychiater du psycho.

    Die antwort: das ist so pervers weiss nicht aber ja später denken die zuschauer noch ich bin ein psycho so wie du, oder
    ich bin incompetent.
    aber sollen sie das doch denken XD.
    nur dan liest niemand mein gedicht, ja weiss nicht halt darum
    Geändert von schake das bier (09.02.2012 um 21:26 Uhr)
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.714
    Wie, was meine ich denn? Das du es Dir jetzt einfach machen sollst und in dein Zelt kriechen sollst, dich auf deiner Matratze ausbreiten sollst und mit dem Ring experimentieren? Klar sollst du das?

    Was willst Du wirklich wissen?

    Edit: Das finde ich toll. Dir sind deine Gedichte wichtig? Siehste und ich dachte echt, die sind nur son Quatsch mit Soße und dass du uns veräppeln willst. Aber das ist gar nicht war oder. Wär nämlich schade, weil du ein Sprachgefühl hat und natürlich auch prima Entwicklungsmöglichkeiten.

    Und noch besser:
    aber sollen sie das doch denken XD.
    Ja das mag ich gern hören. Sollen die Leute doch denken was sie sollen. Das ist der Rebell den ich eigentlich erwartet hatte und nicht die kichernde Weichwurst, die Angst vor den Themen hat, die Lyrik durch alle Zeiten hindurch bewegt hat, die Lyrik sind!
    Geändert von Woitek (09.02.2012 um 21:31 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    niemandsland
    Beiträge
    13

    So pervers

    Aber gute idee, hahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaaaa XD
    SCHERZ
    haha

    was ich wirklich wissen wil? mmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhh
    Ob ich später denn lotto gewin sonst muss ich keine lottokarten kaufen
    besuch auch meine anderen gedichte, bitte.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ecke
    Von Walther im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 19:56
  2. Um die Ecke geliebt
    Von skyzerot im Forum Erotik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 12:18
  3. Um die Ecke ge(br.) dacht
    Von Herbstblatt im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 16:36
  4. In der Ecke
    Von QoN im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 22:45
  5. Um die Ecke
    Von mylight1985 im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 03:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden